European Beach Trophy 2017 der Spielbank Berlin

European Beach Trophy 2017 der Spielbank Berlin

Die Spielbanken der heutigen Zeit sind bekannt dafür, dass sie mehr anbieten als den Casinobetrieb in den eigenen Hallen. Dies stellt die Spielbank Berlin aktuell wieder unter Beweis, denn die Spielbank Berlin lädt alle Interessierten zur European Beach Trophy 2017 nach Portugal ein. Das Turnier soll auf der Ilha de Tavira stattfinden. Neben dem sportlichen Wettkampf hat das Programm vor Ort einiges zu bieten.

Fakten zum Beachvolleyball-Wettkampf in Portugal:

  • vom 11. Bis zum 13. September 2017
  • auf der Ilha de Tavira, einer großen, vorgelagerten Sanddüne an der sonnigen Algarveküste
  • Anmeldungen zu drei Wettbewerben möglich
  • verschiedene Wettbewerbe: Männer, Frauen, Mixed
  • Turniermodus und die Spielpaarungen werden am Vormittag des 11. September bekannt gegeben
  • Turnier der Vorrundenspiele beginnt am Montag, den 11. September um 11:00 Uhr
  • Playoffs und das Finale werden am darauf folgenden Dienstag und Mittwoch jeweils ab 10:00 Uhr ausgetragen
  • Siegerehrung am 13. September gegen 19:00 Uhr an der Xiri-Beachbar auf der Ilha de Tavira

Weitere Highlights während der European Beach Trophy 2017 der Spielbank Berlin

Neben dem sportlichen Turniergedanken soll ein Faktor nicht zu kurz kommen: der Spaß. Neben dem sportlichen Vergnügen wird durch ausreichend Flüssigkeiten und Snacks an der Xiri-Beachbar einiges geboten. Es gibt eine Fährverbindung, die bis in die späten Abendstunden genutzt werden kann. In dem Gebiet stehen den Besuchern zahlreiche Pensionen und Hotels zur Verfügung. Für Naturliebhaber findet sich zudem sicherlich ein Platz auf dem nahegelegenen Campingplatz.

Umzug der Berliner Spielbank

Umzug der Berliner Spielbank

In Berlin steht die Umsetzung großer Pläne bevor, zumindest was die Spielbank der Hauptstadt betrifft. Die Spielbank Berlin, am Potsdamer Platz, gehört zu den umsatzstärksten Häusern in ganz Deutschland. Mit dem Beginn des neuen Jahres soll sich hier nun einiges verändern. Es wurde bekannt gegeben, dass ein großer Umzug für die Spielbank bevorsteht. Geplant ist es, die Spielbank am Potsdamer Platz zu schließen, um dann am Kudamm-Karree in der City-West wieder neu zu eröffnen. Der Umzug wird aktuell für das Jahr 2020 geplant.

Vorbereitung auf den Spielbank-Umzug:

  • Geplante Aufgabe des Spielbank Standorts am Potsdamer Platz
  • Neuer Standort soll das Kudamm-Karree in der City-West werden
  • Entwicklung der City-West lässt vermuten, dass der Standort für die Spielbank noch besser sein könnte
  • Umbau des Gebäudekomplexes durch den Eigentümer, das Immobilienunternehmen Cells Bauwelt
  • Entstehung eines neuen Gebäudes am Innenhof des Komplexes für die Spielbank
  • Casino-Betreiber rechnet mit dem realisierbaren Umzug im Jahr 2020

Der Spielbank-Geschäftsführer Günter Münstermann zeigt sich erfreut, über die bevorstehenden Umzugspläne der Spielbank. Das Unternehmen ist mit der Spielbank am Potsdamer Platz sehr erfolgreich, trotzdem wird davon ausgegangen, dass in der City-West, durch eine gute Entwicklung, in Zukunft noch bessere Umsätze erzielt werden können. Im Jahr 2015 konnte die Spielbank Berlin einen Umsatz in Höhe von 68 Millionen Euro erwirtschaften. Den größten Anteil dieses Umsatzes machte die Spielbank am Potsdamer Platz. Bis zu dem bevorstehenden Umzug soll der Mietvertrag für das Etablissement am Potsdamer Platz vorerst noch einmal verlängert werden.

Spielbank Berlin auf Erfolgskurs

Das Unternehmen der Spielbank Berlin setzt sich aus der Spielbank am Potsdamer Platz und den vier weiteren Standorten am Berliner Fernsehturm, am Los-Angeles-Platz, in der Hasenheide Neukölln und in der Ellipse Spandau zusammen. Die großen Zukunftspläne für das Unternehmen sollen nun vorangetrieben werden, um langfristig größeren Erfolg verbuchen zu können. Unterdessen steht das Musicaltheater am Potsdamer Platz bereits leer. Hier ist noch unklar, ob das leerstehende Gebäude in naher Zukunft weitervermietet wird oder was damit passieren soll.

Konkurrenzkampf um die Spielbank Berlin

Konkurrenzkampf um die Spielbank Berlin

Bei dem aktuellen Betreiber Günter Münstermann sorgt dies für Unsicherheit, denn nach jahrelangem Betrieb könnte das Geschäft mit der Berliner Spielbank für ihn nun zu Ende gehen. Konkurrenzkampf ist im Hinblick auf die ausgeschriebenen Lizenzen für Berlin nun vorprogrammiert und sorgt für Aufregung und Spannung auf dem Berliner Glücksspielmarkt.

Unter den Konkurrenten, die bereits Interesse an der Lizenz für Berlin geäußert haben, befindet sich auch Paul Gauselmann. Das Unternehmen Gauselmann hat im vergangenen Jahr die eigene Expansion vorangetrieben und ist durch den Zusammenschluss mit dem Grand Casino Baden nun Betreiber in Sachsen-Anhalt, Leuna und Wien. Eine weitere Casinoübernahme ist in Magdeburg geplant und auch die Lizenz für die Spielbank Berlin sorgt bei dem Geschäftsmann für großes Interesse. Der Streit um Berlin ist bereits vor Gericht gegangen, dabei ist die alte Lizenz bereits zum Ende 2015 ausgelaufen. Neben dem Rechtsstreit wurden zudem die Ausschreibungsunterlagen viel zu spät herausgegeben. Der Konkurrenzkampf wird demnach mit Sicherheit noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

Unsichere Zukunft für die Spielbank Berlin

Bisher ist noch nicht klar, wie die Dinge sich für die Berliner Spielbank mit ihren vier Filialen entwickeln werden. Dies sorgt vor allem auch für Unsicherheit bei den Arbeitnehmern der Spielbank. Es ist ungewiss, wie es rund um die Lizenzvergabe weitergehen wird und ob die Standorte unter einem neuen Betreiber in gleicher Manier weiter betrieben oder verändert werden würden. Das Rechtsverfahren soll bis zum Frühjahr dieses Jahres abgeschlossen werden, erst dann ist mit weiteren Informationen rund um die Lizenzvergabe in Berlin zu rechnen.

(Bildquelle: casinoberlin.net)

40. Casinogeburtstag in Berlin

40. Casinogeburtstag in Berlin

Im September wurde der 40. Geburtstag der Spielbank Berlin gefeiert und wir sagen nachträglich "Alles Gute!".

Galaabend der Extraklasse

Natürlich wurde der Geburtstag der Berliner Spielbank gebührend gefeiert. Der Spielbankbetreiber lud am 12.09.2015 zu einem eleganten Galaabend ein. Bekannte Gesichter wie die von Robert Harting, Niki Lauda, Britta Steffen, Patrick Hausding, Frank Zander, Grit Weiß und Jo Groebel, Nanna Kuckuck, Tini Gräfin Rotkirch und Frank Henkel ließen sich diesen besonderen Abend natürlich nicht entgehen. Gefeiert wurde das 40-jährige bestehen, der Berliner Spielbank, die inzwischen an fünf Standorten der Hauptstadt vertreten ist.

Von damals bis heute

Begonnen hat die Geschichte der Berliner Spielbank im Jahr 1975 im Europacenter am Kurfürstendamm. Zuerst wurde lediglich das traditionelle Glücksspiel angeboten, seit dem Jahr 1983 gibt es zudem auch Spielautomaten in der Berliner Spielbank. Heute werden sowohl traditionelle Tischspiele als auch Spielautomaten in den fünf Standorten der Berliner Spielbank angeboten.

Pro Jahr sind im Durchschnitt 600.000 Gäste zu verbuchen und die Einnahmen der Spielbank sind für die Stadt Berlin sehr wichtig, denn die Spielbankenabgaben kommen der Stadt wirtschaftlich zu Gute. Auch der Sport profitiert von den Spielbankeinnahmen, denn hier fließen jährlich mehr als 500.000 Euro in verschiedene Sportvereine und weitere sportliche Belange.

Rückwirkender Tarifvertrag für die Spielbank Berlin

Rückwirkender Tarifvertrag für die Spielbank Berlin

Bis zuletzt galt der alte Tarifvertrag, der eigentlich fristgerecht zum Januar 2014 gekündigt war. Die Verhandlungen waren notwendig, denn es musste eine Umstellung der Urlaubsstaffel festgelegt werden. Die Urlaubsstaffel wurde nun mit dem neuen Tarifvertrag nach der europäischen Rechtsprechung zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für die Beschäftigten und das Unternehmen selber gleichermaßen vorteilhaft umgestellt.

Im Zuge der Tarifvertragsverhandlungen wurde ein modernes Aus- und Weiterbildungssystem entwickelt. Mit diesem Angebot soll der Arbeitsplatz für die Beschäftigten attraktiver gestaltet werden. Für das Unternehmen bedeutet dies außerdem den Vorteil, dass die Dienstpläne flexibler gehandhabt werden können. Mit dem Tarifabschluss konnte außerdem eine angemessene Erhöhung der Gehälter und Sozialleistungen erreicht werden. Damit bedeutet der erfolgreiche Abschluss der Tarifvertragsverhandlungen sowohl für das Unternehmen als auch für die Beschäftigten des Unternehmens eine erfolgreiche Veränderung für die Zukunft.

Etablierung neuer Strukturen

Die Etablierung neuer Strukturen kann damit für die Zukunft gewährleistet werden. Der Geschäftsführer der Spielbank Berlin, Ralph Gnath und der Verhandlungsführer der ver.di, Bernhard Stracke, freuen sich über die übereinkunft in Bezug auf den Tarifvertrag, erst Recht, weil die erfolgreichen Verhandlungen in der schwierigsten Zeit der Glücksspielbranche abgeschlossen werden konnten. Der Tarifvertrag wird bereits von Insidern aus der Glücksspielbranche als richtungsweisend erachtet.

(Bildquelle:virtualtourist.com)