33 Millionen Jackpot ohne Superzahl geknackt

33 Millionen Jackpot ohne Superzahl geknackt

Bei dieser Ausschüttung konnte ein Spieler aus NRW den Jackpot in Höhe von 33 Millionen Euro knacken, obwohl dieser die Superzahl nicht richtig getippt hatte. Doch wie ist dies eigentlich möglich?

Fakten zur Zwangsausschüttung:

– eine Zwangsausschüttung tritt dann ein, wenn der Lottojackpot bis zur 13. Ziehung nicht geknackt wurde

– bei der Zwangsausschüttung gewinnt der Spieler, mit den meisten richtigen Zahlen

– hier kann der Jackpot auch ohne sechs Richtige plus Superzahl geknackt werden

– der Spieler mit der höchsten Gewinnklasse gewinnt

Der 33-Millionen-Jackpot wurde also am vergangenen Mittwoch, bei der 13. Ziehung, geknackt, obwohl der Gewinner "nur" sechs Richtige hatte. Trotz falscher Superzahl konnte der Spieler aufgrund der Zwangsausschüttung den Lottojackpot für sich entscheiden. Der Spieler aus Nordrhein-Westfalen gewann die genaue Summe in Höhe von 32.759.747,40 Euro.

Der Spieler tippte als einziger die Sechs richtigen Zahlen, bestehend aus den Lottozahlen 2 – 3 – 15 – 20 – 31 – 35. Die richtige Superzahl 8 tippte bei der 13. Ziehung niemand und daher gewann der Spieler mit den sechs Richtigen Lottozahlen. Bei der Zwangsausschüttung beim Lotto am Mittwoch handelte es sich erst um die zweite überhaupt, die erste ist aber erst wenige Monate her.

Lottosechser in Braunschweig

Lottosechser in Braunschweig

Genau dies war nun auch der Fall in Braunschweig. Ein Spieler tippte die sechs Richtigen, doch den Jackpot in Höhe von 29 Millionen Euro gewann dieser Spieler nicht. Dennoch konnte dieser sich über einen attraktiven Gewinn freuen.

Bei der Mittwochsziehung im Lotto 6aus49 erzielte der Spieler einen Gewinn in Höhe von 274.419,80 Euro. Warum der Spieler nicht den Millionenjackpot knackte? Im fehlte letztendlich die Superzahl 0, die er nicht richtig tippte. So erzielte er zwar mit den sechs Richtigen immer noch einen stolzen Gewinn, aber den Millionenjackpot knackte bei dieser Ziehung niemand.

77ter Großgewinn in diesem Jahr

Auch wenn der Millionenjackpot nicht geknackt wurde, so war es dennoch wieder einmal ein ansehnlicher Großgewinn, der an den Spieler aus Braunschweig ausgespielt wurde. Der Gewinner ist in diesem Jahr bereits der 77te, der eine Summe in Höhe von mindestens 100.000 Euro gewonnen hat.

Die höchsten Lotto – Jackpots aller Zeiten

Die höchsten Lotto – Jackpots aller Zeiten

Einen Lottojackpot zu knacken ist generell nicht sehr wahrscheinlich. Dennoch spielen zahlreiche Personen regelmäßig Lotto. Während für viele Spieler schon der Gewinn eines Millionenjackpots ein absolutes Highlight ist, gab es in der Lottogeschichte auch Gewinner, die Gewinnsummen abräumten, die kaum zu glauben sind.

Der höchste Lottogewinn, der jemals in Deutschland ausgezahlt wurde, liegt aktuell bei 45.382.458 Millionen Euro. Dieser Lottogewinn wurde zwischen drei Spielern aufgeteilt, die alle die richtigen Gewinnzahlen 9, 10, 24, 28, 39, 42, sowie die passende Superzahl 3 getippt hatten. Die Spieler kamen aus Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Ausgespielt wurde dieser unglaubliche Millionenjackpot am 5. Dezember 2007. Pro Person ergab dies demnach einen Gewinn von etwa 15 Millionen Euro. Der höchste Einzelgewinn wurde am 7. Oktober 2006 ausgespielt. Der Gewinn in Höhe von 37.688.291,80 Euro wurde an einen Spieler aus Nordrhein-Westphalen ausgezahlt.

Lottogewinne weltweit

Auch in anderen Ländern erfreut sich das Lottospiel großer Beliebtheit. Der höchste Lottogewinn in der Schweiz lag bei einer Summe in Höhe von umgerechnet rund 46 Millionen Euro. In österreich liegt der höchste Lottorekord bei einer Summe in Höhe von 9.437.932,50 Euro. Der insgesamt höchste Lottogewinn Europas ging nach Groß Britannien und lag bei einer Summe in Höhe von umgerechnet rund 190 Millionen Euro. Weltweit wurde der höchste Jackpot in den USA ausgespielt. Der Rekord hierbei liegt bei einer Summe in Höhe von 656 Millionen US-Dollar (573 Millionen Euro).

Stetig steigender Lottojackpot

Stetig steigender Lottojackpot

So kam es dazu, dass der Lottojackpot des Glücksspiels Lotto 6 aus 49 Ende August auf eine Gesamtsumme in Höhe von acht Millionen Euro angestiegen war. Die Glückszahlen 16-22-24-28-38-48 und die Superzahl 2 wurden bei der einen Samstagsziehung Ende August nicht geknackt, wodurch der Jackpot weiter anstieg. Nicht einmal in der Gewinnklasse 2 konnte ein Spieler mit Glück überzeugen, sodass auch hier eine Gewinnchance auf einen Jackpot in Höhe von zwei Millionen Euro bestand.

Die Pechsträhne der Spieler beim Lotto übertrug sich Ende August auch auf die Lotterie Spiel 77. Auch hier konnten bei den Ziehungen Ende August die richtigen Zahlen nicht getippt werden, wodurch der Jackpot hier auf eine Summe in Höhe von zwei Millionen Euro anstieg. Das nicht vorhandene Glück der Spieler ließ die Jackpots in beträchtliche Höhen steigen. Für viele Spieler war dies dann ein noch größerer Anreiz zu dieser Zeit mehr und mehr Tippscheine auszufüllen.

Glück bei der Zusatzlotterie

Während das Glück den Spielern beim Lotto und beim Spiel77 Ende August nicht besonders hold war, konnten drei Spieler den Jackpot der Zusatzlotterie Super6 Ende August knacken. Jeweils ein Spieler aus Bayern, Brandenburg und Hessen tippte hier die richtigen Glückszahlen und gewann so jeweils eine Summe in Höhe von 100.000 Euro. Die Millionenjackpots der anderen Lotterien boten unterdessen weiterhin einen Anreiz das Lottoglück der Spieler herauszufordern.

Besonderes Lottoglück

Besonderes Lottoglück

Der Jackpot der vergangenen Lottoziehung lag bei einer Summe in Höhe von rund 4 Millionen Euro. Mit den Zahlen 1-7-18-27-37-47 und der Superzahl 8 landeten insgesamt drei Spieler einen Volltreffer. Die drei Spieler aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westphalen können sich nun über eine Gewinnsumme in Höhe von 1.500.772,10 Euro freuen.

Neben den drei Hauptgewinnern gab es zudem 16 Spieler, die am vergangenen Wochenende bei der Lottoziehung 6aus49 zumindest die sechs richtigen Zahlen ohne Superzahl tippten. Jeweils ein Spieler aus Baden-Württemberg, Bremen und Sachsen, zwei Spieler aus Bayern und Hamburg, vier Spieler aus Hessen und sogar fünf Spieler aus NordrheinWestphalen erzielten beim Lotto eine Gewinnsumme in Höhe von 161.702,10 Euro.

Auch bei der Zusatzlotterie Super6 konnten bei der vergangenen Ziehung für die Spieler einige Erfolge verbucht werden. Insgesamt vier Tipper sahnten hierbei einen Großgewinn in Höhe von 100.000 Euro ab. Bei der Zusatzlotterie entschieden sich ein Spieler aus Bayern, ein Spieler aus Schleswig-Holstein und zwei Spieler aus Nordrhein-Westphalen für die richtige Zahlenkombination. Insgesamt scheinen die Spieler aus Nordrhein-Westphalen am vergangenen Wochenende ein wirklich glückliches Händchen bewiesen zu haben.

Kein Glück im Spiel 77

Während beim Lotto und bei der Zusatzlotterie Super 6 gleich einige Glückspilze über einen Großgewinn informiert werden konnten, hatten die Spieler bei der Zusatzlotterie Spiel 77 kein besonderes Glück. Hier konnte der Jackpot nicht geknackt werden, denn kein Spieler tippte die richtige Zahlenkombination. In der Zusatzlotterie bedeutet dies, dass der Jackpot für die nächste Ziehung am Mittwoch weiter angestiegen ist und nun bei einer Summe in Höhe von rund einer Million Euro angekommen ist. Vielleicht haben die Spieler bei der nächsten Ziehung in der Zusatzlotterie mehr Glück mit ihren Tippscheinen.