Casinos Austria erhalten das Stadtpaket

Casinos Austria erhalten das Stadtpaket

Die vorab bestehenden Lizenzen wären nun zum Ende des Jahres ausgelaufen. Daher hat das Finanzministerium nun entschieden, die Lizenzen für die sechs Spielbanken in den österreichischen Städten noch vor dem Jahreswechsel zu vergeben. Während das Unternehmen Casinos Austria den Zuschlag von Seiten des Finanzministeriums erhalten hat, ging Novomatic bei diesem Wettkampf leer aus.

Ab dem ersten Tag des nächsten Jahres 2013 erhalten die neu vergebenen Lizenzen ihre Gültigkeit. Die Lizenzen gelten für die Standorte Bregenz, Innsbruck, Salzburg, Graz, Linz und Wien, wo weiterhin die bestehenden Spielbanken betrieben werden können. Bisher übernahmen auch die Casinos Austria den Betrieb dieser Spielbanken und daher wird sich an den Konzepten vor Ort wohl nichts verändern, da die Lizenzen für die Spielbanken in der Hand des gleichen Unternehmens bleiben.

Es gab viele Diskussionen rund um die Ausschreibungen der Spielbankenlizenzen in österreich. Es hagelte viele Vorwürfe, die vor allem die Casinos Austria betrafen, denn das Unternehmen galt vorab bereits als Monopolist in österreich. Kritiker kritisierten, dass die Vergabebedingungen für die Lizenzen bereits im Vorfeld auf den Monopolisten, die Casinos Austria, zugeschnitten seien.

Dieser Vorwurf wurde jedoch von Seiten des Finanzministeriums abgewiesen. Novomatic zog gegen die Casinos Austria in den Kampf, allerdings ging das Unternehmen hierbei nun als Verlierer aus dem Wettkampf hervor, denn die Casinos Austria erhielten den Zuschlag für das Stadtpaket.