Deutscher Glücksspielmarkt in Zahlen

Deutscher Glücksspielmarkt in Zahlen

Da die Zusammenfassung des gesamten Marktes in Zahlen sehr aufwendig ist, kann dies einige Jahre dauern. In diesem Jahr gibt es die Zahlen aus dem Jahr 2012 zu präsentieren, wie die Glücksspielbranche insgesamt abgeschnitten hat, welche Bereiche besondere Erfolge verbuchen konnten und welche Bereiche eher negative Meldungen mit sich brachten. Im Folgenden ein paar Fakten zum deutschen Glücksspielmarkt im Allgemeinen.

Details über den deutschen Glücksspielmarkt:

– staatlich reguliert

– Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) als gesetzliche Grundlage

– grundsätzliches Verbot von Glücksspiel nach ?284 StGB

– Bundesländer mit jeweiligen Gesetzen, die in Verbindung mit dem GlüStV das Glücksspiel in jedem einzelnen Land regulieren

Aussagekräftige Zahlen in 2012

An den jährlichen Zahlen zum deutschen Glücksspielmarkt können deutlich Veränderungen erkannt und Tendenzen festgestellt werden. Im Jahr 2012 wurde von dem gesamten Glücksspielmarkt ein Bruttospielertrag in Höhe von 10,7 Milliarden Euro erzielt. Den größten Anteil an dem Bruttospielertrag machte in diesem Jahr der deutsche Lotto- und Toto-Block aus, der einen Umsatz in Höhe von 7 Milliarden Euro erwirtschaftete.

Der Bruttospielertrag am deutschen Glücksspielmarkt durch Spielautomaten lag im Jahr 2012 bei 4,4 Millionen Euro. Auch die Umsätze des Online-Glücksspielmarkts konnten sich sehen lassen, denn hier wurden 1,4 Milliarden Euro erzielt. Neben den Anbietern profitiert der Staat von den Einnahmen aus der Glücksspielbranche. Im Jahr 2012 nahm der Staat aus der Vergnügungs-, Umsatz- und Gewerbesteuerzahlung in der Unterhaltungsautomatenwirtschaft im Jahr 2012 insgesamt 1,7 Milliarden Euro ein. Im Bereich des unregulierten Glücksspiels ist der Online Glücksspielmarkt ganz weit vorne. Im Jahr 2012 lag Online Poker mit dem höchsten Bruttospielertrag vorne, dicht gefolgt von Online Casinos und privaten Sportwetten.

Insgesamt sind es in Deutschland 78,7 Prozent der Bevölkerung, die bereits an Glücksspielen teilgenommen haben. Etwa 58,4 Prozent nehmen an Lotto 6 aus 49 in Deutschland teil, was die Zahlen bestätigt und aufzeigt, dass Lotto weiterhin weit oben auf der Beliebtheitsskala bei den Spielern liegt.

Hier geht es zu den Statistiken auf statista.com

Sportwetten lassen Kassen klingeln

Sportwetten lassen Kassen klingeln

Für die tippbegeisterten Spieler ist der Fußball besonders interessant, doch im Laufe der Jahre haben sich die Sportwetten weiter entwickelt und die Fans können nicht mehr nur Wetten auf Sportereignisse abgeben, sondern heute vielmehr auf alle möglichen Ereignisse und Besonderheiten wetten. Hierbei kann es umd en Beziehungsstatus von Lady Gaga gehen oder welchen Namen das royale Pärchen in England dem frisch geborenen Säugling geben wird.

Ein weiteres Indiz für den Erfolg der Sportwetten sind die Erträge aus der einheitlichen Steuer auf Wetteinsätze. Eben diese Steuer wird in einer Höhe von fünf Prozent auf die Wetteinsätze erhoben. Die im vergangenen Jahr eingeführte Steuer brachte bis zum Juli dieses Jahres Einnahmen in Höhe von 175.000 Euro.

Diese Einnahmen wurden für die Landeshaushalte verwendet und nicht für zweckgebundene Dinge genutzt. Die Summe wurde in einem Zeitraum von zehn Monaten durch die Steuer erwirtschaftet und zeigt den Initiatoren, dass die Einführung der Steuer eine besonders intelligente Lösung war.

Dank der Sportwetten klingeln die Kassen des Bundes, seit der Einführung der einheitlichen Steuer auf die Wetteinsätze, die von Seiten des Bundesrats und Bundestags eingeführt wurde. Die erstaunliche Summe wurde genutzt, um Löcher in den Landeshaushalten zu stopfen und diese für verschiedene Ausgaben einzusetzen.

Der richtige Umgang mit Wettsystemen

Der richtige Umgang mit Wettsystemen

Hier gibt es besondere Regeln, die Berücksichtigt werden müssen, um eine sichere Anwendung dieser Wettsysteme gewährleisten zu können. Zu den wichtigsten Regeln zählen Vertrauen, Vernunft, Disziplin und das notwenige Kapital.

Zu den wichtigsten Grundlagen gehört das Vertrauen. Es muss ein Wettsystem ausgewählt werden, dem vertraut werden kann. Um Vertrauen haben zu können, sollten die Erfolge des Wettsystems begutachtet werden, hierzu eignen sich Statistiken besonders gut. Auch die Existenz des Wettsystems auf dem Markt ist zu berücksichtigen, denn gute Werbung für ein System, welches erst kurz auf dem Markt ist, ist meist keine Garantie für Sicherheit und eine entsprechende Vertrauensbasis.

Darüber hinaus kann ich euch empfehlen, das ausgewählte Wettsystem vorab erst einmal eine Weile zu beobachten. Hohe Gewinnversprechungen von Seiten des Anbieters zählen außerdem nicht zu den Grundlagen, denen ihr Vertrauen schenken könnt. Als vertrauenswürdig würde ich ein Wettsystem vor allem auch dann einstufen, wenn der Anbieter bestimmte Hintergrundinformationen bereit stellt. Neben diesen Informationen ist auch die Kontaktangabe von Seiten des Anbieters ein guter Indikator für ein vertrauenswürdiges Angebot.

Die Anwendung von Wettsystemen ist immer auf einen langfristigen Zeitraum ausgelegt. Dies bedeutet für euch, dass ihr das Wettsystem nicht nur ein paar Tage nutzen werdet, sondern euch darauf einrichtet, das Wettsystem für einen langen Zeitraum anzuwenden. Hierbei ist es also besonders wichtig, euch ein gutes Kapital als Grundlage zu schaffen. Bei den Wettsystemen ist zumeist in Form des Punktesystems angegeben, mit welchem Gewinn man beispielsweise nach einem Monat rechnen kann, wenn ihr als Spieler den Vorgaben des Wettsystems folgt.

Kapital und Durchhaltevermögen sind demnach wichtige Kriterien, die bei der Entscheidung für ein Wettsystem berücksichtigt werden sollten. Das Durchhaltevermögen ist besonders wichtig, weil auch mit der Anwendung eines Wettsystems mal ein guter oder schlechter Monat eintreffen kann. Hierbei solltet ihr als Spieler berücksichtigen, dass ein Aufhören in der Mitte eines Zeitraums nicht besonders ratsam ist und die nötige Disziplin beherrscht werden muss, sodass das Wettsystem über einen empfohlenen Zeitraum von etwa 12 Monaten verwendet wird.

Ich persönlich würde also prinzipiell empfehlen die entsprechenden Vorbereitungen durchzuführen und nach der Entscheidung für ein bestimmtes Wettsystem erst einmal eine Art Testphase einzuleiten. Bei dieser sollten zuerst nur geringe Beträge eingesetzt werden.

Hierbei kann dann entschieden werden, ob das ausgewählte Wettsystem tatsächlich zu euch passt. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Wettsystem in der Regel nach sechs Monaten spätestens Profit abgeworfen haben muss, ansonsten sollte das Vertrauen letztlich doch einem anderen Wettsystem geschenkt werden.