Kooperation zwischen Swisslos und den Swiss Casinos

Kooperation zwischen Swisslos und den Swiss Casinos

Dadurch bieten die Swiss Casinos nun auf ihrer Webseite das Jass-Spiel mit Geldeinsatz an. Durch die Erfahrung von Swisslos mit der eigenen Jass-Plattform, können die Anbieter nun gemeinsam sicherstellen, dass auch auf der Webseite des landbasierten Casinos ein attraktives Spielangebot präsentiert werden kann.

"Differenzler"-Jass von Swiss Casinos

Das Spielangebot von den Swiss Casinos auf der Homepage bietet zahlreiche Highlights. Die Spieler haben die Möglichkeit, hier "Differenzler"-Jass zu spielen. Was das Angebot der Swiss-Casinos beinhaltet:

– Auswahl der Mehr- oder Einzelspielversion

– Spielvarianten "Jass-Stube" und "Jass-Turnier"

– "Jass-Stube": an virtuellen Jass-Tischen live mit echten Mitspielern

– "Jass-Turnier&quot,: gegen drei Computer-Spieler um einen Anteil am Turnierpot oder gar um den Jackpot

Vergnügen oder Risiko

Die Swiss Casinos bieten den Spielern die Möglichkeit, das Spielangebot nur zum Vergnügen oder gegen den Einsatz von Echtgeld zu nutzen. Je nachdem, wie die Spieler sich entscheiden, ist es möglich einen Gewinn zu generieren oder auch nicht. Um einen Gewinn erspielen zu können, ist es notwendig mit Echtgeldeinsatz zu spielen. Hierfür wiederum müssen die Spieler sich auf der Webseite registrieren und ein eigenes Spielerkonto anlegen. Ein Mindesteinsatz ist für das Echtgeldangebot nicht festgelegt.

10 Fragen und Antworten zu Roulette

10 Fragen und Antworten zu Roulette

Im Folgenden sollen die Fragen und Antworten rund um das Thema Roulette Aufschluss über das Spiel geben:

1. Woher stammt Roulette?

Es gibt keine genauen Angaben darüber, wo das Roulettespiel seinen Ursprung nahm. Es heißt oft, dass das Roulettespiel bereits im 17. Jahrhundert in Italien gespielt wurde, dies ist allerdings nicht sicher belegt. Belegt ist hingegen, dass das Glücksspiel viel im 18. Jahrhundert in Frankreich gespielt wurde. Das Roulettespiel aus der damaligen Zeit hat sich im Laufe der Jahre enorm verändert, so dass der Ursprung des modernen Roulettes, welches heute noch gespielt wird, vermutlich seinen Ursprung zwischen dem 18. Und dem 19. Jahrhundert nahm.

2. Welche Regeln müssen beim Roulette beachtet werden?

Das Roulettespiel ist eines von den einfachen Glücksspielen, sodass die Regeln leicht zu erlernen und einfach zu verstehen sind. Beim Roulette geht es darum, dass die Spieler auf eine Zahl, eine Farbe oder eine Kombination setzen. Der Dealer am Roulettetisch dreht das Rouletterad mit der Kugel und die Spieler warten darauf, dass die Kugel in dem Rad zum Stillstand kommt. Wenn die Kugel entweder auf der richtigen Zahl, der richtigen Farbe oder der richtigen Gruppe liegt, gewinnt oder verliert der Spieler.

3. Gibt es Unterschiede zwischen europäischem und französischem Roulette?

Beide Spielvarianten, sowohl das französische als auch das europäische Roulette, sind sehr ähnlich und das Grundprinzip des Spiels ist gleich, allerdings gibt es in Bezug auf die Bezeichnungen signifikante Unterschiede. Die Bezeichnungen beim französischen Roulette lauten:

– Rouge/Noir

– Odd/Even

– Pair/Impair

– Passe/Manque

4. Welche Besonderheiten gibt es beim Amerikanischen Roulette?

Während das französische und europäische Roulette sich im Spielablauf kaum voneinander unterscheiden, gibt es beim amerikanischen Roulette einige deutliche Unterschiede. Die amerikanische Roulettevariante verfügt über die sogenannte Doppelnull, welche den Hausvorteil des Casinos auf 5,26 Prozent erhöht. Dementsprechend ist beim amerikanischen Roulette die Wahrscheinlichkeit des Verlusts hoch und so ist die Roulettevariante eine beliebte Variante bei Profispielern.

5. Was besagt die Gewinnquote beim Roulette?

Die Gewinnquote beim Roulette gibt Aufschluss über die Wahrscheinlichkeit bei dem Spiel zu gewinnen. Je höher die Gewinnquote, desto unwahrscheinlicher ist der Gewinn. Wenn beim Roulette zum Beispiel auf eine einzelne Zahl gesetzt wird, dann liegt die Quote bei 35:1. Im Falle eines Gewinns wird der Einsatz bei dieser Wette demnach mal 35 genommen. Wer auf eine Farbe setzt, der hat eine höhere Wahrscheinlichkeit zu gewinnen, dementsprechend fällt die Quote hierbei niedriger aus.

6. Kann Roulette auch online gespielt werden?

Gerade in der heutigen Zeit ist das Online Roulette eine beliebte Roulettevariante. Natürlich wird das traditionelle Roulettespiel auch in den Casinos angeboten, aber vor allem in den virtuellen Casinohallen erfreut es sich großer Beliebtheit. Als Spieler sollte man darauf achten, sich in einem legalen und sicheren Casino anzumelden, damit die eigenen Einsätze und Daten sicher sind.

7. Gibt es sinnvolle Strategien beim Roulette?

Wie bei den meisten Glücksspielen gibt es auch für das traditionelle Roulettespiel verschiedene Strategien. Hier muss allerdings in jedem Fall beachtet werden, dass es keine Strategie gibt, die einen sicheren Gewinn garantiert. Experten meinen, dass einige Strategien das Glück positiv beeinflussen können, allerdings ist es tatsächlich so, dass Glück nicht beeinflussbar ist und dementsprechend gibt es auch keine sichere Strategie.

8. Welche Gewinnwahrscheinlichkeiten gibt es beim Roulette?

Die Wahrscheinlichkeiten beim Roulette hängen davon ab, welche Wette platziert wird. Je höher die Gewinnchance, desto niedriger ist meist der Gewinn.

9. Warum gibt es Tischlimits beim Roulette?

Tischlimits beim Roulette wurden eingeführt, um so Anbieter und Kunden vor zu hohen Verlusten zu schützen. Meist sind maximale Einsätze festgelegt, um so die Spieler vor zu hohen Verlusten zu schützen. Spielangebote ohne Tischlimits sollten von jedem Spieler mit Vorsicht genossen werden.

10. Können Spieler mit Roulette reich werden?

Es kann ganz klar gesagt werden, dass Roulette sich als Glücksspiel nicht eignet, um damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Während beim Poker auch Geschicklichkeit dabei helfen kann, das Spiel zu beeinflussen, ist dies beim Roulette nicht möglich. Hier können sich die Spieler lediglich auf das eigene Glück verlassen, welches nicht beeinflussbar ist. Daher sollten die Spieler das Roulettespiel ausschließlich als Freizeitbeschäftigung betrachten und nicht auf den großen Gewinn hoffen. Wenn dieser doch eintritt ist dies lediglich ein Glücksfall und sollte nicht dazu anspornen, sich auf das Roulettespiel als Einnahmequelle zu verlassen.

Das Ende der goldenen Jahre

Das Ende der goldenen Jahre

Mit diesem Geld sollen Etatlöcher gestopft werden und auch ist der Bau eines neuen Casinos in Köln in Planung. Ein neues Casino und das obwohl die Geschäfte der bestehenden Casinos sich vielerorts bereits zum Minusgeschäft entwickeln?

Die staatlich regulierten Spielbanken mussten bereits den privaten Glücksspielanbietern und auch dem Glücksspiel im Internet weichen. Dennoch versuchen die Betreiber der Spielbanken diese durch Konzepte und Pläne wieder zum Laufen zu bringen.

Dabei hat sich der Umsatz der Spielbanken in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren fast halbiert und die leeren Hallen erwecken nicht den Eindruck, dass der Trend bald wieder bergauf gehen wird. Die Spielbanken versuchen das eigene Geschäft zu retten, so werden die eigenen Kosten minimiert, Mitarbeiter werden entlassen und Spielvarianten werden ausgetauscht und den modernen Bedürfnissen der Kunden angepasst.

Konzepte für neue goldene Spielbankzeiten

Trotz der Versuche die eigenen Geschäfte zu retten, müssen die Spielbanken mit der immer größer werdenden Konkurrenz zurechtkommen. Hier ist vor allem die Rede von den Online Glücksspiel Anbietern. Die Regierungen versuchen seit jeher das Online Glücksspiel zu bekämpfen, denn bei den schnellen Spielen handelt es sich um suchtfördernde Angebote, die durch den Staat nicht ausreichend kontrolliert werden können.

Das Angebot im Internet ist zudem nicht reguliert, hier fließen keine Abgaben in die Staatskassen. Bei den Spielbanken hingegen, die heute oft durch private Hand geführt werden, füllen sich bei gutem Betrieb die Staatskassen durch die Spielbankenabgabe. Natürlich liegt daher auch dem Staat etwas daran, dass die Geschäfte wieder aufblühen und erneut die goldenen Zeiten der Spielbanken anbrechen.

Steigendes Angebot erhöht die Nachfrage

Steigendes Angebot erhöht die Nachfrage

Nicht zuletzt sind die es auch, die am Ende mehr und mehr der Spielsucht unterliegen. Der Spielsucht zu unterliegen bedeutet heutzutage meistens den Verlust aller finanziellen Mittel bis hin zum kompletten Existenzverlust. In solchen Fällen kommt oft dazu, dass sich Familie und Freunde von der betroffenen Person abwenden und die Spieler am Ende vollkommen verzweifelt sind.

Die Zielgruppe für Glücksspiel scheinen Männer zwischen 30 und 40 Jahren und zwischen 16 und 20 Jahren zu sein. Diese sind es, die häufig spielen, so zeigen es die Statistiken. Besonders beliebt bei dieser Zielgruppe sind die Spielautomaten und die Sportwettangebote. Die Spieler haben bei diesen Möglichkeiten wohl das Gefühl, dass sie das Ergebnis beeinflussen können. Während Glücksspiel vor Jahren noch mit dem Rotlichtmillieu und der Mafia in Verbindung gebracht wurde, so bieten die Etablissements heute ein attraktives Erscheinungsbild in edlem und luxuriösem Ambiente.

Experten sind überzeugt, dass das Thema Spielsucht mehr in der Öffentlichkeit diskutiert werden müsste, um so darauf aufmerksam zu machen und auch Betroffene ausreichend zu informieren und Hilfe anzubieten. Das Thema Sucht darf nicht mehr nur hinter verschlossenen Türen existieren, denn so kann den Betroffenen nicht geholfen werden. Auch Frauen können der Spielsucht verfallen, hier herrschen jedoch meist andere Gründe vor. Beispielsweise Gewalt und sexueller Missbrauch in der Vergangenheit können bei Frauen dazu führen, dass diese ein auffälliges Suchtverhalten an den Tag legen.

Las Vegas – die Glücksspielmetropole

Las Vegas – die Glücksspielmetropole

Die Spielcasinos vor Ort befinden sich dicht nebeneinander und viele Besucher reisen nur nach Las Vegas, um vor Ort einmal an dem Glücksspielvergnügen teilzunehmen. In Verbindung mit dem Glücksspiel gibt es vor Ort auch ein reges Nachtleben, welches den Besuchern einige spaßige und gleichzeitig schlaflose Nächte bereitet.

Für Reisende stellen insbesondere die Casinos die Objekte des meisten Interesses dar. Die größten der Casinos sind zumeist mit Hotels verbunden, so dass die Urlauber direkt in ihrer Unterkunft dem Spielvergnügen nachgehen und die Unterhaltungsangebote nutzen können. Sobald es in Las Vegas Abend wird, gehen die bunten Lichter der Stadt an und die Stadt erstrahlt in einem ganz eigenen Glanz mit eigenen Lichtern und funkelnder Beleuchtung.

Eines der besonders luxuriösen Casinos ist das Casino Wynn. Die Auswahl der verschiedenen Glücksspielvarianten in dem hauseigenen Casino ist groß, neben den 2500 Hotelzimmern, die den Gästen vor Ort zur Verfügung stehen. Das Casino bietet den Gästen insgesamt 20 Pokerräume, einen großen Bereich mit Spielen wie Black Jack, Roulette und verschiedenen weiteren Spielen und insgesamt 1900 Spielautomaten.

Auch das Flamingo Las Vegas ist ein bekannter Name in dem Glücksspielmekka. Hier wird den Spielern eine Auswahl an Glücksspielen auf insgesamt 25.000 Quadratmetern geboten. Zur Auswahl vor Ort gehören insgesamt über 70 Spieltische und 1600 Spielautomaten, an denen die Gäste sich vergnügen können. Darüber hinaus bietet das Casino den Kunden zusätzlich die Möglichkeit über eine Leinwand an Pferdewetten teilzunehmen.

Unzählige Pokerräume bietet unter Anderem auch das Casino Bellagio, welches mit der luxuriösen Ausstattung zu den größten Casinos der Umgebung gehört. Auch das dazugehörige Hotel bietet den Gästen eine äußerst luxuriöse Ausstattung. Neben den traditionellen Spielangeboten gibt es außerdem mehr als 2400 Slots und den bekannten Pokerraum mit dem Namen Bobby Room.

Eine Besonderheit unter den Casinos ist auch das Casino Venetian, denn dieses befindet sich im historischen Teil der Stadt. Das Hotel mit integriertem Casino verspricht den Gästen die pure Unterhaltung. Verschiedene Spielangebote, wie Poker und andere traditionelle Spiele und unzählige Slots versprechen den Spielern ein hohes Maß an Abwechslung. Ebenfalls eine große Spielauswahl bietet das Ballys Las Vegas.

Weltweit ist dieses Casino eines der größten überhaupt und das ist kaum verwunderlich, denn es gibt vor Ort einige Tausend Slotmaschinen, unzählige Spieltische und verschiedenste Spielvarianten. Eine Besonderheit des Casinos ist es, dass vor Ort das Spiel Keno angeboten wird, welches die Spieler in der luxuriösen Umgebung ausprobieren und genießen können.

Schon der Name des Treasure Island Hotel and Casinos deutet darauf hin, dass die Spieler hier verschiedenste Spielvarianten und unterschiedliche Unterhaltungsangebote erwarten können. Besonderheiten, wie zum Beispiel einen extra Raum, in dem Spieler mit hohen Einsätzen im Spiel gegeneinander antreten können, machen den Besuch in dem "Schatzinsel"-Hotel zu einem besonderen Erlebnis.

Spieltische, Slotmaschinen und unzählige weitere Highlights erwarten die Spieler neben den hohen Jackpots für die sich das Risiko in manchen Fällen wirklich lohnen könnte.

Von der Inneneinrichtung und dem Design her bietet den Besuchern von Las Vegas das Hotel Mirage mit inkludiertem Casino eine besondere Augenweide. Im Mirage Hotel finden die Gäste glänzende Lagunen mit Wasserfällen und weitere optische Highlights, die neben dem Spielvergnügen genossen werden können.

Las Vegas bietet mit den verschiedensten Angeboten eine aufregende Urlaubszeit, die mit Sicherheit eine Reise wert ist. Neben der Möglichkeit große Jackpots zu knacken, gibt es einige Highlights zu sehen und die Gäste können ihre freie Zeit in luxuriösem Ambiente auch einfach nur genießen.

Seite 1 von 212