Auftrieb für Novomatic in 2011

Auftrieb für Novomatic in 2011

Der Jahresfinanzbericht von 2011 brachte weitere positive Nachrichten mit sich, denn auch der operative Gewinn ist im letzten Jahr um 14,1 Prozent angestiegen. Getoppt wird alles von den 21,9 Prozent, die der Jahresüberschuss im letzten Jahr angestiegen ist.

Den Gesamtanstieg kann das Unternehmen vor allem drei Bereichen verdanken und zwar den Automateneinnahmen, den Mieteinnahmen und den eBusiness-Erlösen. Die Automateneinnahmen stiegen im letzten Jahr um 18,2 Prozent. Auch die Mieteinnahmen konnten einen Anstieg um 12,4 Prozent verbuchen, während die eBusiness-Erlöse auf ein vierfaches anstiegen. Neben den positiven Entwicklungen musste Novomatic im letzten Jahr trotzdem auch abfallende Einnahmen feststellen, wie zum Beispiel das Sinken der Verkaufserlöse um 18,2 Prozent. Auch die Wetterlöse mussten einen Rückgang um sieben Prozent hinnehmen.

Das Wachstum im Automatenbereich sei vor allem Deutschland und österreich zu verdanken. Hier konnten Einnahmen in Höhe von 232,6 Mio. Euro in österreich und 162,4 Mio. Euro in Deutschland verbucht werden. Der Anstieg der Automateneinnahmen in Deutschland wird durch die übernahme der Spielbank Berlin Gustav Jaenecke erklärt. Hier wurden neue Arbeitsplätze geschaffen und vermehrt Einnahmen erzielt. Auch in Italien gab es einen Aufschwang und die Einnahmen vor Ort sind merklich angestiegen. Mehr Arbeit bedeutet mehr Personal und mehr Betrieb, wodurch wiederum mehr Einnahmen in die Kassen des Unternehmens fließen.

Besonders positiv für das Unternehmen Novomatic sind die zusätzlichen Einnahmen deshalb, da dadurch der Schuldenberg zu schrumpfen beginnt. Die Schulden konnten somit im letzten Jahr von 510,3 Millionen Euro auf 451,5 Millionen Euro reduziert werden. Wenn auch dieses Jahr so viele Erfolge verbucht werden können, so wird der Schuldenberg in Zukunft weiter schrumpfen.