Ruhrpott Poker für Spaß und Spannung

Ruhrpott Poker für Spaß und Spannung

Bei Pokerturnieren muss es nicht immer um alles oder nichts gehen. Dies wird am Beispiel des Turniers im Dahlmann-Saal, veranstaltet von Ruhrpott Poker, deutlich. Hier soll es den Teilnehmern um Spaß und Nervenkitzel gehen. Mit nur 15 Euro Startgeld können die Spieler sich in ruhiger und entspannter Atmosphäre auf das Pokerturnier einlassen und im Wettbewerb mit Gleichgesinnten schauen, welche Pokerstrategie die beste ist. Mitspielen können alle, die eine Einladung von Seiten des Veranstalters erhalten haben. Bei dem Turnier geht es nicht um Preispools in Millionenhöher, aber gewinnen können die Spieler trotzdem. Verlost werden Sachpreise, wie zum Beispiel Kopfhörer und Kaffeemaschinen.

Ob Poker-Boom oder nicht, das Kartenspiel erfreut sich offensichtlich immer großer Beliebtheit. Auch wenn der Dahlmann-Saal zu Zeiten des Poker-Booms schon einmal mehr gefüllt war, so können die Veranstalter von Ruhrpott Poker sich auf einen generellen Stamm an Spielern verlassen.

Und die Spieler freuen sich über eine solche Gelegenheit. Im Dahlmann-Saal geht es noch um das beliebte Kartenspiel selber, statt um das gewinnen von mehreren Millionen Euro. Die Sachpreise werden durch Sponsoren bereitgestellt. Das Pokerspiel ist in der Region zwar gestattet, aber fernab von den Spielbanken darf nicht um Geld gezockt werden. Hierdurch bietet sich die Variante von Ruhrpott Poker sowohl für den Veranstalter als auch für die Gäste an.

Poker in angenehmer Atmosphäre

Im Vergleich zu den großen Turnieren, bei denen man sich gegen Profis behaupten muss, zählen im Dahlmann-Saal Spaß und Freude am Kartenspielen. Neben der Pokervariante Texas Hold’em, die vor Ort gespielt wird, reichen die Veranstalter den Spielern alkoholfreie Getränke und kleine Snacks.

Die Spieler freuen sich vor Ort nicht nur über die Möglichkeit, das Pokerspiel zu genießen, sondern darüber hinaus können sie auch Gleichgesennte treffen, nette Gespräche führen und sich über Poker als Sport austauschen. Rundum sind die Veranstaltungen des Veranstalters Ruhrpott Poker immer gelungen, für die Spieler, bei denen Poker als Spiel oder Sport im Vordergrund steht.

Wer nicht aus dem Ruhrpott kommt, kann sein Können auch online unter Beweis stellen. Wo Ihr da den meisten Spaß haben könnt, zeigen Euch unsere Tests der besten Online Casinos: Hier geht’s zu den Tests.

Stärkung der Integrität des Fußballs

Stärkung der Integrität des Fußballs

Mit einem neuen Deal, welcher zwischen der Fifa und Sportradar geschlossen wurde, soll zukünftig die Integrität des Fußballs weiter gestärkt werden. Welche Gründe es dafür gibt? Verdächtiges Wettverhalten soll auf diesem Weg in zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben identifiziert und dem Weltverband zur Verfügung gestellt werden.

Auf diesem Weg soll das Ziel erreicht werden, langfristig effizient gegen Wettkriminalität vorzugehen. Der geschlossene Deal soll der Fifa bei der Erreichung dieses Ziels helfen, denn der neue Partner Sportradar Integrity Services gilt als führender Anbieter von Spielmanipulations-Erkennung und –Prävention.

Was durch die neue Partnerschaft umgesetzt werden soll:

  • Überwachungstätigkeiten bei Fifa-Turnieren wie der Weltmeisterschaft und den Qualifikationsspielen, dem Confederations Cup, Olympischen Fußballturnieren, verschieden Jugendwettbewerben sowie bei einer Vielzahl nationaler Ligen
  • Bereitstellung der Ergebnisse für die zuständigen Kontinental-Organisationen
  • Unterstützung von Disziplinarverfahren

Grund für stärkeres Vorgehen

Die Idee, stärker gegen Wettmanipulationen vorzugehen, ist nicht neu. Mit Sportradar Integrity Services wurde ein starker Partner für den Deal gefunden, der effiziente Ergebnisse bereitstellen wird. Die Wettmanipulation, Kriminalität bei Sportwetten und Geldwäsche sind weit verbreitet. Vor allem das organisierte Verbrechen gilt es hier zu bekämpfen. Durch entsprechende Vorfälle wurde die Integrität des Fußballs, genauer von WM-Turnieren mehrfach hinterfragt. Um die Integrität des Sports zu verstärken, soll in Zukunft effektiver gegen die organisierte Kriminalität in Verbindung mit Sportwetten vorgegangen werden.

Studien zu Folge hat die Kriminalität im Zusammenhang mit Sportwetten in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Von Seiten der Pariser Universität Panthéon-Sorbonne und des Internationalen Zentrum für Sportsicherheit ICSS aus Katar wurde in Bezug auf diese Thematik eine Studie durchgeführt. Hierbei kam heraus, dass mehr als 100 Milliarden Euro pro Jahr über Sportwetten gewaschen werden. Dies betrifft somit rund 80 Prozent der Wetten weltweit.

Dieser große Teil der Sportwetten wird somit als illegal bezeichnet. Mehr Legalität im Bereich der Sportwetten würde gleichzeitig mehr Sicherheit mit sich bringen und die Position des Fußballs als anerkannte Sportart stärken. Fußballwetten werden legal angeboten und mit der verstärkten Bekämpfung von Wettkriminalität soll der Fokus in Zukunft vorrangig auf dem legalen Wettangebot liegen.

Btty mit Werbeaktionen im Fußball Umfeld

Btty mit Werbeaktionen im Fußball Umfeld

So gibt es aktuell in diesem Bereich erneut eine neue Partnerschaft. Btty wird Wettpartner von Erzgebirge Aue, ein Club der 2. Bundesliga. Diese Partnerschaft wurde jetzt geschlossen, um in der Bundesliga-Saison 2016/2017 mit entsprechenden Werbeaktionen durchstarten zu können.

Was die Partnerschaft zwischen Btty und Erzgebirge Aue beinhaltet:

– Btty sichert sich den Titel "Wettpartner"

– umfangreiche werbliche Präsenz auf den LED-Videobanden im Sparkassen-Erzgebirgsstadion Aue

– Präsenz auf der offiziellen Homepage des FC Erzgebirge Aue

Beide Parteien dieser neu eingegangenen Partnerschaft freuen sich über die Entscheidung. Btty kann auf diesem Weg die eigenen Produkte innerhalb des Fußball Umfelds bewerben, während der Verein einen neuen und zugleich aufstrebenden Partner gewonnen hat. Für die nächste Bundesliga Saison freuen sich beide Partner auf die Neuerungen, die sich durch die gemeinsame Partnerschaft ergeben. Beide Seiten erhoffen sich zunehmende Bekanntheit durch die Zusammenarbeit.

Sport und Glücksspiel vereint

Der Sportwettenanbieter btty ist bekannt für das umfassende Sportwettenangebot zu insgesamt 25 Sportarten. Die Sportwetten sind für Spieler aus Deutschland und Österreich nutzbar. Der Anbieter verfügt über staatliche Lizenzen aus Schleswig-Holstein und Salzburg und präsentiert das Sportwettenangebot sowohl Online als auch Mobil. Bei dem neuen Partner, dem FC Erzgebirge Aue, handelt es sich um einen Traditionsverein, der ambitioniert ist innerhalb der 2. Bundesliga aufzusteigen.

Magglinger Konvention gegen Korruption und Manipulation im Sport

Magglinger Konvention gegen Korruption und Manipulation im Sport

Was die Konvention beinhaltet:

– verpflichtet die Staaten, Strafnormen zur Bekämpfung von Manipulation im Sport zu schaffen

– die Zusammenarbeit und die gegenseitige Rechtshilfe sollen verstärkt werden

– gibt Empfehlungen zum Umgang mit Anbietern von Sportwetten und Sportorganisationen

– Erlassung geeigneter Selbstregulierungsvorschriften

– Maßnahmen zur Verhinderung von Wettkampfmanipulation durch Behörden

Mit der Erlassung geeigneter Selbstregulierungsvorschriften könnten zum Beispiel Wetten auf eigene Veranstaltungen und die Weitergabe von Insiderinformationen untersagt werden. Auch wird es für einen geeigneten Plan gehalten anonyme Meldestellen für Sportler und Sportlerinnen zu schaffen.

Generell soll alles in die Richtung gehen, dass die Behörden langfristig Maßnahmen zur Verhinderung von Wettmanipulationen ergreifen. Mit diesen Maßnahmen sollen Korruption und Wettkampfmanipulation verhindert werden, weil diese eine Gefahr für den Sport im Allgemeinen darstellen.

Business mit Mixed Martial Arts ermöglicht milliardenschwere Gewinne

Business mit Mixed Martial Arts ermöglicht milliardenschwere Gewinne

Dieser Sport ist brutal und offensichtlich ist es genau das, was die breite Masse sehen will. Doch nicht nur die Zuschauer und Sportler freuen sich über diesen neuen Trend, auch Unternehmer aus unterschiedlichen Bereichen profitieren von dem blutigen Sport. Zwei Casino-Mogule aus Las Vegas haben erst kürzlich mit dem Verkauf der UFC-Liga einen Gewinn in Höhe von vier Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Einer der bisher größten Deals im Sportgeschäft

Einen unglaublichen Profit konnten in diesen Tagen die beiden Casino-Mogule Frank und Lorenzo Fertitta aus dem blutigen Sport ziehen. Die beiden Unternehmer hatten die UFC 2001 für zwei Mio. Dollar (1,8 Mio. Euro) gekauft. Nun haben die Brüder den weltgrößten MMA-Veranstalter "Ultimate Fighting Championship" (UFC) am Montag an Investoren um den Unterhaltungsvermarkter WME/ING verkauft. Das Konsortium zahlte für diesen Deal eine Summe in Höhe von vier Milliarden US-Dollar.

Dass der Sport einmal so im Trend sein würde, dies konnten nicht einmal die beiden Brüder ahnen. Damals stand die MMA-Organisation kurz vor der Pleite und musste mit viel Gegenwind kämpfen, die Brüder gingen demnach mit dem Kauf ein großes Risiko ein. Heute hingegen wird der Verkauf als einer der größten Deals im Sportgeschäft bezeichnet.

Die brutale Sportart konnte sich in den vergangenen Jahren durchsetzen und statt Gegenwind gibt es heute viele Anhänger. Die Liga hat heute mehr als 500 Athleten unter Vertrag. Für die Fans sind die blutigen Sportveranstaltungen heute eine feste Größe des Pay-TVs. Der MMA-Boom führte nun dazu, dass nicht mehr nur die Sportveranstaltungen gehyped werden, sondern die Sportart auch zur Vermarktung anderer Ideen genutzt wird. So gibt es bereits Videospiele für die Fans des Sports, die von Playstation und Xbox angeboten werden.

Seite 1 von 1512345...10...Letzte »