Schicksalhaftes Glück

Schicksalhaftes Glück

Im Anschluss daran fuhr der 73-jährige an dem Stammcasino des Toten vorbei, dem Palace Casino Resort in Bixoli (US-Bundesstaat Mississippi). Kurzerhand entschloss Morris sich zum Spielen, hielt an, betrat das Casino, spielte an einem Slot und knackte an diesem den Jackpot.

Der Lieblingsautomat des verstorbenen Freundes scheint dem 73-jährigen Tylor Morris enormes Glück gebracht zu haben, denn nach der Beerdigung spielte der Mann nur einmal an dem Lieblingsautomaten des Toten und konnte eine Summe in Höhe von 7,2 Millionen Euro gewinnen. So skurril diese Geschichte klingen mag, für diejenigen, die an das Schicksal glauben, wird das schicksalhaftes Glück sein, welches dem 73-jährigen zu den Millionen verholfen hat.

Die 7.2 Millionen konnte der Spieler in weniger als einer halben Stunde erspielen, in der Morris nach der Beerdigung an dem Lieblingsautomaten des verstorbenen Freundes spielte. Ein spontaner Entschluss und eine so kurze Spielzeit und dann der unglaubliche Gewinn in solch immenser Höhe, absolut unglaublich. Der Lieblingsspielautomat des Freundes war der beliebte Fantasy-Slot "Herr der Ringe", der nun Tylor Morris in weniger als einer halben Stunde zum Millionär machte.

Die Betreiberin des Casinos konnte diese unglaubliche Geschichte mit Stolz den Medien berichten. Auch das Vorhaben mit dem Geld ist eine wirklich tolle Geste, denn Morris möchte mit dem Geld seinen Wagen abbezahlen, den er sich extra zugelegt hatte, um von seiner Heimat in Michigan den Weg zur Beerdigung nach Mississippi problemlos bewältigen zu können. Eine tolle Geschichte, ein großartiger Gewinn und tolle Pläne, die letztlich damit verwirklicht werden sollen.