Sinkende Umsätze und Umbauten in Velden

Sinkende Umsätze und Umbauten in Velden

Die letzten zwei Jahre lief es für das Casino Velden noch sehr gut, so heißt es von Seiten der Betreiber. Hier wurden überdurchschnittlich hohe Umsätze verbucht. Allerdings lassen die Zahlen von diesem ersten Quartal zu wünschen übrig. Offensichtlich wird da von mancher Seite unmittelbarerer Handlungsbedarf gesehen und so wurden die Millionenumbauten bereits begonnen.

Mit Kosten in Höhe von zwei Millionen Euro sollen der Vorplatz und die Straße vor dem Casino überdacht werden. Doch auch im Inneren des Etablissements stehen einige Veränderungen auf dem Plan. Das erste große Projekt ist die überdachung des Casinovorplatzes und der Straße. Die Verantwortlichen wollen, dass die Kunden sich auch draußen vor dem Casino immer im Trockenen befinden. Dies lassen die Betreiber sich nun auch erst einmal 2 Millionen Euro kosten.

Allerdings soll es nicht bei dieser Investition bleiben. Wenn das Vordach nach Plan fertiggestellt und bis zum 25-Jahr-Jubiläum 2014 errichtet ist, stehen weitere Investitionen an. Insgesamt sollen im Anschluss noch 5 Millionen Euro investiert werden, die nach Plan Bauarbeiten bis zum Jahr 2020 mit sich bringen werden.

Die erste Baustelle wurde bereits angefangen. Bei dieser handelt es sich um die Straßenbauarbeiten vor dem Casino, die nach dem Konzept Shared Space verlaufen soll.

Hierbei handelt es sich um eine barrierefreie Verkehrsfläche, wo Gleichberechtigung für alle Verkehrsteilnehmer herrschen soll. Zusätzliche Verkehrsschilder sollen den Fahrern und Fußgängern Aufschluss über ihre Rechte und Pflichten geben. Zudem sind mehr Platz und langsamere Geschwindigkeiten vor Ort geplant, um ein ruhiges und freundliches Miteinander zu gewähren.