Rumänisches Casino stiehlt Microgaming-Software

Erst kürzlich entdeckte ein Webmaster dass ein Casino aus Rumänien eine namhafte Casinosoftware als sein Eigentum verwendet.

Gauner findet man im Netz allerorten und dieses Casino hat anscheinend nicht so ganz saubere Methoden vorzuweisen. Die Software nennt sich Casino Web Scripts und sie kommt Manchem doch sehr bekannt vor.

Man ging der Sache auf den Grund und fand heraus, dass das Programm nicht so aktuell ist, wie es scheint. Dies sind Spiele fürs Casino, welche aus dem namhaften Hause Microgaming kommen.

Kleiner Casinounternehmen fehlt es oftmals an Mitteln, individuelle Spiele zu schaffen und sie haben oft keine Abteilung, die fürs Kreative zuständig ist. Deshalb werden hauseigene Spiele nicht entworfen und man bereichert sich an den Ideen anderer Hersteller, was die Software angeht.

Diese Methode ist ganz klar ein Betrug, aber zahlreiche Casinos werden dafür nicht belangt. Bei dem Casino aus Rumänien war dies nicht der Fall und man stellte genaue Nachforschungen an.

Man fand heraus, dass dessen Programm von Anbietern so genutzt werden kann, dass die Wahrscheinlichkeiten in die gewünschte Richtung gelenkt werden können, dazu ist eine Extrafunktion, der "Source Code" erforderlich.

Microgaming und die Unternehmensgruppe Real Time Gaming wurden über diesen Vorfall in Kenntnis gesetzt und das Casino wird diese Sache nur schwer rechtfertigen können. Wenn man versucht, Hersteller von Spielen im Bereich Casino zu bestehlen, ist dies eine kriminelle Handlung und den Quellcode zu entwenden, ebenfalls.

Es steht noch offen, welche Konsequenzen auf das Casino und seine Geschäftsführer zukommen werden, aber es ist nur logisch, das man den juristischen Weg beschreiten wird.

Die Technik ist nicht aufzuhalten

Eine technische Neuheit des Unternehmens Miles Ahead, das im Online Glücksspiel tätig ist, ist die aktuellste Entwicklung in diesem Bereich. Diese wird dem Online Poker eine breite Plattform verschaffen.

Webmaster haben nun die Möglichkeit, ab nun Poker Spieler in ihre individuellen Internetseiten zu integrieren. Das läuft genauso ab wie auf Youtube, alles was nötig ist, ist den HTML-Code mit "Kopieren und Einfügen" in die individuelle Webseite einzubauen.

Der Einbau von Videos und anderen Medienarten stellt eine rentable Taktik im Marketing bei Musikern und anderen Künstlern dar. Im Bereich des Online Pokers ist dieser Zeitpunkt nun auch gekommen.

Das Poker ist ein geselliges Spiel und die Spieler haben dank der virtuellen Kommunikation unmittelbaren Kontakt zueinander, können Statistiken von Spielen austauschen und andere mithilfe von Facebook und anderen Foren an ihren Erlebnissen teilhaben lassen.

Nun kann man Pokerspiele auf umkomplizierte Weise integrieren, dies gestattet es den Spielern noch leichter einen Informationsaustausch und ein virtuelles Spiel mit ihren Freunden zu bekommen.

Webmaster, welche den aktuellen PokerClient, der auf Flash-Software basiert, in ihre Seite aufnehmen wollen, kommen so auf zwei verschiedene Arten zu Geld, erstens haben sie die Möglichkeit, Pokertische in den Foren, Seiten, Blogs und Seiten von sozialen Medien ihrer Seiten einzubauen und so Geld zu machen und auch die Links auf den Seiten erweisen sich als rentabel.

Momentan steckt die Technik noch in den Kinderschuhen, so dass die Nutzer und Webmaster das Programm ausprobieren können. Die breite Öffentlichkeit hat ab Februar Zugriff auf diesen App.

Miles Ahead tüftelt zudem an einer Version für Unterwegs, welche bis Jahresmitte fertig sein soll.