Neue Version des RAWA sorgt für Gegenstimmen

Neue Version des RAWA sorgt für Gegenstimmen

Dies versucht er nun mit einer neuen Version des Restore Americas Wire Acts (RAWA), der bereits im Repräsentantenhaus in Washington DC vorgelegt wurde. Die neue Version des RAWA würde allerdings bedeuten, dass die Bemühungen um einen regulierten Online Pokermarkt in der Vergangenheit umsonst gewesen seien. Verständlich also, dass sich bereits einige Gegner gegen die neue Version ausgesprochen haben. Zu diesen Gegnern gehört auch die zukünftige Generalstaatsanwältin Loretta Lynch, die sich deutlich gegen die änderungen des RAWA ausgesprochen hat.

Für die Pokercommunity in den USA war die Meldung, dass sich die zukünftige Generalstaatsanwältin gegen die änderungen des RAWA ausgesprochen habe, eine positive Neuigkeit, denn natürlich ist es gerade die Community, die sich für die Regulierung des Online Pokermarkts in den USA einsetzt. Die änderungen des RAWA würden den Federal Wire Act of 1961 insofern abändern, dass Casino Games und Lotto in Zukunft ebenfalls illegal wären. Damit würden die Regelungen, die in den regulierten Bundesstaaten eingeführt wurden, außer Kraft gesetzt werden, wodurch auch hier das Online Gambling in Zukunft unterlassen werden müsste.

Deutliches Zeichen von Loretta Lynch

Der änderungsvorschlag sowie der RAWA selber sind in den USA sehr umstritten. Es gibt zahlreiche Gegensprecher und vor allem auch die die American Conservative Union hatte sich in der Vergangenheit bereits gegen den Gesetzesentwurf ausgesprochen. Die 55-jährige Loretta Lynch befindet sich derzeit inmitten ihrer eigenen Kandidatur für den Posten als United States Attorney General.

Im Zuge dessen wurde sie zum aktuellen Glücksspielthema befragt. Hier setzte sie ein deutliches Zeichen und sprach sich gegen die änderungsvorschläge aus. Hierdurch ist zwar in Bezug auf den RAWA bisher keine Entscheidung gefallen, doch mit dem Einsatz durch Lynch wurde in dieser Sache ein eindeutiges Zeichen gesetzt, sehr zur Freude der Poker-Community in den USA.

Zynga Poker in neuem Design

Zynga Poker in neuem Design

An der neuen Version von Zynga Poker wurde bereits seit Jahren gearbeitet. Der Pokerraum von Zynga macht einen besonders großen Anteil der Einnahmen aus, daher ist es kaum verwunderlich, dass die Entwickler so viel Arbeit in die neue Präsentation gesteckt haben.

Nicht alle Kunden sind zufrieden

Die Veröffentlichung des Zynga Poker Rooms in neuem Design erfolgte vor einigen Wochen. Für die Kunden bietet die Webseite nicht nur ein neues Design, sondern zudem verbesserte Optionen. Grafische Elemente in neuem Design modernisieren die Seite.

Gleichzeitig wurde das Angebot weiterentwickelt, zwar wird weiterhin nur No-Limit Holdem auf Zynga Poker angeboten, allerdings gibt es nun Turbo Tables und einen speziellen Logarithmus, der dafür sorgt, dass Spieler gleicher Spielstärke an einem Tisch gegeneinander antreten.

Von Seiten der Kunden wurde die neue Zynga Poker Variante nicht sehr gut aufgefasst. Einige Spieler wollen das alte Spiel zurück, daher gab es bereits die Meldung von Zynga, dass an einer neuen Version des alten Spiels gearbeitet werde.

Dieses soll mit dem Namen Zynga Classic in einigen Wochen auf dem Markt verfügbar sein. Nichtsdestotrotz ist die neue Variante bereits sehr erfolgreich, denn Zynga Poker liegt damit auf Rang 8 in der Sparte Casinos Games.

(Bildquelle: Zynga)

"WestSpiel Gruppe" stellte neue Form des "Heads Up" bereit

"WestSpiel Gruppe" stellte neue Form des "Heads Up" bereit

Das Unternehmen "WestSpiel Gruppe" will nun eine neuartige Variante dieses Wettkampfes für zwei in seinem Besitz befindliche Casinos herausbringen. Diese nennt sich "Ultimate Texas Holdem", was eine neuartige Version des obengenannte Wettkampfes ist.

Maximal sechs Spieler können zusammen gegen die Bank spielen. Dies ist für die Verteiler nicht leicht, doch das Unternehmen stellt sicher, dass die Mitarbeiter cool bleiben. Der Spieltisch ähnelt dem des "Black Jack" aber nicht dem des Pokerspiels. An den Spielregeln ändert sich ebenfalls nichts.

Verteiler und Nutzer bekommen am Anfang des Spiels zwei nicht öffentliche Karten. Vorher macht man auf den "Blind" und "Ante" einen Einsatz. Tätigt man diese Form des Einsatzes nicht, dann kann man nicht an der Runde teilnehmen.

Wenn die Spieler ihre Karten in Augenschein genommen haben, dann haben sie die Möglichkeit, mitzugehen, ein Vielfaches des "Ante" legen oder das Spiel beenden. Erst dann ist der Flop ersichtlich und man macht wieder einen Einsatz. Das Spiel mutet wie "Fixed Hold?em" an und vereinfacht den Verlauf des Pokerspiels.

Die Verteiler haben keine Entschlüsse zu fassen, die Spieler müssen dies tun. Doch sie sind nicht verpflichtet, die Konkurrenz im Auge zu behalten. Es besteht die Möglichkeit, dass der Verteiler dem Spieler die Vorgaben für diese Art des Pokerspiels in den Casinos des Unternehmens vorher nochmals erläutert.

Seit Ende April haben die Spieler die Chance, diese Form des Pokerspiels zu testen. Dies ist zudem im Casino Hohensyburg und im Casino Duisburg möglich.

InterCasino lässt der Spielerlangeweile keinen Platz

Spieler, die von Langeweile geplagt werden, sind für ein virtuelles Casino alles andere als gut, das ist auch der Grund, weswegen die Palette an Casinospielen immer wieder aufgestockt werden soll.

Zu diesen Spielstätten gehört auch das InterCasino, das wieder einmal neue Automaten auf den Markt bringt. Die Hersteller von diesen Spielen und der entsprechenden Programme haben keinerlei Verschnaufpause, denn sie müssen unter Unterlass ihre Ideen in die Tat umsetzen, damit die Kundschaft, in dem Fall die Online Casinos, bei der Stange bleibt, wenn sie Informationen zu neuen Spielen haben möchten.

Die Spieler nutzen ein virtuelles Casino nur dann dauerhaft, wenn es immer neue Automaten zu ihrer Unterhaltung gibt. Nun hat die Stunde der obengenannten Spielstätte geschlagen und es wartet mit Automatenneuheiten auf und hält auch eine neue Version des Spiels Bakkarat bereit.

Diese Spiele wurden von den Entwicklern des Unternehmens "Cryptologic" bereitgestellt. Diese drei Neuheiten sind "Horns and Halos", "Juju Jack" und "Battle for Olympus". Man kommt dabei ins antike Griechenland, dann befasst man sich mit dem Voodoo-Zauberer, der bei ganz viel Glück auftaucht, sprich diese Automaten sind etwas für Menschen, die sich gerne mit mystischen Themen auseinandersetzen.

Der Zuständige für die Casinospiele in der genannten Spielstätte geht fest davon aus, dass diese Neuheiten die Spielepalette seiner Einrichtung enorm bereichern werden und er zeigt sich über die vier Neuzugänge sehr erfreut.

Bei der neuen Version von Baccarat haben die Spieler die Möglichkeit, auch vielen Wetten auszusuchen, die Einsätze können maximal 5.000 Münzen betragen. Der Zuständige sagt, dass diese Version unterschiedliche Wettlevels bereithält und sowohl für junge Hüpfer als auch für alte Hasen geeignet ist.

Gerade die letzteren dürften dieses Spiel sehr interessant finden.

Neue Version des Roulette-Spiels von "Microgaming" auf dem Markt

Das Softwareunternehmen "Microgaming" hat seine Spiele mit Live-Dealer um ein fünftes Produkt erweitert.

Ab nun gibt es in ausgesuchten Casinos, die dessen Spiele nutzen, neben Black Jack, Roulette und Co. in der Live-Version auch neben Bakkarat im Multi-Player-Modus nun auch Roulette in der Fassung für mehrere Spieler.

Hier können sich parallel sieben Spieler an einem Tisch tummeln und heben sich durch eine eigene Farbe hervor. Die Funktion "Table Action" ermöglicht es den Nutzern nachzuvollziehen, welche Ziffern von den Kontrahenten ausgesucht werden.

Somit gibt es eine sehr realistische Version des Roulettes in einem echten Casino, dies wollte der obengenannte Softwarehersteller auch erreichen.

Ein Sprecher des Unternehmens in diesem Bereich bejahte, dass diese Version eine spannende neue Sache ist. Er sagt, dass sein Unternehmen immer wieder neue und kurzweilige Spiele für die Nutzer bereitzustellen gedenkt. Der Softwarehersteller pflegt einen engen Kontakt mit Casinobetreibern, um eine Rückmeldung zu erhalten.

Dieses Spiel bietet den Nutzern 24/7 eine Menge Kurzweil. Diese Art der Spiele von "Microgaming" stoßen auf große Resonanz und man darf damit rechnen, dass dies auch bei Roulette der Fall sein wird.