Rekordanstieg der Umsätze bei Novomatic

Rekordanstieg der Umsätze bei Novomatic

Der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic ist nun bereits seit geraumer Zeit auf Erfolgskurs. Das Unternehmen gilt als führender Gaming-Technologiekonzern. Die stetige Weiterentwicklung des Unternehmens zeigte sich mit dem Geschäftsabschluss 2016. Hier konnten die Umsätze um 10 Prozent gesteigert werden. Dies bedeutet, dass die Umsätze bei einem Betrag in Höhe von 2,3 Milliarden Euro lagen – ein absoluter Rekordwert für das österreichische Glücksspielunternehmen.

Höchster Umsatz in 36-jähriger Unternehmensgeschichte

  • Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016: 2.294,1 Mio. EUR
  • Anstieg von 10 Prozent
  • größter Zuwachs verzeichnete der Bereich Automatenerlöse: Anstieg von 126,7 Mio. EUR auf 1.028,9 Mio. EUR
  • EBITDA: 588,5 Mio. EUR (2015: 616,7 Mio. EUR)
  • Personalstand steigerte sich in 2016 um 18,1 Prozent auf insgesamt 23.849 Mitarbeiter

Strategische Weichenstellungen bei der NOVOMATIC AG

Der erfolgreiche Abschluss des Geschäftsjahres 2016 ist nur eine Sache, die für das Glücksspielunternehmen bespricht. Des Weiteren wurden im vergangenen Jahr strategische Weichenstellungen vorgenommen.

Was wurde unternommen?

  • Unterzeichnung des Vertrages zum Erwerb von ca. 53 Prozent der Aktien des börsennotierten australischen Unternehmens Ainsworth Game Technology Ltd.
  • durch die Beteiligung an Ainsworth kann sich Novomatic in Australien, Asien, Nord- und Südamerika stärker positionieren
  • weiterer Ausbau der Geschäftstätigkeit in Europa
  • Erwerb von Talarius Ltd. durch NOVOMATIC UK
  • Zukäufe kleinerer Unternehmen in Deutschland, Italien und Spanien
Erhöhte Finanzierungsspielräume

Auch im Inland ist der Gaming-Konzern sehr aktiv. In Österreich hat die NOVOMATIC AG Anteile an der Casinos Austria AG und an den Österreichischen Lotterien erworben. Zudem hat das Unternehmen im vergangenen Jahr den Finanzierungsspielraum erhöht. Hierzu erfolgte eine Emittierung einer Benchmark-Anleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro im September 2016.

Umsatzsteigerungen in Feuchtwanger Casino

Umsatzsteigerungen in Feuchtwanger Casino

Die Spielbank an der Autobahn schreibt nun wieder schwarze Zahlen, was die Betreiber des Casinos natürlich besonders erfreut. In den Jahren davor gingen die Umsätze immer weiter zurück und die Besucher blieben aus, doch nun konnte auch eine Steigerung der Besucherzahlen vermerkt werden.

Negative Auswirkungen brachte vor allem das im Jahr 2010 eingeführte, gesetzliche Rauchverbot in Spielbanken mit sich. Nachdem das Rauchverbot eingeführt wurde, blieben mehr und mehr Besucher aus. Es wurde davon ausgegangen, dass eben diese Besucher mehr und mehr in Spielhallen und Online Casinos abgewandert sind, weil hier das Rauchverbot nicht vorhanden ist. Aufgrund dieser Krise für Casinos mussten Stellen in den Etablissements abgebaut werden, um so die Umsatzeinbrüche zu verkraften. Die Spielbanken erleben nun nach langer Zeit des Abstiegs wieder Auftrieb, so auch das Casino Feuchtwangen.

Die wirtschaftliche Lage der Spielbanken in Bayern verbessert sich nun stetig. Diese Verbesserung ist durch Prozessoptimierung innerhalb der Casinos möglich. Neue Strategien und Konzepte haben den Casinos in Bayern nun wieder Auftrieb verschafft. Sowohl frische Werbemaßnahmen, als auch der Ausbau des Spiel- und Serviceangebots sind laut Experten verantwortlich für die besseren Zahlen im vergangenen Jahr.

Die Ausrichtung von unterschiedlichen Events hat sich als besonders positiv herausgestellt, denn so konnten wieder und wieder Besucher in die Hallen der Casinos gelockt werden. Neben dem Casinoangebot haben die Spielbanken vermehrt auch auf Unterhaltung gesetzt, sodass Besucher nicht nur zum Spielen in die Spielbanken kommen, sondern auch einfach nur vor Ort einen unterhaltsamen Abend verbringen können.

Casinos an der Börse

Casinos an der Börse

Der Boom hält weltweit an und die Branche generiert sagenhafte Umsätze. Das laufende Jahr soll eine Umsatzsteigerung in Höhe von 15 Prozent bringen. Die steigenden Umsätze der Unternehmen sorgen natürlich auch dafür, dass mehr und mehr Online Casinos sich an die Börse wagen. Jedes Unternehmen mit guten Umsätzen hat ein Interesse daran, sich an der Börse zu beteiligen und so tun es nun auch die Online Casinos. Das zocken an der Börse übt nun einen zusätzlichen Reiz auf die Spieler aus, denn hier scheint es so, als könnte sich dies als ein ausgezeichnetes Geschäft entwickeln.

Den ersten Schritt in Bezug auf die Börse hatten bereits die traditionellen Casinos gemacht. Las Vegas war bisher immer die Glücksspielmetropole schlechthin. Hier liefen die Geschäfte vor Jahren noch sehr gut, kaum verwunderlich also, dass die Unternehmer vor Ort den Börsengang bereits gewagt haben. Nachdem nun die große Konkurrenz aus Macau am Markt ist, haben die Casinos in Las Vegas einen schweren Stand und die Aktienpreise sind ein wenig gefallen, wenn diese auch immer noch zu den teureren Aktien zählen. Die Aktien des asiatischen Markts kommen den amerikanischen Unternehmen jedoch dennoch zu Gute, gerade wenn sie sowohl in Amerika als auch in Macau über erfolgreiche Unternehmen verfügen.

Die traditionellen Casinos in Europa haben schon immer einen schwereren Stand gehabt. Dafür jedoch befinden sich die Online Casinos immer weiter auf dem Vormarsch. Das bedeutet, dass hier nun die Online Glücksspiel Unternehmer am Zug sind und den Gang an die Börse wagen. Bisher konnten von Seiten einiger Anbieter schon mehrere Erfolge verbucht werden.

Ein Beispiel für ein an der Börse erfolgreiches, europäisches Unternehmen ist zum Beispiel der österreichische Casinobetreiber Betandwin. Für die Spieler bedeutet dies, dass die Börse zum Zockerparadies werden kann. Wer sich nicht richtig auskennt, sollte sich erst einmal intensiv mit der Thematik befassen und sich ruhig auch einmal unter den Casinobetreibern umsehen, ob es sich nicht hier vielleicht lohnt, an der Börse zu investieren.

Erfolgreicher Jahresbeginn Unibet

Erfolgreicher Jahresbeginn Unibet

Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen zum einen die Umsätze steigern, zum anderen auch die Anzahl der Kunden. Die Kundengewinnung scheint vor allem zu Beginn des Jahres besonders gut angelaufen zu sein und bleibt weiterhin erfolgreich, denn bei Unibet können stetig neue, zufriedene Kunden dazu gewonnen werden.

Besondere Erfolge kann das Unternehmen laut dem Geschäftsführer von Unibet, Henrik Tjarnstrom, in den neu regulierten Märkten wie Dänemark und Belgien feiern. Etwa über 26 Prozent der Bruttoeinkünfte sollen aus eben diesen regulierten Märkten stammen. Aufgrund dessen orientieren sich die Unternehmer nun auch vermehrt in diese Richtung, um die Erfolge hier in Zukunft weiter anzukurbeln. Besonders im Vergleich zum Vorjahr konnten die regulierten Märkte überzeugen. Die Bereiche Zinsen, Steuer, Abschreibung und Amortisation seien besonders positiv ausgefallen für das Unternehmen, so der Geschäftsführer.

Die Rekordhöhe des Bruttoumsatzes sie laut der Geschäftsführung vor allem durch die Treue der Kunden erreicht worden. Nicht nur bestehende Stammkunden halten die Treue zu dem Unternehmen Unibet, auch konnte das Unternehmen sich vermehrt über Neukunden und die Bindung der bestehenden Kunden freuen. Durch eben diese Faktoren würde das Unternehmen entsprechend gute Umsätze verbuchen können. Der Erfolg sei somit in erster Linie den Kunden zu verdanken, die das Geschäft von Unibet ausmachen würden. Weitere positive Zahlen werden von Seiten des Unternehmens auch für das zweite Quartal des Jahres 2013 erwartet.

Umsatzsteigerung bei Roulette.co.uk durch Übernahme

Umsatzsteigerung bei Roulette.co.uk durch Übernahme

Diese Webseite soll komplett neu gestaltet werden, um neue Kunden zu begeistern und dadurch die Einnahmen steigern zu können. Die Pläne des Unternehmens sehen vor, dass aus Roulette.co.uk die größte Webseite mit einem umfassenden Rouletteangebot gemacht werden soll.

Das Unternehmen Right Casino Media ist bereits Inhaber verschiedener Portale, mit der Übernahme von Roulette.co.uk soll aus der Webseite die größte Plattform im Bereich des Roulettes gemacht werden und diese soll dann in Zukunft Spieler aus aller Welt dazu animieren, das Portal regelmäßig zu nutzen.

Doch nicht nur das Spielen selbst soll in Zukunft auf Roulette.co.uk informativ dargestellt werden, denn Right Casino Media plant von nun an die Etablierung der Webseite als Hauptinformationsquelle für Roulette-Fans, Roulette-Spieler und solche, die es werden wollen. In Zukunft sollen mit Hilfe von Spezialisten auf der Webseite jegliche Informationen, Bewertungen, Spieltipps und andere Hinweise veröffentlicht werden. Auch die Themen Spielregeln, Bonusangebote und die Sicherheit im Internet sollen hier nicht außer Acht gelassen werden.

Das Unternehmen Right Casino Media hat große Pläne und zeigt sich in einem Interview begeistert darüber, dass die Übernahme von Roulette.co.uk so erfolgreich funktionieren konnte. Der Direktor des Unternehmens, Michael Charalambous, zeigte sich sehr erfreut und gibt an, dass bereits das Design der Webseite verändert wurde und so daran gearbeitet werde, die Seite zur Hauptinformationsquelle für Roulette-Fans auf der ganzen Welt umzugestalten.

Schon das traditionelle Roulette Spiel erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit bei den Spielern, doch auch zu Zeiten der Online Casinos weist das Spiel als solches große Erfolge auf, vor allem durch die ständige Entwicklung im technischen und qualitativen Bereich. Heute gibt es Online schon die unterschiedlichsten Varianten des Roulette Spiels, wie zum Beispiel 3D-Graphiken, mobiles Roulette und live Games, die die Spieler begeistern.

Auch in Zukunft können die Kunden weitere Highlights und Neuerungen erwarten, da die Glücksspielindustrie eine schnelllebige Branche ist und daher immer wieder neue Highlights und Innovationen auf den Markt gebracht werden. Auch im Bereich des Roulettes werden Spieler dies erwarten können.