Weiterer Abstieg für Zynga

Weiterer Abstieg für Zynga

Bekannt wurde das Unternehmen durch Spiele auf Facebook, die von Seiten der Entwickler Zyngas auf dem Markt präsentiert wurden. Zu diesen Spielen zählt zum Beispiel noch heute das beliebte Social Game Farmville. Doch nachdem die ersten Spiele auf Facebook mit großem Erfolg gefeiert wurden kamen keine neuen Erscheinungen von Seiten Zyngas, womit die negative Presse für das Unternehmen begann.

Nachdem der Bereich Social Gaming immer weniger erfolgreich und ertragsreich für das Unternehmen wurde konzentrierte Zynga sich auf den Echtgeldmarkt. Hier wurden große Pläne geschmiedet, die mittlerweile zu großen Teilen wieder zurückgezogen wurden.

Nachdem vorerst Markteintritte in mehreren Ländern auf dem Echtgeldmarkt geplant waren, hat Zynga sich nun entschieden lediglich den Markteintritt in groß Britannien zu wagen und anhand des Erfolges zu entscheiden, ob in dieser Richtung weiter gearbeitet werden kann.

Während die Pläne sich änderten haben in den vergangenen Monaten auch einige Veränderungen innerhalb des Unternehmens stattgefunden. Insgesamt 500 Mitarbeiter werden entlassen und Zyngas Gründer Marc Pincus wurde als Chef an die Spitze des Unternehmens gesetzt.

Dennoch schreibt das Unternehmen weiterhin rote Zahlen und im Vergleich zum Vorjahr sank der Umsatz des Unternehmens um 21 Prozent. Auch die Aktie an der Börse fiel um 12 Prozent. Das Unternehmen befindet sich weiterhin in einer Abwärtsspirale, ohne dass derzeit eine Möglichkeit in Aussicht steht, wie in Zukunft wieder schwarze Zahlen im Bereich des Glücksspiels geschrieben werden könnten.

Weitere Negativschlagzeilen bei Zynga

Weitere Negativschlagzeilen bei Zynga

Für das Unternehmen Zynga ist diese Neuigkeit ein großer Verlust, denn Laurence Toney war bisher für allgemeine Management-Tätigkeiten für Zynga Poker zuständig. Der Manager hat nunmehr drei Jahre für das Unternehmen gearbeitet, zwei Jahre davon im Management. Auch im Bereich des Mobile Gamings hatte Toney ganze Arbeit geleistet und sich um die Veröffentlichung des mobilen Sektors bei Zynga bemüht.

Der Austritt von Toney bei Zynga erfolgt ohne besonderen Grund. Laut eigenen Angaben hat er bisher noch keine weiteren Pläne für die berufliche Zukunft. Er gibt jedoch gleichzeitig an, dass er das Unternehmen nicht verlässt, weil er unzufrieden mit seiner bisherigen Situation war. Laut eigener Aussage plant er nur, die unterschiedlichen Möglichkeiten der Branche in beruflicher Hinsicht zu nutzen.

Er habe bereits einige Jobangebote von unterschiedlichen Unternehmen bekommen. Diese beinhalten Teamleiter-Positionen, die offensichtlich das Interesse des Managers geweckt haben. Der ehemalige Manager strebt nach neuen Herausforderungen und sieht die Möglichkeit dessen in einem Jobwechsel.

Dank Zynga Poker konnte das Unternehmen Zynga in der ersten Zeit große Erfolge verbuchen, denn das Spiel war das erste Angebot, welches auf der sozialen Plattform Facebook zur Verfügung gestellt wurde. Doch nicht nur für den Zynga Poker Bereich auf Facebook war der Manager zuständig, sondern es war auch seine Aufgabe das Spiel für den Eintritt in den Echtgeld Markt vorzubereiten.

Neben dem Austritt des Managers verzeichnet Zynga derzeit leider weitere negative Schlagzeilen. Unter Anderem sieht die Position an der Börse für das Unternehmen nicht besonders gut aus, denn die Aktien scheinen stetig am Fallen zu sein. Wie sich die Situation für das Unternehmen in Zukunft auf dem Social und Mobile Gaming Markt sowie auf dem Markt des Echtgeld Glücksspiels entwickeln wird, bleibt vorerst noch abzuwarten.

Präsentation der mobilen App Zynga Slots

Präsentation der mobilen App Zynga Slots

Eine bereits bekannte App für das Smartphone von dem Anbieter Zynga ist Zynga Poker. Die neuste App, Zynga Slots, soll laut den Angaben des Unternehmens von den gleichen Herstellern präsentiert worden sein. Die neue App steht laut Zynga für die entsprechenden Mobilgeräte im Apple Store zum Download bereit. Die dritte Applikation des Unternehmens mit Sitz in San Francisco ist Zynga Bingo.

Mit der App Zynga Slots soll die mobile Spielerfahrung aus dem Hause Zynga noch viel grandioser werden. Sowohl in Bezug auf Sounds als auch in Bezug auf die Grafik und die gesamte Qualität soll die neue App sehr fortschrittlich sein. Das Spielerlebnis an den Spielautomaten via Zynga Slots soll für die Spieler hervorragend sein. Besonders werden vor allem die sozialen Features bei der Applikation des Unternehmens herausstechen, denn in diesem Bereich ist Zynga schon seit langer Zeit Experte.

Aus dem Unternehmen selbst gab der Vizepräsident von Zynga Mobile, Justin Cinicolo, bereits sein Statement ab. Hier wird von Seiten des Vizepräsidenten angegeben, dass mit der neuen App Zynga Slots das Spielerlebnis aus Las Vegas auf die Smartphones kommen werde.

Zusätzlich zu dieser Besonderheit wird den Spielern der Austausch über die sozialen Features wunderbar ermöglicht, was hierbei ein besonderes Highlights ist. Die Bedürfnisse der Spieler werden bei Zynga besonders berücksichtigt, da die Mitarbeiter die Kundenmeinungen regelmäßig auswerten.

Die Applikation Zynga Slots wird in mehreren Sprachen zur Verfügung stehen, damit Spieler in allen Sprachen darauf zugreifen und das Spielvergnügen genießen können. Durch die Erfolge des Unternehmens auf der sozialen Plattform Facebook hoffen die Unternehmer nun auch in der Branche des mobilen Glücksspiels solche Erfolge verbuchen zu können.