Eigenes Hobby als Beruf

Eigenes Hobby als Beruf

Das Interview mit dem IT-Spezialisten wurde anlässlich seines 15-jährigen Firmenjubiläums bei Bally Wulff geführt. In seiner Laufbahn bei Bally Wulff konnte er bei abwechslungsreichen Projekten mitwirken und Teil der stetigen Weiterentwicklung innerhalb es Unternehmens sein. Der IT-Experte sei froh darüber, dass er vor 15 Jahren die Entscheidung getroffen hat, bei Bally Wulff mitzuwirken und Teil eines erfolgreichen Teams zu werden.

Dass Cordes sich für Bally Wulff entschied hat der IT-Experte wohl seinem Vater zu verdanken, da dieser bereits vorher schon viele Jahre im Unternehmen beschäftigt war. Cordes kannte das Unternehmen bereits, als es noch unter dem Namen Günther Wulff Apparatebau geführt wurde. Cordes hatte Mathematik studiert und begann bereits neben der Uni Spielhallenanalysen für das Unternehmen durchzuführen. Im Anschluss an sein Studium machte der junge Mann eine Ausbildung zum mathematisch-technischen Assistenten. In dieser Zeit musste er ein Praktikum durchführen, welches er erfolgreich bei Bally Wulff absolvierte. Während des Praktikums konnte der Mathematiker erfolgreich die Schrittmotorsteuerung eines Bally Wulff Würfelgeräts implementieren.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung war Cordes zuerst freiberuflich für das Unternehmen tätig und half bei unterschiedlichen Projekten aus. Am Anfang war sein Spezialgebiet die Soundentwicklung. Da sich jedoch die Computervernetzung immer weiterentwickelte und im Jahr 1995 Windows 95 auf den Markt gebracht wurde, entwickelte sich Cordes Arbeit von der Soundentwicklung weiter bis hin zur System-Administration. Im Jahr 1999 wurde der IT-Spezialist fester Bestandteil des Unternehmens Bally Wulff.

Innerhalb des Unternehmens war er von diesem Zeitpunkt an in erster Linie für die PC- und Netzwerkadministration zuständig, wodurch seine Arbeit sich mehr und mehr in die IT-Abteilung verlagerte. Die projektbezogene Arbeit mache ihm besonders viel Spaß und die Thematik sei genau das, was ihn schon immer interessiert habe, so Cordes in einem Interview. Neben den inhaltlich für ihn besonders interessanten Aufgaben sei es nach seiner Aussage vor allem auch das tolle Arbeitsklima, welches ihn bei Bally Wulff besonders begeistere.