Diesjährige EM gibt Sportwetten Auftrieb

Diesjährige EM gibt Sportwetten Auftrieb

Diese möchten den Zufall auszutricksen, da man via große Monitore in den Räumen der Buchmacher Statements von Kennern mitverfolgen und Resultate und Aufstellungen der Mannschaft auswerten kann. Der berühmte Torwart Oliver Kahn sagte zum Match des Polenteams, dass sie gute Karten haben, denn für sie ist es ein Heimspiel und in der Mannschaft sind drei Fußballer aus Dortmund zu finden.

Die Optionen sind hier zahlreich gestreut. Große sportliche Events, zu denen auch die EM gehört, bringen einen regen Betrieb in die Wetteinrichtungen. In privater Runde werden ebenfalls Wetten und Spekulationen angestellt. Auch die Wettbetreiber mit staatlicher Zulassung verbuchen mehr Zulauf, dabei ist es unerheblich, ob dies im Netz oder in den inländischen Casinos der Fall ist.

Wenn man sich den Betrieb in den Wetteinrichtungen näher zu Gemüte führt, dann stellt man fest, dass besonders Gäste männlichen Geschlechts an den Tischen zu finden sind und die großen Monitore nicht aus den Augen lassen. Hier stehen immer neue Wettraten; dies ist nicht auf Fußball beschränkt, sondern auch auf andere Events im sportlichen Bereich.

Daher kann man sich gut ausmalen, was in den Wetteinrichtung passierte, als das vieldebattierte Spiel der Deutschen gegen die Griechen stattfand. Wettende mit viel Mut wetteten mit 1:11 auf die Griechen, denn bei Insidern war die griechische Mannschaft ein absoluter Geheimtipp.

Fest steht aber, dass die Wettenden das Spiel gebannt mitverfolgten und als die Griechen zu Beginn der 2. Halbzeit den Ausgleich machten, wurden die Wettenden richtig lebendig. Manche der Wettenden sprachen sich wiederum dafür aus, dass die Griechen gewinnen oder dass in nächster Zeit ein Tor seitens der Griechen fallen würde.

Die griechische Mannschaft ist aber aus der EM ausgeschieden, da sie in der 2. Halbzeit von den Deutschen geradezu überrollt wurde. Die deutsche Mannschaft hätte eventuell noch mehr holen können, wenn nicht so viele Fehler beim Abspiel passiert wären. Doch der Endstand 4:2 für die Deutschen ist sehr ordentlich.

Nun wird die deutsche Mannschaft im Halbfinale auf Italien treffen. Man darf gespannt sein, wer ins Finale einziehen darf.

Irischer Buchmacher will es wissen

Irischer Buchmacher will es wissen

Doch nun will man die Tätigkeiten der beiden Geschäfte splitten. Herr Boyle, der das Unternehmen gegründet hat und das Unternehmen auch leitet, sagte, dass diese Umstellung und Errichtung einer neuen Sparte im Bereich Online Glücksspiel mehr Präsenz auf der Welt bieten kann.

Diese neue Sparte nennt sich "Boylesports Online".

Der aktuelle zuständige Herr für die virtuellen Geschäfte fungiert dann als Leiter der neuen Internetseite. Er wird seinen neuen Wirkungsbereich auch für mobile und künftige digitale Portale fit machen. Die Vergrößerung der Geschäftstätigkeiten mithilfe der Etablierung neuer Angebote ist ebenfalls Aufgabe dieses Herrn.

Momentan haben das Pokerportal der Internetseite und das entsprechende Casino den Rang einer Marke. Diese soll einheitlich bleiben und die Expansion des Bereichs für das virtuelle Glücksspiel will man ebenfalls in Angriff nehmen.

Eine große Aufgabe für den Leiter wird es sein, auf dem Glücksspielmarkt in Asien Fuß zu fassen, da hier das kommende Wachstum zu finden ist. Herr Boyle wird sich weiterhin um die Gesamtheit des Unternehmens kümmern. Die neue Abteilung darf sich über zahlreiche Investitionen freuen, aber dies ist wichtig, um andere Märkte nutzen zu können.

In den letzten Monaten begann das Unternehmen einige Aktionen im Bereich der Entwicklung der im Land ansässigen Buchmacheraktivitäten. Ende Februar gab das Unternehmen bekannt, dass es Sponsor für zwei Rennen auf der "Thurles Rennbahn" sein wird, dies sind das "40.000 Euro Michael Purcell Memorial Novice Hurdle" und das "23.000 Euro Steeplechase".

Zudem kaufte man die übrigen Wetteinrichtungen von "William Hill" im Land, um die Jobs der Mitarbeiter nicht zu streichen.