Btty mit Werbeaktionen im Fußball Umfeld

Btty mit Werbeaktionen im Fußball Umfeld

So gibt es aktuell in diesem Bereich erneut eine neue Partnerschaft. Btty wird Wettpartner von Erzgebirge Aue, ein Club der 2. Bundesliga. Diese Partnerschaft wurde jetzt geschlossen, um in der Bundesliga-Saison 2016/2017 mit entsprechenden Werbeaktionen durchstarten zu können.

Was die Partnerschaft zwischen Btty und Erzgebirge Aue beinhaltet:

– Btty sichert sich den Titel "Wettpartner"

– umfangreiche werbliche Präsenz auf den LED-Videobanden im Sparkassen-Erzgebirgsstadion Aue

– Präsenz auf der offiziellen Homepage des FC Erzgebirge Aue

Beide Parteien dieser neu eingegangenen Partnerschaft freuen sich über die Entscheidung. Btty kann auf diesem Weg die eigenen Produkte innerhalb des Fußball Umfelds bewerben, während der Verein einen neuen und zugleich aufstrebenden Partner gewonnen hat. Für die nächste Bundesliga Saison freuen sich beide Partner auf die Neuerungen, die sich durch die gemeinsame Partnerschaft ergeben. Beide Seiten erhoffen sich zunehmende Bekanntheit durch die Zusammenarbeit.

Sport und Glücksspiel vereint

Der Sportwettenanbieter btty ist bekannt für das umfassende Sportwettenangebot zu insgesamt 25 Sportarten. Die Sportwetten sind für Spieler aus Deutschland und Österreich nutzbar. Der Anbieter verfügt über staatliche Lizenzen aus Schleswig-Holstein und Salzburg und präsentiert das Sportwettenangebot sowohl Online als auch Mobil. Bei dem neuen Partner, dem FC Erzgebirge Aue, handelt es sich um einen Traditionsverein, der ambitioniert ist innerhalb der 2. Bundesliga aufzusteigen.

Die Seifenoper im Spielcasino

Die Seifenoper im Spielcasino

Nun plant NeoGames die Entwicklung eines neuen Rubbelspiels, welches sich mit der unendlichen Seifenoper "Reich und Schön" befassen soll.

Im Original heißt die Serie "The Boldt and the Beautiful" und an dieser konnte das Unternehmen sich die Rechte, über eine Zusammenarbeit mit der BBL Distribution, sichern.

Die Thematik einer Seifenoper für ein Spiel zu übernehmen ist in der bisherigen Geschichte des Glücksspiels noch nicht vorgekommen. Obwohl die Themen rund um Film und Kino bei den Entwicklern der Spiele sehr beliebt sind, ist vorab offensichtlich kein anderes Unternehmen vor NeoGames auf diese Idee gekommen. In Zukunft sollen die Glücksspielfans die Charaktere der Familie Forrester auf den Spielmonitoren wiedererkennen.

Die Serie "Reich und Schön" existiert nun seit genau 25 Jahren. Zu diesem besonderen Jubiläum sollen alle Charaktere bei der Jubiläumsfolge auftreten, so dass die Fans sich auf eine spannende Folge gefasst machen können. Einer der Hauptschauplätze der Serie ist das Modehaus in Los Angeles, in dem die Personen der Serie immer wieder aufeinander treffen.

Für die Fans der Serie "Reich und Schön" wird es wahrscheinlich bald das Rubbelspiele von NeoGames geben, bei dem die Serienstars zu sehen sein werden und unter Anderem Gewinne in Höhe von 200.000 Dollar ergattert werden können.

Bevor das Spiel veröffentlicht werden soll plant man eine tolle Werbeaktion, bei welcher ein Spieler die Möglichkeit bekommen soll, ans Set der Serie nach Amerika zu Reisen und vielleicht seine Lieblingsstars persönlich zu treffen.

Lottoziehungen im TV für Gericht nicht tragbar

Seit Mitte der 60er Jahre hat das Fernsehpublikum die Möglichkeit, die Ziehung der Lottozahlen anzuschauen.

Nun kommen aber Zweifel auf, ob dieser Zustand auch so bleiben wird, denn das Oberverwaltungsgericht in Nordrhein-Westfalen entschied nun, dass dieser Vorgang nicht erlaubt ist.

Diese Entscheidung wird damit begründet, dass die Lotteriesendungen und die Ausstrahlung der Ziehungen der Vorbeugung der Spielsucht zuwiderlaufen. Die juristische Behörde war auch nicht mit dem Reklame für Lotto-Dienstleistungen und Werbeaktionen in Bezug auf Hauptgewinne einverstanden.

Der Vorsitzende der "Staatlichen Lotterieverwaltung Bayern" und der Chef des "Deutschen Lotto- und Totoblock" gaben hierzu nun ihre Meinung preis. Letzterer ist der Meinung, dass die Ziehungen der Lottozahlen im TV beibehalten werden soll, dies läuft nun schon seit etlichen Jahren so.

Damit garantiert man die Durchsichtigkeit der Lotterien. Was die Bemängelung der Reklame angeht, ist man der Ansicht, dass dies eine Aufforderung an die Länder ist, damit die Vorgaben in Sachen Werbung im Rahmen des kommenden Glücksspielvertrags genau festgelegt werden.

Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass die Ziehungen nicht aus dem Programm verschwinden werden.

So kommt man auf die Fidschis

Die Industrie des Online Glücksspiels hat bereits mehr als 10 Jahre Bestand und zahlreiche Internetseiten sowie Betreiber von Glücksspielen erreichen immer mehr rekordverdächtige Grenzen.

Erst kürzlich hat das Unternehmen PokerStars 50 Milliarden Hände ausgegeben und danach kommt Bodog. Der Betreiber wird in Bälde eine Milliarde Hände verteilt haben, und das im Kartenspiel Black Jack.

Um diese Sache zu begehen, will letzteres Unternehmen ab nun eine spezielle Werbeaktion auf die Beine stellen. Diese wird durchgeführt, bis die milliardste Hand im Black Jack verteilt ist.

Jeder Spieler mit einer idealen Hand ist bei dieser Aktion dabei. Die Hauptpreise sind eine Reise auf die Fidschis und die Teilnahme am Formel Eins Rennen in Monaco. Zudem werden noch etliche Geldpreise in Höhe von mehreren tausend Dollar an die Spieler vergeben, die durch ihre Spielzüge zum Gewinn und zur Ausgabe der milliardsten Hand beitragen.

Nach eigenen Informationen geht Bodog davon aus, dass diese Hand bis Ende Februar 2011 ausgegeben wird. So haben die Spieler nur noch einen knappen Monat Zeit um bei diesen Aktionen dabei zu sein, Black Jack zu spielen und die einzigartigen Preise abzustauben.

Facebook wagt sich in neue Bereiche

Die London Affiliate Conference gehört zu den grö?ten Events in der Branche des Online Glücksspiels. Partnerunternehmen, Anbieter von Casinos und weitere Angehörige dieses Marktes aus aller Herren Länder finden sich zu dieser Veranstaltung zusammen.

Hier werden aktuellste Neuerungen und Technologien vorgestellt und erläutert. 2010 kommt ein ganz besonderer Besucher, nämlich das soziale Netzwerk Facebook.

Es wird bei der Konferenz dabei sein und eine Veranstaltung mit anschließender Diskussion mit dem Thema "Eine Einführung zu Facebook Ads" organisieren. Diese wird mit großer Wahrscheinlichkeit gut besucht werden, denn die Werbung des sozialen Netzwerks ist in der Branche des Online Glücksspiels noch immer ein Buch mit sieben Siegeln.

Facebook wird einen genauen Überblick seiner Werbeformate vorstellen. So haben Partnerfirmen und Anbieter von Online Glücksspielseiten Gelegenheit, die momentane Werbeformen im Bereich der sozialen Medien besser kennen zu lernen.

Der Referent wird auch die Einstellung des sozialen Netzwerks zu Glücksspielen präsentieren und den Experten Gelegenheit geben, ihre Ads auf der Seite auf die angepeilten Zielgruppen abzustimmen.

Die Bereiche des sozialen Netzwerks und der sozialen Medien sind immer noch ein großes Rätsel für viele Unternehmen in der Branche. Zuerst ist es notwendig, dass eine Werbeaktion von Twitter oder Facebook viel Erfolg hat, um das Thema anzuleiern.

Und auch die Seiten der sozialen Netzwerke müssen etwas dafür tun, damit dieser neue Markt unter die Lupe genommen wird.