20 Jahre PlayStation

20 Jahre PlayStation

Der Trailer ruft den Fans die Entwicklung der Konsole in Erinnerung und lässt auch deutlich werden, mit welch rasanten Schritten sich die PlayStation in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat. Fans und Spieler können diesen kleinen Trailer-Ausflug in vollen Zügen genießen, denn die Geschichte der PlayStation bietet einige interessante Stationen.

Ein Dankeschön an alle Menschen, die Spiele lieben

Der Trailer wurde vor allem für die Menschen veröffentlicht, die Spiele lieben, daher trägt der Trailer auch den Titel "Everyone Who Loves Games, Thank you". Der Trailer fasst die Highlights der Entwicklung der PlayStation in einem spannenden Spot zusammen. Auch können die Spieler sich durch den kurzen Film an die Games erinnern, die über verschiedene PlayStation Plattformen erschienen sind. Der Dank des Unternehmens gilt somit nicht nur den Spiele- und Konsolenentwicklern, sondern geht vor allem auch an die Gamer, die die Entwicklung der PlayStation schon viele Jahre begleitet haben. Nicht umsonst erfreut sich die Spielkonsole auch heute noch bei den Kunden besonders großer Beliebtheit.

Auf der D.I.C.E. Summit Event in Las Vegas wird zudem eine Rede des Sony World Wide Studio Präsidenten Shuhei Yoshida erwartet. Dieser wird vor Ort noch einmal die Highlights der letzten 20 Jahre PlayStation zusammenfassen. Auch ist es geplant einige persönliche Erlebnisse aus dieser Zeit preiszugeben. Doch nicht nur die Entwicklung in der Vergangenheit soll hier während der Rede näher beleuchtet werden, auch plant Yoshida einige Ausblicke für die Zukunft zu geben.

Wie hat sich der Gaming Markt bisher verändert und welche Veränderungen stehen in Zukunft an? Dies wird vor allem auch die Spieler interessieren. Es bleibt spannend, wie sich die nächsten Jahre mit der Spielkonsole weiterentwickeln werden, 20 erfolgreiche Jahre können nun jedoch erst einmal ausgiebig gefeiert werden.

Auktion um die GayStation

Auktion um die GayStation

Ein Spieler gab sein Gebot in Höhe von 2000 Euro ab und kann sich vielleicht bald als stolzer Besitzer der regenbogenfarbenen GayStation feiern, denn aktuell ist dies das höchste Gebot. Er würde mit dem Betrag in Höhe von 2000 Euro letztendlich das Fünffache des eigentlichen Preises für die Spielkonsole im besonderen Design bezahlen.

Unterstützung der Rechte von Schwulen, Lesben, Trans- und Bisexuellen

Mit der Auktion werden die Rechte von Schwulen, Lesben, Trans- und Bisexuellen unterstützt. Initiator der Versteigerung war der Online-Shop Webhallen.com, der mit dem Erlös die Organisation RFSL unterstützt. Eine schöne Initiative mit dem passenden Spielgerät dazu, denn die Regenbogenfarben verleihen der Playstation zusätzlich einen ganz besonderen Look, kein Wunder also, dass die Auktion bereits sehr positiv verläuft. Noch haben die Spieler die Möglichkeit das aktuelle Höchstgebot in Höhe von umgerechnet 2000 Euro zu überbieten, um sich den regenbogenfarbenen Spielspaß nach Hause zu holen.

Konsole im Regenbogenlook

Der Sieger der Auktion erhält nicht nur die Konsole im Regenbogenlook, sondern darüber hinaus gibt es in dem Gewinnerpacket einen Dualshock-4-Controller, ein HDMI-Kabel, ein Mono-Headset und ein Micro-USB-Adapter.

Mit diesem Package ergattert der Höchstbietende nicht nur eine PS4 im ganz besonderen Design, sondern auch noch ein komplettes Spielvergnügen nach Hause, denn zusammen mit dem Zubehör kann die Konsole direkt angeschlossen werden und dem Spielvergnügen steht nichts mehr im Weg. Der Händler bietet zusätzlich noch vier Spiele an, die zum Lieferumfang dazugehören. Welche Spiele das sind wird vom Händler nach dem Zufallsprinzip entschieden.

Mobile Gaming auf dem Vormarsch

Mobile Gaming auf dem Vormarsch

Durch diese Entwicklung, dass fast jeder dritte Spieler auch das Mobile Gaming nutzt, muss die Branche darauf bedacht sein, den Kunden neuste Entwicklungen, Spiele und Angebote zu präsentieren. Nun gilt es für die Anbieter nicht mehr nur den Kunden zu gefallen, sondernd die auch langfristig für das mobile Glücksspiel via Smartphone zu begeistern.

Eine Umfrage der Firma Bitkom Research zeigt auf, wie beliebt das Mobile Gaming tatsächlich geworden ist Das Spielen am Computer und an der Spielkonsole stehen immer noch auf Platz eins, doch direkt dahinter befindet sich in der heutigen Zeit das Glücksspiel via Smartphone. Damit ergibt sich eine Zahl von acht Millionen Spielern in Deutschland, die das mobile Glücksspiel nutzen.

In Bezug auf die tägliche Nutzung bestimmter Spielangebote, liegt das Smartphone sogar ganz vorne im Vergleich mit dem Computer oder der Konsole. Das Handy wird häufig täglich genutzt und wenn es sich bei der Nutzung nur um ein ganz schnelles, kurzes Spiel handelt. Hierfür den Computer oder Laptop zu betätigen fällt weniger Spielern ein und daher schneidet das Handy mit dem Mobile Gamig in dieser Sache eindeutig besser ab.

Als Alternative für das Smartphone gibt es noch das Tablet, mit dem die mobilen Glücksspielangebote genutzt werden können. Das Tablet befindet sich auf dem besten Weg zur Grundausstattung der Haushalte zu gehören. Bei Vorhandensein eines Tablets wird dieses oft besonders gerne für die Nutzung in Bezug auf das Mobile Gaming gebraucht. Durch einen größeren Bildschirm und eine tolle Auflösung bietet das Tablet die beste Voraussetzung für ein grandioses, mobiles Spielerlebnis unterwegs oder zu Hause.

Aufschwung des Spielemarkts nicht zu bremsen

Das Unternehmen im Bereich "Marktforschung" namens "Gartner" fand heraus, dass der Markt für Spiele 2011 um die 75 Milliarden Dollar an Umsatz machen soll.

Gegenüber dem vergangenen Jahr wäre dies eine Gewinnsteigerung von mehr als 10 Prozent. Zudem soll diese Tendenz noch weitere vier Jahre und womöglich noch länger anhalten.

Experten gehen davon aus, dass in vier Jahren ein Anstieg von 50 Prozent in der Spielebranche vorherrschen wird. Demzufolge würde der Markt über 100 Milliarden Euro schwer sein. Dem Unternehmen zufolge ist es besonders den Online Spielen wie "Farmville" geschuldet, dass der Anstieg in dieser Branche so steil ist. Sie stellen die Mehrheit dieses Wachstums.

Das Marktforschungsunternehmen rechnet damit, dass die Gewinne in der Sparte des virtuellen Spiels 2011 etwa 12 Milliarden Dollar schwer sind, was einem Marktanteil von rund einem Sechstel entspricht. In vier Jahren soll dieser Wert um mehr als das Doppelte, auf 28,3 Milliarden Dollar, gestiegen sein.

Zudem ist der Markt durch die Spielkonsolen großflächig abgedeckt. Sie stellen 24 Prozent dieses Marktes und das Unternehmen rechnet damit, dass dieser Wert in den nächsten Jahren so bleiben wird.

Die Software für Spiele macht mit 60 Prozent den Löwenanteil des Marktes aus. Gerade in dieser Sparte hat sich bei der Software für Mobiltelefone eine Menge bewegt. Dies liegt daran, dass die Smartphones, zu denen auch die Geräte mit Android-OS gehören, in Sachen Spiele eine Menge Aufmerksamkeit erhalten haben.

Auch Produzenten von Spielen fürs Casinos haben sich diese Tendenz zunutze gemacht und bringen aus diesem Grund mehr Spiele für Unterwegs heraus. So klettert der Marktanteil, der aktuell 15 Prozent beträgt, binnen vier Jahren um wahrscheinlich um 5 Prozent nach oben.

In dieser Branche ist auch ein Wechsel von Abo-Modellen zu Freemium-Modellen zu beobachten, sprich die Nutzung ist umsonst. Werbung und die Veräußerung von virtuellen Sachen stellen die Finanzierung der Spiele dar. Mehr und mehr Leute nutzen das Spiel als Zeitvertreib oder als Spiel für Unterwegs.

Diese Tendenz wird höchstwahrscheinlich noch ein paar Jahre anhalten.

Technik wird immer raffinierter

Menschen, die ein Smartphone haben, vertreiben sich am liebsten die Zeit mit Spielen für das Handy. Die neuartige Spieltechnik der ultramodernen Mobiltelefone sagt auch nun der Spielkonsole Nintendo DS und der Sony Playstation den Kampf an.

Laut einer aktuellen Umfrage spielen rund 45 Prozent der Besitzer von DS und PSP auch Spiele auf ihrem Handy. Dies sind rund 50 Prozent mehr Fans dieser Spiele als im vorangegangenen Jahr.

In der gleichen Zeit ging der Anteil der neu dazukommenden Spieler von DS und PSP um 12 Prozent zurück. Es zeichnet sich also hier eine Tendenz zur mobilen Verwendung von Spielen ab.

Die neue Technik mit immer ausgefeilteren Grafiken ermöglicht diese Entwicklung. Die Smartphones zeichnen sich auch dadurch aus, dass Telefon-, Internetnetzwerke und auch Spiele in einem Gerät gebündelt sind.

Diese haben auch den Vorteil, dass Online Glücksspiel immer und überall gespielt werden können. Die Softwarehersteller in dieser Branche kommen immer wieder auf neue Technologien, die es dem Spieler ermöglichen, in Echtzeit Poker, Roulette und Automatenspiele zu spielen.

Auch bei den Konsolenspielen zeichnet sich eine Tendenz zu älteren Nutzern mit gehobeneren Ansprüchen ab. So haben die Smartphones schon heute die passenden Geräte für diese Gruppe parat.

Die Produzenten von Spielkonsolen müssen also auf der Hut sein, dass sie hier nicht hinterher hinken und ihre Konsolen entsprechend auf Vordermann bringen müssen.