Internetspielsucht mit steigender Tendenz

Internetspielsucht mit steigender Tendenz

Dennoch sind es bisher in Österreich lediglich sechs Prozent der Spieler, die dem Online Glücksspiel im Internet nachgehen. Nach Angaben des Zentrums für Suchtmedizin sind etwa ein Viertel der Spieler, die ein problematisches Spielverhalten aufweisen, durch das Online Gaming süchtig geworden.

Effektiver Spielerschutz durch Verbote?

Die Spielsucht ist eigentlich schon ein Problem seit es das Glücksspiel gibt. Im Laufe der Jahre haben sich die Glücksspielangebote mehr und mehr verändert. So ist es heute kein Wunder, dass vor allem die jüngeren Spieler mehr und mehr das Angebot im Internet nutzen. Zielgruppe für Online Glücksspiel sind vor allem junge Männer.

über 10 Prozent der Spieler im Alter unter 30 spielen in der heutigen Zeit vorrangig online. Für die jungen Menschen ist das Internet heute ein besonders wichtiges Medium, nicht nur für Freizeit sondern auch für die Arbeit. Nachvollziehbar wird dadurch auch die vermehrte Nutzung des Internets für Spielangebote.

Anhand der Ergebnisse der Studie wurde nach der Präsentation der Ergebnisse über mögliche Verbote diskutiert. Die Meinung zu Verboten ist geteilt, viele halten Verbote von Online Glücksspiel zum einen nicht entsprechend umsetzbar und zum anderen wenig effektiv, denn bereits in anderen Ländern wurden Verbote eingeführt, doch die Spieler nutzen dann einfach die illegalen Angebote.

Ein Verbot von Online Glücksspiel in österreich wird dennoch für möglich gehalten, denn in österreich gelten bisher langdesweit sehr unterschiedliche Gesetze. Eine Entscheidung in Bezug auf ein mögliches Online-Glücksspiel-Verbot wurde bisher noch nicht getroffen.

Online Casinos entwickeln vermehrt Spiele für Unterwegs

Die Smartphones von Android sind schon länger ein Gesprächsthema. Die Fachleute mutmaßen, dass diese das berühmt-berüchtigte iPhone in Bälde überholen.

Die Online Casinos nehmen diese Tendenz zum Anlass und entwickeln entsprechende Produkte. Dazu gehört auch die virtuelle Spielstätte All Slots. Diese hat ihren Schwerpunkt auf die mobile Branche gelegt und vergrößert seine Produktpalette in regelmäßigen Abständen.

Schon seit längerer Zeit gibt es für die Nutzer des Online Casinos Spiele nur für das Mobiltelefon und andere mobile Geräte. Das Prinzip ist, dass das Casino für Unterwegs immer mehr Wichtigkeit erlangt und wie seine Kollegen in den richtigen Spielstätten Kurzweil bieten soll.

Dies ist auch der Grund, weshalb das Casino bei diesen Spielen die gute Grafik und ausgezeichnete Funktionen in den Mittelpunkt stellt. Dies ist auch für die neuen Anwendungen von Android gültig. Einer dieser Applikationen stellt das Spiel Black Jack in den Mittelpunkt.

Hier wird dem Spieler ein traditionelles Spiel auf dem Smartphone geboten. Hier wird nur ein Kartendeck genutzt, sei es im übungsmodus oder für Bares. Weil nur ein Kartendeck genutzt wird, wird Hausvorteil geringer, dies ist für den Nutzer besonders gut.

Diese Anwendung kann gratis heruntergeladen werden. "Die All Slots Casino Lobby" hat mehr zu bieten und wird auch auf größere Resonanz stoßen. Hierin sind 11 populäre Spiele fürs Casino integriert und es bietet den Nutzern ein kleines Casino zum Mitnehmen an.

Diese Applikation kann ebenfalls umsonst heruntergeladen werden und steht im übungs- und im Barmodus zur Verfügung. Hier finden sich auch zwei Automaten, die eine Verknüpfung mit einem progressiven Hauptgewinn vorweisen können, dies sind "Major Millions" und "Mega Moolah".

Zudem gibt es noch die bekannten Automaten Thunderstruck und Tomb Raider in der Palette. Sie gehören zu den populärsten Automaten des Online Casinos und des Unternehmens Microgaming.

Im Bereich der Tischspiele ist das Black Jack ebenso zuhause wie das Roulette in europäischer Version, hier fällt der Hausvorteil recht gering aus. Das Spiel Jacks or Better, das zum Video Poker gehört, ist hier ebenfalls zu finden. In der Palette mit dabei sind auch zwei Rubbelspiele und ein Spiel im Bereich Pferderennen.

So wird die Spielstätte für Unterwegs, die diese Anwendung zu bieten hat, vervollständigt.

Das Internet auf dem Siegeszug

Die breite Palette im Bereich der Online Casinos fasziniert die Spieler immer mehr. Im vergangenen Jahr machte sich diese Tendenz besonders bei den Casinos in der realen Welt bemerkbar, denn diese mussten massive Verluste hinnehmen.

Die echten Casinos können bei dem großen Angebot an Spielen und den verlockenden Bonussen ihrer virtuellen Konkurrenz einpacken. Betrachtet man sich die Anzahl der Besucher im Online Casino näher, dann steht fest, dass das Glücksspiel immer noch eine große Hausmacht hat und dieser Boom in den echten Casinos so gut wie nicht ankommt.

Die Einnahmen der Spielbanken in Konstanz, Baden-Baden und Stuttgart schrumpften in den letzten Jahren um rund 50 Prozent. Die Spielstätten in der echten Welt bemühen sich, sich mit unterschiedlichen Promos und Angebot zu retten, doch in Bälde wird sich wohl kaum etwas verändern.

Der Glücksspielvertrag gilt vielen als Grund für die schlechte Lage der echten Spielorte, doch im Hinblick auf die große Beliebtheit der Online Casinos ist diese Vermutung dahingestellt. Der Vertrag erlegt den Bundesländern auf, Glücksspiele nur mit Zulassung zu gestatten und besonders nicht im Netz.

Infolge dieser Blockade war es den Casinos ohne Zulassung möglich, die Casino Landschaft der Bundesrepublik zu bevölkern. Das Glücksspiel lässt sich keinen Riegel vorschieben und besonders nicht im World Wide Web.

Man ist sich darüber einig, warum die virtuellen Casinos so angesagt sind: exzellente Angebote, bessere Auszahlungsquoten und einer breiten Palette an Spielen. Die Spieler kümmert nicht das unzugelassene Spiel, sie verlangen das Recht, ihre Freizeitgestaltung und den Spielort selbst zu bestimmt.

Damit sind die Popularität dieser Casinos und der überlebenskampf der Spielbanken begründet.