Die Zukunft des Live Poker

Die Zukunft des Live Poker

Aussagen wie „es ist nicht mehr das, was es einmal war“ sind oft zu hören, auch im Zusammenhang mit Live-Poker. Gerade heute in Zeiten des Online Pokerns kommen Live-Events wie die WSOP und die EPT vielleicht viel zu kurz. Der Branchenexperte John Duthie, der als Gründer der EPT bekannt geworden ist und heute die Position als Präsident von partypoker LIVE inne hat, macht deutlich, wie er das Live-Poker-Angebot von heute einschätzt.

Sicht auf die Live-Pokerszene:

  • Live-Poker ist zu ernst geworden
  • große Live-Events für Spieler nicht mehr ansprechend
  • fehlende Atmosphäre bei großen Poker-Events
  • Verlust der Attraktivität für ambitionierte Hobbyspieler
  • einschüchternde Umgebung

Duthie gibt an, dass sich die Szene in diese Richtung entwickelt hat. Anfangs, zu Beginn der EPT, war alles noch in Ordnung. Heutzutage haben die großen Poker-Events seiner Ansicht nach an Attraktivität verloren. Daher ist es nun sein Ziel, dass die Live-Events wieder attraktiver für die Spieler gestaltet werden sollen. Hierbei sollen in Zukunft nicht mehr die Veranstalter entscheiden wie und wo ein Turnier ausgetragen werden soll, sondern die Spieler selber sollen diejenigen sein, die entsprechende Abläufe von Turnieren bestimmen. Seiner Ansicht nach sollen die Pokerspieler auch in Verbindung mit Turnieren wieder mehr in den Vordergrund rücken. Hierbei sollen sich zukünftig bei den Turnieren nicht nur die Profis wohlfühlen können, sondern vor allem auch Anfänger und ambitionierte Hobbyspieler.

Was sich für die Zukunft wieder ändern soll

Poker soll Spaß machen, sowohl den Veranstaltern und auch den Spielern. Bei großen Turnieren reisen viele Spieler aus dem Ausland zu einem bestimmten Ort. Dieser Aufwand soll sich für die Spieler natürlich lohnen. Hierbei ist nicht die Rede von Gewinnen, sondern von Atmosphäre und Spaß beim Spiel. Zu berücksichtigen gilt es nach Duthies Auffassung die Zeit, die Spieler in die An- und Abreise investieren. Die Spieler sollen anreisen können, dem Spiel nachgehen und die Atmosphäre und das Vergnügen genießen, unabhängig von Gewinnen oder Verlusten.

Möglichkeiten für die Verbesserung der Live Events:

  • Zusammenlegen von Tag 2 und 3 in einen Spieltag
  • kleine, lokale Turniere mit niedrigem Buy-In zur Qualifikation für größere Events
  • Tag 1 in verschiedenen lokalen Casinos
  • Einsparungen bei der Reisezeit
  • kein allzu hoher Rake
  • gute Struktur bei dem Turnier
  • erschwingliche Buy-Ins
  • guter Austragungsort
Illegales Glücksspiel Poker ist Out!

Illegales Glücksspiel Poker ist Out!

Dies bedeutet nicht, dass keiner mehr Poker spielt, ganz im Gegenteil. Der Zuwachs kann als stagnierend bezeichnet werden, Pokerspieler gibt es weiterhin, nur der Hype ist eben etwas abgeflaut. Nichtsdestotrotz gibt es Experten, die überzeugt davon sind, dass es auch in einigen Jahren noch ausreichend Spieler geben wird, um Turniere wie die EPT und die WSOP auf die Beine zu stellen. Die Pokertische werden wohl nie leer sein, so heißt es bei den Stimmen jetzt.

Das Pokerspiel selber entwickelt sich natürlich gemeinsam mit seinen Spielern selber weiter. Währen Poker als Kartenspiel früher nur in verrauchten und unheimlichen Hinterzimmern, mit dubiosen gestalten gespielt wurde, gibt es Pokerangebote heute fast überall und das in den unterschiedlichsten Varianten. Poker kann sowohl bei Turnieren, in Spielbanken, in Spielhallen und vor allem auch Online gespielt werden. Während früher zum Pokern hohe Einsätze und ein großes Risiko gehörten, spielen die Gamer heute lieber um kleines Geld. So sind Turniere gewünscht, bei denen nur kleine Buy-Ins entrichtet werden. Dies bedeutet natürlich gleichzeitig, dass auch der Preispool nicht mehr so hoch ausfällt wie noch vor Jahren.

Poker ist illegal

In Deutschland ist nach der gesetzlichen Lage das Pokerspiel zu großen Teilen illegal. Auch wenn es legale Angebote gibt, so werden die Spieler mehr und mehr in die Illegalität abgedrängt. Auch gibt es viele Spieler, die zum Zocken ins Ausland gehen, somit gehen Deutschland an dieser Stelle natürlich auch die Einnahmen verloren.

Juristen gehen davon aus, dass es weiterhin so laufen wird wie bisher, die Spieler in die Illegalität abgedrängt werden und der Gesetzgeber wartet, bis der EuGH erneut ein Machtwort spricht. Fraglich hierbei ist natürlich, ob sich dies zum Vorteil der Spieler auswirken wird oder ob es wie meistens offiziell um Spielerschutz und Prävention gehen wird, oder tatsächlich, wie bereits bekannt, um höhere Einnahmen für den Staat.

Casinokreuzfahrten mit Erfolg

Casinokreuzfahrten mit Erfolg

Das Angebot gibt es vermehrt nicht ohne Grund, denn einer neuen Studie zu Folge soll das Glücksspiel auf dem Wasser besonders erfolgreich sein. Für die Casinobetreiber bedeutet das, dass in Zukunft vielleicht umgedacht werden sollte. Die besten Kunden scheinen sich auf Kreuzfahrten wiederzufinden, wo sie die entspannte Zeit nutzen, um den einen oder anderen Casinobesuch zu wagen.

Die Studie beschäftigt sich in erster Linie mit dem Erfolg der Casinos auf den Kreuzfahrtschiffen. So ergab die Auswertung, dass insgesamt 70 Prozent der Kreuzfahrpassagiere während des Urlaubs das schiffseigene Casino aufsuchen. Im Durchschnitt können die Casinos auf Kreuzfahrtschiffen während einer Kreuzfahrt Einnahmen in Höhe von 200.000 Euro verbuchen. Etwa 150.000 Euro werden als Gewinne ausgezahlt, sodass während einer Kreuzfahrtphase etwa 350.000 Euro über die Casinotische wandern.

Im Urlaub sitzt bei den Gästen bekanntlich das Geld etwas lockerer und die Gäste denken weniger über Ausgaben und Einnahmen nach. Nach Angaben von Experten könnte sich hier für die Anbieter ein lohnendes Geschäftsmodell entwickeln. Vielleicht sollten die Schiffscasinos in Zukunft auch Poker anbieten, denn wenn die Schiffscasinos nach der Statistik tatsächlich so erfolgreich sind, könnte auch das Pokerangebot auf dem Wasser zum vollen Erfolg werden.

Poker auf dem Wasser – ein neuer Trend

Das Pokerspiel gehört zu den beliebtesten Kartenspielen weltweit. Das Kartenspiel erlebt heute noch immer einen stetigen Boom. Die Idee auch auf den Kreuzfahrtschiffen Poker anzubieten scheint keine schlechte Idee zu sein, denn sowohl für Anbieter als auch für Kunden klingt es vielversprechend. Das beliebte Kartenspiel würde auch auf dem Kreuzfahrtschiff für spannende Abwechslung und Unterhaltung sorgen. Die Veranstalter könnten damit den Verdienst des Casinos auf dem Kreuzfahrtschiff erhöhen.

Auch eine Pokerkreuzfahrt wäre denkbar, wo die Pokerfans das Angebot bekommen die Kreuzfahrt zu genießen und während der Fahr Turniere zu spielen. Verschiedene Ideen sind bereits vorhanden, nun liegt es bei den Veranstaltern welche dieser Ideen sich tatsächlich möglichst gewinnbringend realisieren lässt.

Garantierter Preispool von 100.000 Euro

Garantierter Preispool von 100.000 Euro

Bei dem Euro 550 Main Event im Casino Namur werden zwei Starttage gespielt. Für das By-In Erhalten die Spieler 50.000 Chips und die Levels werden über 60 Minuten ausgetragen. Re-Entrys sind während des Main-Events erlaubt. Neben den zwei Starttagen des Main Events wird außerdem das zweitägige Euro 1.100 High Roller Event angeboten.

Hier spielen die Pokerprofis mit hohen Einsätzen. Für den Einsatz in Höhe von 1.100 Euro erhalten die Spieler auch hier 50.000 Chips und können sich auf 60-minütige Levels freuen. Für das Main Event können die Gamer sich noch vor Ort einige Tage vorher bei dem Euro 110 Super Satellite qualifizieren.

Viele Games an mehreren Tagen – ein Genuss für die Pokerfans

Das Turnier startet am Donnerstag und die Finalrunde wird am Wochenende ausgeführt. Auch für die Spieler, die nur am Wochenende Zeit haben, gibt es verschiedene Angebote. Beispielsweise wird ein zweitägiges Euro 220 No Limit Holdem für die Gamer angeboten. Hierfür erhalten die Spieler 15.000 Chips und können sich auf 30 Minuten Levels freuen. Das Finale wird in diesem Fall mit 40 minütigen Levels gespielt.

Den Abschluss findet die WaSOP im Casino Namur mit einem Euro 60 No Limit Hold?em Turbo Turnier. Für das Buy-In erhalten die Spieler hierbei 10.000 Chips und spielen 20-minütige Levels. Für alle Pokerfans wird im Zuge der WaSOP das passende Game angeboten, egal ob mit viel oder wenig Einsatz, mit langen oder kurzen Levels, Pokerfans sollen an diesem langen Turnierwochenende voll auf ihre Kosten kommen.

Wie Treuepunkte zu Geld gemacht werden

Wie Treuepunkte zu Geld gemacht werden

Hier ist jedoch anzumerken, dass einige Treuepunkte gesammelt werden müssen, bevor die in Bargeld eingetauscht werden können. Natürlich ist diese Umwandlung in Bargeld für viele Spieler das Ziel, besonders deshalb, weil meist erfahrene Spieler das Spielangebot auf PokerStars nutzen. Die regelmäßigen Spieler von PokerStars verfolgen meist das Ziel den Cashback zu erhalten, also sofortiges Bargeld auf dem eigenen Spielerkonto.

Damit die Spieler die Gelegenheit bekommen dieses Ziel zu erreichen, wurden die FPP-Turniere von Seiten PokerStars neu reguliert. Bei den 10- und 20-FPP-Turnieren wird anstelle von einem Buy-In eine Punkteanzahl eingesetzt. Auf diese Art und Weise erhalten die Gamer die Möglichkeit, für wenig Einsatz die eigenen Turnierskills zu verbessern. Durch die Verbesserung der Skills besteht wiederum die Möglichkeit, mehr Geld aus den Treuepunkten herauszuholen.

Dies kommt dadurch zustande, dass eigentlich 1000 FPP in 10 Dollar umgewandelt werden können, allerdings gibt es noch die Möglichkeit, mit der Teilnahme an 100 Turniere mit 10 FPP Buy In auf den gleichen Wert zu kommen. Bisher hatten die erfahrenen Spieler dadurch bei PokerStars bessere Karten und diese ungleiche Verteilung soll durch eine etwas andere Regulierung von PokerStars aufgehoben werden.

Bisher nutzten die erfahrenen Spieler meist die Möglichkeit, die gewonnenen Turniertickets aus den FPP-Satellites direkt in Bargeld umzutauschen. Auf diese Art und Weise erhielten die Spieler schneller das Cashback. Um dies zu verhindern wird die Möglichkeit, das Turnierticket in Geld umzuwechseln, nun nicht mehr angeboten. Die Spieler müssen das Ticket nun für die Teilnahme nutzen. Somit werden die Tische nicht unnötig ausgedünnt und die Chancen für erfahrene aber auch für unerfahrene Spieler gleichen sich ein wenig an.