Lotto Niedersachsen – das Glück geht weiter

Lotto Niedersachsen – das Glück geht weiter

Zum Ende des letzten Jahres konnte Lotto Niedersachsen sich bereits über ein erfolgreiches Jahr 2016 freuen. Hier wurden zahlreiche Großgewinne generiert und viele niedersächsische Spieler gewannen Jackpots in sechsstelliger Höhe beim Lotto. Es wurde von einer Glückssträhne geredet, die sicherlich bald abreißen würde. Doch das Jahr 2017 scheint für Lotto Niedersachsen ebenso erfolgreich zu beginnen.

Erfolgreicher Jahresbeginn für Lotto Niedersachsen:

  • 483.921,80 Euro Gewinn beim Eurojackpot für fünf Gewinnzahlen und eine Eurozahl
  • 100.000 Euro mit der Super 6
  • sieben Großgewinne von mindestens 100.000 Euro inklusive ein Millionengewinn in den ersten zwei Kalenderwochen

Die zwei Eurojackpot-Gewinne konnten im Landkreis Uelzen und im Landkreis Stade generiert werden. Die Gewinner haben bei den sechsstelligen Beträgen allen Grund zur Freude. Neben zahlreichen sechsstelligen Lottogewinnen in den ersten zwei Kalenderwochen, konnte bei Lotto Niedersachsen zum Jahresanfang direkt ein Großgewinn in Millionenhöhe ausgespielt werden. Wenn die Glückssträhne in diesem Jahr weiterhin anhalten wird, dann haben die niedersächsischen Lottospieler durchaus allen Grund zur Freude.

Weitere Jackpots warten auf Gewinner

Trotz mehrerer Großgewinne befand sich in den vergangenen Tagen immer noch ein Jackpot in Höhe von 25 Millionen Euro im Gewinntopf bei Lotto Niedersachsen. Auch in Zukunft warten weitere Gewinne auf die niedersächsischen Spieler, sowohl Lotto 6aus49 als auch beim Eurojackpot. Spieler sollten die Glückssträhne nutzen und ihren Tippschein rechtzeitig abgeben, vielleicht gibt es dann schon bald einen neuen Millionengewinner in Niedersachsen zu feiern.

Die höchsten Lotto – Jackpots aller Zeiten

Die höchsten Lotto – Jackpots aller Zeiten

Einen Lottojackpot zu knacken ist generell nicht sehr wahrscheinlich. Dennoch spielen zahlreiche Personen regelmäßig Lotto. Während für viele Spieler schon der Gewinn eines Millionenjackpots ein absolutes Highlight ist, gab es in der Lottogeschichte auch Gewinner, die Gewinnsummen abräumten, die kaum zu glauben sind.

Der höchste Lottogewinn, der jemals in Deutschland ausgezahlt wurde, liegt aktuell bei 45.382.458 Millionen Euro. Dieser Lottogewinn wurde zwischen drei Spielern aufgeteilt, die alle die richtigen Gewinnzahlen 9, 10, 24, 28, 39, 42, sowie die passende Superzahl 3 getippt hatten. Die Spieler kamen aus Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Ausgespielt wurde dieser unglaubliche Millionenjackpot am 5. Dezember 2007. Pro Person ergab dies demnach einen Gewinn von etwa 15 Millionen Euro. Der höchste Einzelgewinn wurde am 7. Oktober 2006 ausgespielt. Der Gewinn in Höhe von 37.688.291,80 Euro wurde an einen Spieler aus Nordrhein-Westphalen ausgezahlt.

Lottogewinne weltweit

Auch in anderen Ländern erfreut sich das Lottospiel großer Beliebtheit. Der höchste Lottogewinn in der Schweiz lag bei einer Summe in Höhe von umgerechnet rund 46 Millionen Euro. In österreich liegt der höchste Lottorekord bei einer Summe in Höhe von 9.437.932,50 Euro. Der insgesamt höchste Lottogewinn Europas ging nach Groß Britannien und lag bei einer Summe in Höhe von umgerechnet rund 190 Millionen Euro. Weltweit wurde der höchste Jackpot in den USA ausgespielt. Der Rekord hierbei liegt bei einer Summe in Höhe von 656 Millionen US-Dollar (573 Millionen Euro).

Sechs erleuchtende Lotto Fakten

Sechs erleuchtende Lotto Fakten

Die meisten Spieler kennen nur wenige Fakten rund um das Lottospiel, nur die, die benötigt werden, um einen Tippschein auszufüllen und zu wissen, wann der Jackpot geknackt wurde. Doch zum Thema Lotto gibt es viel mehr Wissenswertes, was den Besuchern des Lotto Museums in Stuttgart von den Mitarbeitern vor Ort mit Freude präsentiert wird.

Das Museum am Löwentor in Stuttgart ist ein sehr kleines Museum und hier können Glücksspielfans interessante Fakten über das Lottospiel erfahren. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird den Besuchern vor Ort nicht gesagt, wie man den Lottojackpot knackt, aber trotzdem könnten manche Fakten für die Besucher sehr spannend sein. Die Besucher haben vor Ort sogar die Möglichkeit, interaktiv mitzumachen und selbst einmal die Lotto-Fee zu spielen, denn inmitten von dem Museum steht die Maschine, mit der in den 50er Jahren die Lottozahlen tatsächlich gezogen wurden.

Tischtennisbälle mit Glückscharakter

Vor Ort erfahren die Besucher spannende die Details, die viele Lottofans sicherlich bis heute noch nicht wussten. Alle Lottokugeln wiegen drei Gramm und sind eigentlich Tischtennisbälle. Um das gleiche Gewicht bei allen Kugeln zu erreichen, werden die Kugeln mit einstelligen Zahlen mit mehr Lack überzogen. Die Zahl, die bisher am meisten gezogen wurde, ist die 43. Insgesamt 713 Mal gehörte die 43 zu den Lottozahlen der Gewinnkombination. Seit es die TV-übertragung der Lottoziehung gibt, sind die Kugeln weiß, doch zuvor waren die Kugeln rot eingefärbt und Mittwochs gab es einen Mix aus gelb, silber, blau und gold eingefärbten Kugeln.

Im April 1958 fand die erste Ziehung im Uni-Hörsaal in Stuttgart statt, heute werden die Ziehungen in Saarbrücken durchgeführt. Der höchste Gewinn, der bisher an einen Stuttgarter ausgezahlt wurde, liegt bei einem Betrag in Höhe von 24,8 Millionen Euro und erfolgte am 2. April 2011. Pro Tag zahlt Lotto eine Million Euro an das Land, womit Sport, Kunst und Kultur gefördert werden. Dort wo sich heute das Lottomuseum befindet, befindet sich auch gleichzeitig die Lottozentale. In dem Gebäude müssen sich die Gewinner melden, die die richtigen Zahlen für den Lottojackpot geknackt haben.

Ein neuer Lottomillionär aus Salzwedel

Ein neuer Lottomillionär aus Salzwedel

Die Besonderheit hierbei ist, dass es sich bei dem Gewinner um den 90. Lotto-Millionär Sachsen-Anhalts seit der Wende handelt. Bundesweit war der Spieler der einzige, der am vergangenen Mittwoch sieben richtige Zahlen im Spiel 77 tippte und somit der einzige Millionengewinner bei dieser Lottoziehung. Beim Lotto selber waren die Zahlen des Spielers weniger erfolgreich. Der Tippschein wird am kommenden Samstag noch einmal an der Ziehung teilnehmen, also erhält der Spieler erneut die Chance, ein weiteres Mal als Gewinner aus der Ziehung hervorzugehen.

Seit dem Jahr 1991 gab es nun mit dem neuen Lottogewinner im Spiel 77 insgesamt 90 Lottomillionäre aus dem Bundesland Sachsen-Anhalt. Der Tipper setzte auf die sieben richtigen Zahlen und hatte dabei lediglich einen Betrag in Höhe von 45,50 Euro eingesetzt. Mit diesem geringen Einsatz schaffte der neue Lottogewinner es eine Summe in Höhe von 1,67 Millionen Euro für sich zu gewinnen. Die Zusatzlotterie Spiel 77 scheint dem Spieler besonderes Glück gebracht zu haben, während er im Lotto 6aus49 mit den Zahlen kein Glück gehabt hatte.

90. Lotto-Millionär seit 1991 in Sachsen-Anhalt

Der Gewinn des Spielers aus Salzwedel ist ein besonderes Highlight in Sachsen Anhalt, denn es handelt sich um den 90. Lotto-Millionär seit 1991 in Sachsen-Anhalt. Der letzte Millionengewinn, der in Sachsen-Anhalt bei der Zusatzlotterie Spiel 77 ausgeschüttet wurde, ging an einen Spieler aus Magdeburg. Dieser tippte im April 2013 die richtigen Zahlen und konnte sich daher über einen ansehnlichen Gewinn in Höhe von 1,3 Millionen Euro freuen.

Die verpasste Million

Die verpasste Million

Wenn der Gewinn dann doch einmal eintritt, dann ist die Freude bei den betroffenen Spielern groß, nicht jedoch in dem aktuellen Fall. Hier hatte ein unbekannter Spieler einen Losschein für 48 Euro ausgefüllt und auf die richtigen Zahlen getippt. Beim Lotto 6 aus 49 wurden nämlich genau die Zahlen des Tippscheins gezogen, doch leider gibt es für den Spieler keinen Grund zur Freude mehr, denn er verpasste die Frist und konnte seinen Millionengewinn aus diesem Grund nicht einlösen.

Unglücklicher Gewinner

Um den Lottogewinn einzulösen hätte der Spieler mit dem Tippschein innerhalb von 13 Wochen zu einer der Annahmestellen gehen müssen. Da dies jedoch nicht passierte hat der schwäbische Spieler nun allen Grund zum ärger, die Frist ist verstrichen und die Million ist damit für den Lottospieler dahin. Der schwäbische Spieler aus Bad Saulgau hatte die sechs richtigen Zahlen getippt und damit eigentlich den Jackpot gewonnen.

Dieser lag zu diesem Zeitpunkt bei einer Summe in Höhe von 1,15 Millionen Euro. Da der Spieler den Gewinn jedoch nicht innerhalb der Frist einlöste wird er damit nun zum Verlierer. Nach Angaben des Deutschen Lotto- und Totoblocks komme der Gewinn nun in einen Topf für Sonderauslosungen. Mit dem Geld aus diesem Topf werden Sachpreise wie Autos und Reisen für die Spieler in Deutschland finanziert.

Der Gewinner der Lottomillion konnte bis heute nicht ausfindig gemacht werden. Während die First Woche für Woche verstrich versuchte man vergeblich den Besitzer des Tippscheins ausfindig zu machen, leider ohne Erfolg. So kam es, dass die Frist verstrich, ohne dass der Lottoschein eingelöst wurde.

Seite 1 von 212