Playtech weiterhin Umsatzstark

Playtech hat anhand der Umsätze und auch sonst wieder ein gutes Jahr hingelegt.

Der bekannte Softwareentwickler, der unter Anderem Software für Online Casinos und gleichzeitig auch Spiele entwickelt, gehört gerade in Europa zu den führenden Unternehmen der Branche. Die letzten Jahre haben dem Unternehmen Auftrieb gegeben und auch in diesem Jahr können sich die Zahlen der ersten drei Quartale sehen lassen.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen Playtech im letzten Quartal 30 Prozent mehr erwirtschaften. Dies ist eine enorme Steigerung, vor allem in der heutigen Zeit. Die Einnahmen in Höhe von insgesamt 61 Millionen Euro im dritten Jahresquartal setzen sich aus dem Hauptgeschäft, den Online Casinos und den Nebenbaustellen, Online Poker und Bingo zusammen.

Die Software für Online Casinos macht immerhin den Hauptmarkt von Playtech aus und mit diesem Bereich konnte das Unternehmen in dem letzten Quartal eine Steigerung von 34 Prozent erwirtschaften. Neben der Online Casino Software bietet die Firma den Online Casinos auch noch Spiele aus eigenem Hause an.

Im Bereich Online Poker konnte das Unternehmen immerhin eine Steigerung von 13 Prozent verbuchen und auch beim Bingo gab es eine 5 prozentige Steigerung. Auch wenn Bingo in den letzten Jahren an Beliebtheit eingebüßt hat, ist es trotzdem noch ein Sektor, der Gewinne für das Unternehmen in die Kassen bringt.

Den Hauptanteil der Einnahmen macht Playtech auf dem europäischen Markt. Insgesamt 77 Prozent der Einnahmen konnte das Unternehmen auf dem europäischen Markt machen. Die übrigen Gewinne sammeln sich aus den Gebieten Asien und Pazifik zu immerhin 16 Prozent und den übrigen Ländern der Welt zu letztlich 7 Prozent. Diese Zahlen spiegeln die Einnahmen des letzten Jahres wieder und die Prognose für dieses Jahr sieht nach den ersten drei Quartalen ähnlich aus.

Gerade auf dem für Playtech wichtigsten Markt in Europa stehen einige Veränderungen an. So sollen in vielen Teilen Europas die Glücksspielmärkte für den Online Bereich geöffnet werden. Dies würde dem Unternehmen zu Gute kommen. Daher haben sich die Zuständigen längst auf diese Änderungen vorbereitet und Verträge geschlossen, um auch ein gewinnbringendes nächstes Jahr vor sich zu sehen.