Neuer Chef für Günthersdorf

Neuer Chef für Günthersdorf

Geplant ist die Eröffnung der Spielbank Magdeburg für den 8. April 2016. Brandenburg tritt damit die Nachfolge der ehemaligen Spielbankdirektorin Claudia Bieling an, die das Unternehmen laut aktuellen Angaben auf eigenen Wunsch verlässt. Als Betreiber beider Spielbanken sind die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt bekannt.

Bieling sorgte seit dem Jahr 2014 dafür, dass das Glücksspiel in Sachsen-Anhalt wieder Auftrieb erhielt. Drei Jahre nach der Spielbanken Pleite in der Region wurde unter ihrer Leitung im Jahr 2014 die Spielbank in Günthersdorf eröffnet. Vor Ort werden den Spielern klassische Glücksspiele wie Poker, Roulette und BlackJack angeboten ebenso wie insgesamt 120 Spielautomaten. Marcus Brandenburg wird die Geschäfte in Günthersdorf nun übernehmen und darüber hinaus ab April auch die Leitung der Spielbank in Magdeburg innehaben.

Leitung mit viel Erfahrung

Marcus Brandenburg kann auf einen jahrelangen Erfahrungsschatz im Bereich des Glücksspiels zurückgreifen. Begonnen hat seine Karriere mit seiner Ausbildung zum Croupier im Jahr 1982 in der Spielbank Aachen. Als Mitglied in Aufbaustäben verschiedener Spielbanken konnte Brandenburg im Laufe der Jahre viel Glücksspielerfahrung sammeln. Erfahrung im Führungsbereich konnte Brandenburg als Saalchef beim Casino Bad Oeynhausen und als stellvertretender Bereichsleiter Klassisches Spiel in der Spielbank Hohensyburg sammeln. Auch als Direktor war Marcus Brandenburg bereits tätig, nämlich im Casino Baden-Baden.

Unerwarteter Fund in der Bad Homburger Spielbank

Unerwarteter Fund in der Bad Homburger Spielbank

Viele Hände helfen und packen Dinge in Kisten, an die man sich beim Auspacken vielleicht gar nicht mehr erinnert. Wenn manche Kisten erst viel später ausgepackt werden, erleben die Personen, die sie auspacken, meist eine unerwartete Überraschung. Genau solch eine Situation ist in der Bad Homburger Spielbank geschehen. Durch die Umbauarbeiten waren viele Dinge in Kisten verpackt. Nun erfreute ein unerwarteter Fund in einer dieser Kisten den Spielbankdirektor. Bei dem Fund handelt es sich um eine Gedenktafel mit dem Kopf des Dichters Dostojewski.

Die bronzene Dostojewski-Gedenktafel wurde im Jahr 1986 von der Martin-Carl-Adolf-Böckler-Stiftung (heute Böckler-Mare-Balticum-Stiftung) an die Stadt überreicht. Die 35 Zentimeter breite und 45 Zentimeter hohe Tafel wurde von dem damaligen Oberbürgermeister Wolfgang R. Assmann an die Spielbank weitergegeben. In der Spielbank Bad Homburg fand die Gedenktafel, die den Charakterkopf des Dichters zeigt, ihren Platz im Roten Saal der Spielbank, gegenüber der Bar.

Als dann die Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden, verschwand die Tafel. Nun wurde diese überraschenderweise wiedergefunden. Geschaffen wurde die Gedenktafel von der Bildhauerin Eva Limberg. Der Text am Fuße des Kopfes lautet: "Was bin ich jetzt? Zero! Was kann ich morgen sein? Eine einzige Drehung des Rades, und alles ändert sich" – ein Zitat aus Dostojewskis "Der Spieler". Nun soll ein neuer Platz für das Schmuckstück gefunden werden, so der Direktor der Spielbank.

Neuer Platz nach Umbauarbeiten

Zunächst einmal muss so schnell kein neuer Platz für die Gedenktafel gefunden werden, denn es stehen erst einmal noch weitere Umbauarbeiten in der Spielbank Bad Homburg an. Geplant sind die Umgestaltung der Dostojewski-Bar, des Raucherbereichs, der Terrasse und der Lounge bzw. des Nachtclubs. Diese Arbeiten werden noch einige Zeit und vor allem Geld in Anspruch nehmen. Erst nach diesen Umbauarbeiten wolle man sich Gedanken über den passenden Platz für die Gedenktafel machen.

Charity Poker in Bad Oeynhausen

Charity Poker in Bad Oeynhausen

Die Spenden aus diesem Abend sollen dem Ronald McDonald Haus zu Gute kommen. Insgesamt wurden Spenden im Wert von 2.000 Euro gesammelt. übergeben wurde der Scheck durch Bürgermeister Klaus Müller-Zahlmann, GOP-Direktorin Martina Theel und Spielbankdirektor Joachim Pollok. Erfreut über die hohe Summe nahm Franziska Günther den Scheck für das Ronald McDonald Haus entgegen.

Die Spenden wurden mit Hilfe der Startgelder für das Pokerturnier gesammelt. Am Ende wurde die zusammengekommene Summe durch die Spielbank Bad Oeynhausen aufgerundet. Direkt vor Start der Pokerspiele wurde der Scheck von Seiten des Spielbankdirektors überreicht. Die Verantwortlichen der Spielbank und der GOT sprachen bereits ihre Dankbarkeit den Teilnehmern gegenüber aus. Durch die rege Teilnahme sei eine ansehnliche Summe zusammengekommen, die mit Freude an das Ronald McDonald Haus übergeben wurde.

Auch die Freude auf Seiten der Verantwortlichen des Ronald McDonald Hauses ist besonders groß. Durch die Spendengelder können Familien mit schwer kranken Kindern unterstützt werden, was unter Anderem die Arbeit des Ronald McDonald Hauses ausmacht. Das Spaßturnier an sich war ein voller Erfolg, denn die Teilnehmer genossen den Abend und für die drei Sieger gab es sogar kleine Sachpreise als Gewinn.

Teilnehmer und Verantwortliche der Spielbank und von GOP freuen sich die Menschen der Region mit solch einer Spende unterstützen zu können. Die Arbeit des Ronald McDonald Hauses sei besonders wertvoll, denn Familien mit schwer kranken Kindern wird durch die Spenden enorm geholfen und teilweise können diese Kinder im Herzzentrum bad Oeynhausen stationär behandelt werden.