Full Tilt wechselt die Spieleplattform

Full Tilt wechselt die Spieleplattform

Der Playmoney Poker Client soll auf Steam gebracht werden. Bei Steam handelt es sich um die größte Gaming-Plattform der Welt, aktuell sind hier 125 Millionen User angemeldet. Der Wechsel der Spieleplattform soll Ende des Jahres durchgeführt werden.

Full Tilt agiert sonst meist im Schatten des großen Pokeranbieters PokerStars. Als Tochtergesellschaft ist es hier nicht einfach sich zu behaupten. Nachdem nun jedoch ein Monat lang das Angebot auf Steam Greenlight präsentiert wurde, entschieden sich die Beteiligten dafür, den Wechsel der Spieleplattform noch in diesem Jahr durchzuführen. Mit dieser Veränderung wird der Pokerroom für Freizeitspieler geöffnet.

Erste große Online Marke auf Steam

Für Full Tilt ist diese Veränderung ein großer Schritt. So macht auch der Full Till Chef Dominic Mansour in einem Interview deutlich, dass die Veränderung besonders wichtig für das Unternehmen sei. Die Steam Gaming Community ist bekanntermaßen riesig, mehreren Millionen Spielern wird damit zukünftig das Angebot von Full Tilt präsentiert. Klar, dass dies auch Grund zur Freude bietet. So ist Mansour begeistert davon, dass Full Tilt zum Ende des Jahres die erste große Online Poker-Marke auf der Plattform sein wird.

GameFly-Abonnement: Zocken ohne Konsole

GameFly-Abonnement: Zocken ohne Konsole

Während vor Jahren noch verschiedene technische Hilfsmittel notwendig waren, um Videogames auf dem Fernseher spielen zu können, ist die Entwicklung nun so weit, dass mit Hilfe eines Streaming-Dienstes auch ganz ohne technische Hilfsmittel gezockt werden kann.

Aktuell bringt Samsung den Streaming-Service GameFly auf den Markt. Mit diesem Angebot werden die Smart-TVs aus den Jahren 2014 und 2015 zu Spieleplattformen umfunktioniert. Die Spieler können aus der Cloud die Games heraussuchen und mit der Auswahl werden diese dann direkt auf dem Bildschirm gestreamt. Die einzigen Hilfsmittel, die von Seiten der Spieler gebraucht werden, um den Dienst zu nutzen, sind das Abonnement, ein Smart-TV und ein kompatibler Controller, mit dem die Games bedient werden können. Um den Smart-TV nutzen zu können ist natürlich ein Internetanschluss von Nöten, damit dem Smart-TV der Zugriff auf die Cloud ermöglicht wird.

Games Pakete ins Spielerglück

Als Abonnement haben die Spieler die Möglichkeit, aus verschiedenen Spielepaketen auszuwählen. Die Spielepakete sind nach Spielgenres aufgeteilt, so gibt es Pakete mit Mafiaspielen oder mit Lego-Spielen. Im Durchschnitt kosten die Spielepakete pro Monat zwischen 6,99 und 7,99 Euro. Für neue Abonnementen gibt es die Möglichkeit, die Spiele in einer kostenlosen Variante anzuspielen, um zu entscheiden, welches der Spielepakete von besonderem Interesse ist und für einen Monat gebucht werden soll.