Regulierungen entscheiden über Gewinn und Verlust

Regulierungen entscheiden über Gewinn und Verlust

Glücksspiel ist ein zweischneidiges Schwert, sowohl in Bezug auf Glück und Pech, als auch in Bezug auf Zufall und Einflussnahme. Eigentlich soll beim Glücksspiel alles vom Zufall abhängen. So liegt es am Glück eines jeden Spielers, ob ein großer Gewinn abgeräumt werden kann oder eine Pechsträhne Einzug hält. In Bayern jedoch ist aktuell die Rede davon, dass die Regulierung über dem Zufall steht. Was das bedeutet? Die bayrische Regulierung entscheidet maßgeblich über Gewinn und Verlust innerhalb der Glücksspielbranche. Geht dies denn überhaupt mit rechten Dingen zu?

Glücksspielregulierung zum Verzweifeln

In Deutschland und so auch in Bayern gibt es ein staatlich reguliertes Glücksspielangebot. Hierunter fallen die staatlichen Spielbanken. Wer hier zocken will, der darf das, sofern entsprechende Regelungen erfüllt werden. Alle anderen Glücksspielangebote sind nahezu undurchsichtig. Ist Online Glücksspiel illegal? Sind im Ausland lizensierte Anbieter legal? Wo darf man spielen oder wo macht man sich strafbar? Viele diese Fragen sind nur halbgar beantwortet und dies führt auch zu dem aktuellen Problem in Bayern: die Regulierung ist undurchsichtig und weder Spieler, noch Anbieter, noch der Staat selber können daraus einen Vorteil ziehen.

Fakten zum Glücksspielangebot in Bayern:

  • staatliche Spielbanken sind reguliert
  • einige private Online Casinos verfügen über eine gültige Lizenz aus Schleswig-Holstein
  • einige Sportwettenportale dürfen durch die schleswig-holsteinische Lizenz legal anbieten
  • im Ausland lizensierte Anbieter befinden sich in der Grauzone
  • nicht lizensierte Anbieter präsentieren ihr Angebot illegal

Die Situation ist schwierig und während die bayrische Regierung durch die Angebote profitiert, leidet die gesamte Branche unter den uneinheitlichen Regelungen. Die Regulierung der heutigen Zeit, müsste sich an die Bedürfnisse der Spieler anpassen. So sind es heute nicht mehr staatliche Spielbanken und Lottoangebote, an denen die Spieler interessiert sind, sondern vielmehr Glücksspielangebote im Internet. Sogar die EU-Kommission fordert hier eine bundeseinheitliche Regelung, bisher ohne Erfolg. Die Ministerpräsidenten einigten sich im Zuge des zweiten Glücksspieländerungsstaatsvertrags auf eine minimale Veränderung des bestehenden Gesetzes. So sollen das Staatsmonopol weiterhin erhalten und das Online Glücksspiel weiterhin verboten bleiben.

Landbasiertes Glücksspiel erlebt eine Pechsträhne

Die uneinheitliche Regulierung und die Unsicherheit bei den Kunden sorgen nicht nur für ein großes Durcheinander innerhalb des bayrischen Glücksspielmarkts, auch bietet dieses den illegalen Anbietern Möglichkeiten, den Kundenwünschen zu entsprechen. Wer leidet unter diese Situation? Die staatlichen Spielbanken. Die Spieler wollen flexibel und anonym spielen können und auch wenn dies verboten ist, so ist es im Internet möglich. An den landbasierten Spieltischen und Spielautomaten sind immer weniger Zocker zu finden und auch die Staatskassen leiden darunter. Die Glücksspielregulierung in Bayern und auch in ganz Deutschland sollte endlich den richtigen Weg einschlagen, so dass Spieler und Jugendliche geschützt werden und Anbieter und Staat von dem umfangreichen Glücksspielangebot profitieren können.

Musical-Premiere in der Spielbank Feuchtwangen

Musical-Premiere in der Spielbank Feuchtwangen

Musicals sind etwas ganz besonderes. Mit Schauspiel und Gesang schaffen die Musical-Künstler es bei den Zuschauern Emotionen auszulösen, diesen ein gutes Gefühl zu geben und Gänsehautmomente hervorzurufen. Solche Gänsehautmomente soll es am kommenden Wochenende für die Besucher auch in der Spielbank Feuchtwangen geben. Am Samstag, den 01.07.2017 wird hier das erste Mal die Musical Night in der Spielbank Feuchtwangen veranstaltet.

Was die Musical-Night zu bieten haben wird:

  • ab 23.30 beginnen die Musical Klänge in der Spielbank Feuchtwangen
  • Vorstellung auf der Kreuzgangbühne
  • Präsentation der bekanntesten Lieder der großen Musicals

Verantwortlich für die Darbietung der bekanntesten Musical-Hits wird Bernd Meyer sein, der musikalischer Leiter von „Kiss me Kate“. Unterstützt wird dieser von Musicalkollegen von den Kreuzgangspielen, darunter Bernd Meyer (Klavier), Markus Fritsch (Bass), Dirk Pätzold, Sina Schulz (Gesang) und Achim Conrad (Gesang).

Fakten zur Musical-Night in der Spielbank Feuchtwangen:

  • Veranstaltung am Samstag, den 1. Juli 2017
  • Beginn: 23.30 Uhr
  • Eintritt: kostenfrei
  • Einlass mit gültigem Lichtbildausweis
  • Zugang für Besucher ab 21 Jahren oder ab 18 Jahren in Begleitung eines 21jährigen

Casinospaß mit außergewöhnlicher Begleitmusik

Neben der Musical-Show haben die Besucher vor Ort natürlich die Möglichkeit, ihr Glück an den Spielautomaten und Spieltischen zu versuchen. Das Casinoangebot wird auch an diesem Abend für die Gäste präsentiert. So verspricht die Musical-Night für die Besucher sowohl ein besonderer und vor allem auch abwechslungsreicher Abend zu werden.

Rekordjackpot im Swiss Casino Zürich geknackt

Rekordjackpot im Swiss Casino Zürich geknackt

Im Swiss Casino Zürich wurde dieser Traum einer Spielerin aus Kloten wahr, denn diese knackte den Rekordjackpot in Höhe von 7.560.857 Franken.

7,5 Millionen Franken sind ein Betrag, den jeder Spieler wohl gern gewinnen würde. Die überglückliche Gewinnerin hatte natürlich nicht mit einem solchen Gewinn gerechnet. Die hatte an diesem Abend an einem Spielautomaten im Swiss Casino Zürich rund 200 Franken verspielt, als sie eigentlich aufhören wollte. Doch noch während diese Entscheidung viel fingen die Lichter an besagtem Spielautomaten zu blinken und zeigten auf Jackpot. In diesem Moment war der Rekordjackpot geknackt und die Spielerin war überglücklich.

Rekordgewinn im Überblick:

– Spielerin investierte 200 Franken in einem Spielautomaten im Swiss Casino Zürich

– leuchtende Lichter und Jackpot-Fanfare kündigten den Jackpot an

– Spielerin knackte damit den größten europäischen Automaten-Jackpot

– die anonyme Gewinnerin kann sich über eine Gewinnsumme in Höhe von 7,5 Millionen Franken freuen

Wie soll der Jackpotgewinn investiert werden?

Natürlich ist es besonders interessant, was die Jackpotgewinnerin mit einem solchen Betrag anfangen wird. Die Gewinnerin, die gerne anonym bleiben möchte, gab an, dass sie einen Teil des Geldes erst einmal in die Ausbildung der eigenen Tochter investieren möchte. Zudem sei es geplant einen weiteren Teil des Geldes in die eigene Hochzeit zu investieren.

Mit einem Betrag in Höhe von 7,5 Millionen Franken kann sowohl eine gute Ausbildung für die Tochter als auch eine ansehnliche Hochzeitsfeier realisiert werden. Die glückliche Dame hat jedoch nicht nur den eigenen Nutzen aus dem Gewinn im Sinn. Nach eigenen Angaben stammt sie selbst aus ärmeren Verhältnissen und möchte somit auch einen Teil des Geldes nutzen, um anderen Menschen zu helfen.

Eröffnungstermin Vaduzer-Hof noch unklar

Eröffnungstermin Vaduzer-Hof noch unklar

Eigentlich sollte der Vaduzer-Hof bereits Spieltische und Spielautomaten beherbergen. Bisher ist dies jedoch nicht der Fall. Das ehemalige Hotel soll zum Casino umgebaut werden, der Plan steht bereits seit geraumer Zeit fest und auch wenn die Arbeiten in dem ehemaligen Hotel bereits begonnen haben, so ist nicht klar, wann das Casino dann nun eröffnen wird. Egger gibt an, dass vorab noch einige Details geklärt werden müssen.

Bauarbeiten haben begonnen

Der Umbau vom Hotel zum Casino hat bereits begonnen. Dennoch ist auf jeden Fall klar, dass in diesem Jahr keine Casinoeröffnung im Vaduzer-Hof gefeiert werden kann. Egger kündigt an, das das Casino im nächsten Jahr eröffnet werden soll. Unklar sei die Parkplatzsituation vor dem Casino. Hier stehe noch eine Antwort aus, wie viele Parkplätze vor Ort errichtet werden können.

Ein Abend unter Männern

Ein Abend unter Männern

Bei dem Männerabend vor Ort können die Männer sich an einer erstklassigen Show erfreuen, mit ihren Kumpels trinken und reden und bei Bedarf ihr Glück an einem der Spieltische oder an den Slotmaschinen auf die Probe stellen. Der Männerabend sieht einen Abend unter Männern vor, Frauen müssen an diesem Abend draußen bleiben.

Das Showhighlight am kommenden Wochenende ist ein besonderes Highlight für die männlichen Besucher. Die Tänzerinnen der "Matchless Dancers" aus Zug werden die Gäste an diesem Abend mit rhythmischen Klängen und außergewöhnlichen Tanzeinlagen erfreuen. Spezialisiert sind die Tänzerinnen auf den Stil der 20er- bis 40er-Jahre. Die Pin-Up-Tanzshow bietet den Gästen ansehnliche Unterhaltung vom Charlston-Stil bis zum beliebten Rock n Roll.

Ein besonderer Abend für männliche Besucher

Wer also am kommenden Wochenende einen Abend unter Kumpels geplant hat, der ist im Swiss Casino Pfäffikon-Zürichsee genau richtig. Die Tanzshows werden jeweils um 22.30, 23.30 und 0.30 Uhr gezeigt. Die Männer, die als Gruppe kommen, erwartet ein besonderes Highlight. Am Empfang gibt es einen Gutschein für einen Pitcher Bier und zudem geschenktes Spielguthaben in Höhe von 40 Franken. Mit diesen Voraussetzungen kann dieser Abend für die männlichen Besucher in jedem Fall nur besonders werden.