Gaumenschmaus im Swiss Casino Zürich

Gaumenschmaus im Swiss Casino Zürich

Diese besonderen Tage und der Besuch durch Schmutz finden anlässlich der Food Zurich statt.

Womit die Gäste sich an diesen Tagen verwöhnen lassen können:

– Gericht "Prickelnder Gaumen"

– Gericht "Verführung"

– Gericht "Prinzessin"

– Gericht "Der süße Tod"

Für wen schon die Namen der Gerichte verlockend erscheinen, der sollte einen Besuch in diesen Tagen in jedem Fall im Kalender vormerken. Verführerische Düfte, Zutaten und Aromen sollen Harmonie für die Geschmacksnerven sein. Passend dazu wird im Swiss Casino Zürich ein Black-Jack-Turnier veranstaltet, sodass kulinarische Highlights mit Glücksspielvergnügen in Verbindung gebracht werden können.

Zur Food Zurich gehören Zürich Tourismus, Swiss Casinos Zürich und weitere namhafte Partner aus Gastronomie und Tourismus. Mit der Organisation soll die Food-Szene in Zürich gefördert werden. Dies kann den Gästen des Swiss Casinos Zürich nur entgegen kommen, denn wer möchte bei einem Kartenspiel nicht mit Leckereien begeistert werden?

Swiss Casino Zürich ist Premium Sponsor von Food Zurich. Schmutz als Gast im Swiss Casino Zürich ist ein zusätzliches Highlight, denn der Gesamtsieger der Kocharena an der Fachmesse ZAGG 2008 und Gewinner von internationalen Kochwettbewerben versteht sein Handwerk und versteht es dadurch vor allem auch die Gäste zu verzaubern.

Casinos sollen Wirtschaft und Tourismus ankurbeln

Casinos sollen Wirtschaft und Tourismus ankurbeln

Hier ist die Erlaubnis von Glücksspiel im Gespräch. Bis zu vier Casinos sollen vor Ort, an den Korallenriffen und Bergen, entstehen und die Wirtschaft sowie den Tourismus vor Ort ankurbeln. Ob Roulette diese Ankurbelung tatsächlich wahrmachen kann?

Regierungschef Benjamin Netanjahu und sein Tourismusminister Yariv Levin erarbeiteten zusammen den Plan, dass Spielbanken in Eilat erlaubt werden sollen, um für Touristen neben der wunderschönen Naturkulisse noch mehr Anreize vor Ort zu bieten. Ein Grund für diese neuen Pläne ist der Rückgang der Touristen um 40 Prozent. Diesem Rückgang soll Einhalt geboten werden, denn natürlich sorgen ausbleibende Touristen auch für eine weniger florierende Wirtschaft. Mit den Glücksspieltempeln sollen vor Ort Attraktionen geschaffen werden, die den Tourismus wieder aufleben lassen. Neben dem Anstieg von Touristen würde der Bau von Spielbanken vor Ort auch neue Arbeitsplätze schaffen.

Reproduktion von Las Vegas in Eilat

Glücksspiel ist in Israel bisher verboten. Dies könnte sich nach den Plänen der Regierung jedoch bald ändern. Die Rede ist davon, dass man in Eilat ein Las Vegas für Israel errichten wolle. Neben den positiven Stimmen zu den neuen Ideen, gibt es gleichzeitig jedoch auch Kritiker, die die Pläne mit Skepsis beachten. Die Polizei in Eilat spricht bereits davon, dass mit Realisierung der Glücksspielpläne in Eilat vor Ort eine Hochburg der Kriminalität geschaffen werden könnte.

Während die Regierung diesbezüglich jedoch bereits an Plänen feilt, ob zum Beispiel Zugangsbeschränkungen für Israelis helfen könnten, sorgen geplante Casinobaus auch bei den Mitbürgern für Angst vor Kriminalität. Fest steht in den Augen des Regierungschefs jedoch, dass Glücksspiel trotz Verbot immer vorhanden war. Aus diesem Grund sollte der Glücksspielmarkt in Israel liberalisiert werden. Es soll ein Weg gefunden werden, mit dem Spielbanken von der Polizei und den Finanzbehörden überwacht werden können sowie Methoden zur Verhinderung von Geldwäsche eingerichtet werden.

Monaco – das Herz der Französischen Riviera

Monaco – das Herz der Französischen Riviera

Die Küstenlinie der Stadt erstreckt sich über 2,5 Meilen und das kleine Fürstentum steht seiner Beliebtheit trotz der flächenmäßig kleinen Größe in nichts nach. Für Touristen ist Monaco das ideale Urlaubsziel, nicht zuletzt aufgrund der atemberaubenden Natur. Monaco hat in der Vergangenheit in den Bereichen Freizeitangebot, Tourismus, Gastronomie, Hotels, Kunst, Kultur, Wellness und Sport große Leistungen erreicht.

In Monaco können die Besucher eine tolle Mischung bestehend aus historischen und modernen Attraktionen erleben. Eine beliebte Veranstaltung vor Ort ist zum Beispiel der Monaco Grand Prix, der jeden Sommer stattfindet. Auch wenn es vor Ort keinen eigenen Flughafen gibt, so ist Monaco dennoch für die Besucher leicht zu erreichen. So gibt es die Möglichkeit mit dem Helikopter, dem Auto oder mit dem Zug nach Monaco zu gelangen. Vor Ort gibt es die besten Pubs, Restaurants und Casinos und vor allem das Nachtleben ist ein wichtiger Part der Stadt. Viele internationale Stars besuchen den Stadtstaat Monaco, nicht umsonst gilt die Stadt auch als sicherster Ort der Welt.

Das Casino Monte Carlo als Hauptattraktion

Das Casino in Monte Carlo wird von Kennern als Monacos Legende bezeichnet. Ein Besuch in Monaco wäre nicht vollständig, wenn die Besucher das Casino nicht von innen gesehen hätten. Das Casino hat im Laufe der Jahre große Berühmtheit erlangt. Spielautomaten, Tischspiele und interaktive Games gehören zum Angebot des Casinos. Drei der bekannten Bond Filme, Casino Royale, Golden Eye und Never Say Never Again wurden vor Ort gedreht, was deutlich macht, wie bedeutend das Casino auch als Kulisse sein kann.

Legale Casinos in Japan

Legale Casinos in Japan

Seitens der Regierung soll sich in Bezug auf die Glücksspielgesetze in Zukunft einiges ändern. Die Veränderungen sollen bis zum Jahr 2020 Einzug halten, sodass bis dahin in Japan die ersten Spielbanken ihre Türen für die Besucher öffnen sollen.

Neben der großen Nachfrage nach einem umfassenden Glücksspielangebot in Japan gibt es für die Eröffnung von landbasierten Casinos im Jahr 2020 einen weiteren wichtigen Grund: die Olympischen Sommerspiele in Japan. Natürlich steht dahinter ein umsatzbezogenes Ziel der Regierung, denn durch das Glücksspielangebot in Spielbanken sollen Wirtschaft und Tourismus in Japan stärker angekurbelt werden.

Auch scheint der Fakt, dass durch das regulierte Glücksspiel zusätzliche Steuereinnahmen generiert werden können ein positives Argument dafür, Spielbanken in Japan zu eröffnen. Die Idee wurde erstmals im vergangenen Jahr angesprochen, in diesem Jahr werden die Pläne nun konkreter. Der bereits vorliegende Gesetzesentwurf sieht die Eröffnung von drei Spielbanken vor, die zudem über Vergnügungsparks und Kongresszentren verfügen sollen.

Florierendes Glücksspielgeschäft in Japan

Prognosen zu Folge könnte die Glücksspielbranche in Japan durch die Eröffnung von Spielbanken einen Wert in Höhe von 15 Milliarden Dollar erreichen. Die gesetzlichen Regelungen sollen nun schon in Naher Zukunft vor Ort umgesetzt werden, sodass damit zu rechnen ist, dass die Casinobranche bereits im Jahr 2016 vor Ort reguliert sein wird. Auch soll demnächst bekannt gegeben werden, wie viele Spielbanken es in Zukunft in Japan geben soll. Die Spielbanken sollen ähnlich wie in Las Vegas an große Hotelkomplexe gekoppelt werden, wo die Besucher ein großes Angebot an Unterhaltung und Abwechslung erleben werden.

Für die Japaner wird die Veränderung besonders positiv ausfallen, denn die Japaner sind als besonders spielfreudiges Volk bekannt und die Regierung rechnet allein innerhalb des Landes mit hohen Einnahmen. Wenn hierzu noch der Tourismus gezählt wird, dann könnte die Regulierung des landbasierten Glücksspiels in Japan eine weise Entscheidung werden.

Geplanter Massentourismus in Ungarn

Geplanter Massentourismus in Ungarn

Die Übernachtungszahlen und damit die Umsätze befinden sich weiterhin im Wachstum. Mit Hilfe von EU-Strukturhilfen soll der Bereich Tourismus weiter ausgebaut werden. Fünf Tophotels befinden sich derzeit im Bau, das wohl größte Projekt ist der Bau des neuen Hardrock Casinos, welches vor Ort geplant ist. Das Hotelprojekt soll im Dreiländereck von Ungarn, österreich und der Slowakei realisiert werden. Geplant ist ein Hotelkomplex mit rund 350 Zimmern.

Das Topresort soll nach dem Vorbild in Las Vegas nun auch in Ungarn errichtet werden. Der gewählte Standort befindet sich in der Nähe von Wien und Bratislava. Der Bau ist auf einer Fläche von etwa 160 Hektar vorgesehen. Neben den 350 Zimmern soll das Hotelresort zudem ein Casino, mehrere Restaurants, Shoppingcenter und ein großes Konferenzzentrum für bis zu 4.000 Gäste umfassen. Mit Fertigstellung wäre das Hardrock Hotel & Casino das zweite seiner Art in Europa, das erste wurde zu Beginn des Jahres in Ibiza eröffnet.

Blühendes Tourismusgeschäft in Ungarn

Die Anzahl der Übernachtungen in den Hotels in Ungarn steigt weiterhin an. Bis zum Jahr 2020 soll der Sektor weiter ausgebaut werden. Es wird darauf hin gearbeitet, dass der Sektor im Jahr 2020 bereits 15 Prozent des Bruttoinlandproduktes ausmachen soll. Vor allem der Inlandstourismus ist in der Vergangenheit enorm angewachsen.

Hierzu hat der Staat natürlich enorm beigetragen, denn der Staat hat Steuervergünstigungen eingeführt, die von Seiten der Arbeitgeber in Form eines Lohnbestandteils in Höhe von maximal 1500 Euro pro Jahr an die Arbeitnehmer in Form von Gutscheinen ausgehändigt werden können. Diese Gutscheine können von den Angestellten dann in inländischen Hotels, Gaststätten und Freizeitanlagen eingelöst werden.

Seite 1 von 41234