Job im Casino unzumutbar?

Job im Casino unzumutbar?

Hier ist nicht nur die Rede von Spielsucht, Verlust und Risiko, sondern auch von nebligen Rauchschwaden, die wie Jetons zum Casino dazugehören. Raucher dürfte der Zigarettenqualm in den Casinos kaum stören, doch wie geht es den Angestellten in einem Casino, die Nichtraucher sind und tagein tagaus im Zigarettenqualm anderer Menschen arbeiten müssen?

Für Angestellte ist per Gesetz geregelt, dass diese vor eben solchen Situationen am Arbeitsplatz geschützt werden. Während früher in jedem Casino überall geraucht werden konnte, gibt es heute in den traditionellen Spielbanken speziell ausgewiesene Raucherbereiche. Dennoch gibt es noch immer Spielbereiche, in denen Spieler rauchen können und Angestellte arbeiten müssen. Genau gegen diesen Zustand wollte ein Angestellter vorgehen. Der Casino Croupier aus Hessen ist Nichtraucher und zog mit seinem Anliegen vor Gericht. Auch in letzter Instanz vor dem BAG verlor der Kläger. Der 52-jährige Croupier hatte seinen Arbeitgeber auf einen rauchfreien Arbeitsplatz verklagt. Das Gericht entschied allerdingt, die Klage abzuweisen, mit der Begründung, dass der Arbeitnehmer dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer in dem hessischen Etablissement ausreichend Rechnung trage. In folgendem Umfeld müsse der Arbeitnehmer somit auch in Zukunft seine Arbeit verrichten:

– Arbeitsplatz mit abgetrenntem Raucherraum

– Klimaanlage und Be-sowie Entlüftungsanlage im Raucherraum

– Raucherbereich an der Bar

– Arbeitnehmer sei verpflichtet pro Woche an zwei Tagen im Umfang von sechs bis zehn Stunden in dem abgetrennten Raucherraum zu arbeiten

Während der Croupier diesen Zustand als unzumutbar empfindet, entschied das Gericht, dass der Arbeitgeber in diesem Fall die Gesetzgebung befolgt habe und erforderliche Maßnahmen getroffen hätte, um nichtrauchende Angestellte wirksam vor den Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch zu schützen. Die Maßnahmen, die von Seiten des Casinos getroffen wurden, erfüllen somit die Anforderungen des Nichtrauchergesetzes in Hessen, welches Ausnahmeregelungen vorsieht, die unter anderem für Casinos als auch für Gastronomiebetriebe zutreffen.

Zukunft der traditionellen Spielbanken in Gefahr?

Zukunft der traditionellen Spielbanken in Gefahr?

Die Spieler genießen die Flexibilität vor dem heimischen Rechner dem Glücksspiel nachgehen zu können, kaum noch wagen die Spieler den Besuch in einer der landbasierten Spielbanken in Deutschland. Dieser Trend ist natürlich vor allem an den Bruttospielerträgen der deutschen Spielbanken abzulesen. Hier ist ein Rückwärtstrend zu spüren, die Gäste bleiben aus und die Einnahmen sinken. Nicht nur Deutschland ist von diesem Trend betroffen, sondern auch die Schweiz zum Beispiel hat mit einem rückläufigen Bruttospielertrag zu kämpfen.

Die Spielbank in Erfurt kann den Betrieb nicht weiterführen. Zu viele Gelder musste der Staat dazu investieren, damit die Spielbank weiterhin existieren kann. Zum Jahresende läuft die Konzession der Spielbank aus und von diesem Zeitpunkt an soll der Betrieb nicht weiter aufrecht erhalten werden. Entscheidungen dieser Art könnten in Zukunft immer mehr getroffen werden, denn der Negativtrend der Spielbanken ist einheitlich und wenn die Umsätze nicht mehr ausreichen, um das Geschäft finanzieren zu können, dann müssen die Spielbanken zurückstecken und den Betrieb nach und nach einstellen.

In der Schweiz stellt das Automatenspiel die größte Konkurrenz für die Spielbank dar. Spielhallen waren vor einigen Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen und stellen somit noch heute eine große Konkurrenz für die traditionellen Casinos dar. Auch Casinos in den Nachbarländern stellen für die heimischen Casinos eine große Konkurrenz dar. Das Spielverhalten der Gamer hat sich im Laufe der Jahre enorm verändert. Heute wird vorrangig an Spielautomaten und im Internet gesetzt.

Neben der Flexibilität, die den Gästen im Online Casino geboten wird, ist es zudem auch die große Auswahl an Games, die die Spieler dazu animiert vorrangig im Online Casino statt im traditionellen Casino zu spielen. Wenn dieser Trend auch in Zukunft weiter anhalten wird, dann sieht die Zukunft für die landbasierten Casinos nicht sehr rosig aus. Neue Konzepte sollen an vielen Standorten die Umsätze wieder hochschrauben, doch sind diese Pläne nicht erfolgreich, so bleibt es fraglich, ob die Spielbanken tatsächlich noch eine Zukunft haben werden.