PokerStars als Verbandsmitglied beim DVTM

PokerStars als Verbandsmitglied beim DVTM

Das Online Glücksspiel erlebt weiterhin einen stetigen Boom. Daher wird auch weiteres Wachstum des Marktes für das kommende Jahr erwartet. Experten schätzen die Mehreinnahmen für das nächste Jahr auf eine Summe in Höhe von 13 Milliarden Euro. Doch Wachstum ist auch im Bereich des Online Gamings nicht alles, denn gleichzeitig müsste sichergestellt werden, dass Gleichberechtigung zwischen den Beteiligten am Markt vorherrscht.

Durch den Zusammenschluss von PokerStars und DVTM soll eine gemeinsam Initiative für einen fairen Ausgleich zwischen Verbrauchern, Politik und Anbietern gewährleistet werden. Hierzu wird von Seiten PokerStars eine konvergente Regulierung des Online Glücksspielmarktes angestrebt.

Interessensausgleich für die Online Glücksspiel Branche

In der Vergangenheit hatte sich der DVTM für das Thema der Gleichberechtigung zwischen allen Beteiligten Parteien stark gemacht, daher habe sich das Unternehmen PokerStars eben für diesen Zusammenschluss entschieden. Eine verbraucherorientierte, rechtssichere und EU-konforme Regulierung des deutschen Online-Gaming-Marktes ist das Ziel dieses Zusammenschlusses, welches unter Einbeziehung entsprechender EU-Organe erfolgen soll.

Auch DVTM Ist erfreut über den erfolgten Zusammenschluss, denn bei PokerStars handelt es sich um den wichtigsten Vertreter der Online Gaming Branche. In Zukunft soll der langjährig anerkannte und bewährte DVTM Kodex erweitert werden, um so einen Interessensausgleich für die Online Glücksspiel Branche zu schaffen.