Der Boom der Reservat-Casinos

Der Boom der Reservat-Casinos

Im Jahr generieren Die Indianerstämme etwa einen Umsatz in Höhe von 21,2 Milliarden Euro. Für eine solche Jahresbilanz ist der Betrieb von unzähligen Spielhallen und Casinos notwendig, die von insgesamt 237 Indianerstämmen betrieben werden.

Für die Indianer bot das Glücksspiel damals und auch noch heute unglaubliche Chancen. Meist leiden die jungen Indianer unter fehlenden Ausbildungen und haben nicht viele Möglichkeiten, sich in der Arbeitswelt zu Recht zu finden. Für eben diese unausgebildeten jungen Menschen kamen die Glücksspieletablissements genau richtig, denn hier konnte Geld verdient werden, ohne dafür vorab eine Ausbildung zu benötigen. Für die Stämme stellten die errichteten Casinos schon zu Anfang der Glücksspielindustrie in den Reservaten eine tolle Möglichkeit der zusätzlichen Einnahmen dar.

Die erste Casinoeröffnung der Indianer konnte im Jahr 1979 bei den Semiolen gefeiert werden. Doch dies war zuerst kein Casino im eigentlichen Sinne, eigentlich repräsentierte es lediglich eine sehr große Bingohalle. Nach Florida folgte der Cahuilla-Stamm in Südkalifornien. Doch gerade am Anfang wollte die Polizei bei den Glücksspielgeschäften der Indianer eingreifen und es kam zu einigen Festnahmen. Beide Stämme zogen jedoch direkt vor den obersten Gerichtshof und ihnen wurde eindeutig das Recht zugesprochen.

Für die Reservate ist das Glücksspiel in gewissem Sinne ein Segen. Mit den Glücksspielgeschäften haben die Indianer einen ertragsreichen Geschäftszweig entdeckt. Zwar gibt es heute bestimmte Regelungen, die dem 1988 beschlossenen "Indian Gaming Regulatory Act" zugrunde liegen und dennoch können die Indianerstämme sich weiterhin über hohe Einnahmen aus dem Glücksspiel freuen.

Mit den eingenommenen Geldern wurden bereits viele Projekte realisiert und viele der Gelder aus den Casinos werden in den Bau von Straßen, Schulen, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen investiert. Für die Politiker strahlen die Glücksspieltempel in den Indianer-Reservaten genau aus diesem Grund eine besondere Wirtschaftlichkeit aus.