Roulette-Tipps für fortgeschrittene Spieler

Roulette-Tipps für fortgeschrittene Spieler

Es gibt nur wenige, wirklich profitable Wettsysteme beim Roulette, da allein das Glück und der Zufall über Gewinn und Verlust entscheiden. Auch wenn der Gewinn beim Roulette durch Systeme nicht wirklich positiv beeinflusst werden kann, so gibt es Wettsysteme und Tipps, die das Spiel unterhaltsamer gestalten können.

Das Martingale System zählt zu den bekanntesten Wettsystemen beim Roulette, ist jedoch in der Realität nicht wirklich erfolgreich. Bei dem System sollen die Wetteinsätze nach jedem Verlust erhöht werden. Als erfolgreicher wird das progressive Wettsystem angesehen, welches genau entgegengesetzt des Martingale Systems funktioniert, denn hier sollen die Wetteinsätze nach jedem Gewinn erhöht werden. Mit diesem System ist das Risiko auf einen hohen Verlust nicht so hoch, wie bei der anderen Systemvariante. Sicherheit in Bezug auf die Gewinne verschafft das progressive Wettsystem den Spielern jedoch nicht, da der Hausvorteil beim Roulette immer vorhanden ist und es schon enormes Glück braucht, um hierbei trotzdem zu gewinnen.

Tipps für das Spiel am Roulettetisch

Es gibt einige Tipps, die Roulettespieler berücksichtigen sollten, um das Risiko nicht überhand gewinnen zu lassen. Diese Tricks beziehen sich jedoch weniger auf das Spiel selber, sondern mehr auf die eigene Einstellung zu Spiel. Glück kann nicht beeinflusst werden, jedoch haben die Spieler die Chance, die Höhe des eigenen, möglichen Verlusts zu beeinflussen.

Die Spieler sollten sich im Vorfeld einen maximalen Betrag festlegen, der am Roulettetisch verspielt werden kann, um sich selbst nicht dem Risiko auszusetzen, mehr Geld zu verlieren, als eigentlich vorhanden ist. Das vorher festgelegte Budget sollte von Seiten der Spieler nicht überschritten werden, egal ob Glücks- oder Pechsträhne, den nur so kann das Risiko minimiert werden große Verluste zu erleiden.


Im Kampf gegen Spielmanipulation

Im Kampf gegen Spielmanipulation

Im Zuge dieser Untersuchungen hat die UEFA mit eben solchen Vorgehensweisen den Kampf gegen die Spielmanipulation aufgenommen und versucht so, diese in den großen Fußballclubs zu unterbinden.

Im Kampf gegen die Spielmanipulation wurde zudem durch die UEFA Disziplinarverfahren gegen drei Fußallclubs eingeleitet, Zwei der Fußballclubs sind die der Türkei, der andere ist aus Rumänien. Aufgrund eines Verdachts werden hier verschiedene Untersuchungen durchgeführt, die den Verdacht entweder bestätigen oder entkräften sollen. Bei dem Fußballclub Besiktas war Spielmanipulation bereits früher ein Thema, denn der Präsident des Clubs wurde zuletzt aufgrund von früheren Fällen der Spielmanipulation zu sechs Jahren Haft verurteilt. Außerdem schied der Club bei der Champions League 2011-12 aus. Nun müssen dieser Club und der Club Fenerbahce erneut vor dem Control and Disciplinary Body der UEFA antreten.

Unabhängig von en zwei türkischen Clubs, die aufgrund unterschiedlicher Verdachtsmomente nun Rechenschaft ablegen müssen, gibt es noch einen dritten Club, den rumänischen Club Steaua Bucharest, der sich vor der UEFA verantworten muss. Bei dem Verfahren des rumänischen Clubs soll über die Zulassungskriterien für die Teilnahme an Europäischen Turnieren gesprochen werden. Die Manipulation hat in der Szene viele Dämpfer verpasst, nicht nur aufgrund der Folgen, sondern auch schon allein während der Spiele, in denen sich keiner sicher sein kann, ob alles mit rechten Dingen zugeht.

Auch ein Gewinn ist bei einem manipulierten Spiel kaum zu genießen. Einige Wettanbieter wie William Hill Sports, Ladbrokes, bet365 und 888 haben auch der Spielmanipulation den Kampf angesagt. So werden Wettsysteme durch unabhängige dritte überprüft, um so die Spielmanipulation ausschließen zu können. Auch jeder einzelne Spieler sollte in Bezug auf dieses Thema die Augen offen halten und mit diesem Verhalten für ein faires und gerechtes Wettspiel sorgen.

Betfair nimmt das Wettsystem vom deutschen Markt

Betfair nimmt das Wettsystem vom deutschen Markt

Betfair hat seit jeher gute Quoten angeboten, da der Buchmacher-Vorteil entfallen ist. Die Provision wurde bei Betfair nur auf die Gewinne berechnet. Mit diesen Vorteilen für die Spieler konnte das Unternehmen sich einen großen Kundenstamm aneignen und die Spieler langfristig begeistern.

Seit wenigen Tagen ist die beliebte Wettbörse von Betfair den deutschen Spielern nicht mehr zugänglich. lediglich über den Festquotenmarkt von Betfair können die Spieler mit Wohnsitz in Deutschland ihre Wetten abgeben, nicht mehr jedoch über die Steuer, Wettbörse. Als Begründung für diese neu getroffene Entscheidung wird die Gesetzeslage in Deutschland angegeben. Hier soll eine Steuer in Höhe von 5 Prozent auf die Einsätze beim Wetten erhoben werden. Mit dieser Steuer wäre jedoch das ganze Prinzip der Wettbörse außer Kraft gesetzt, weshalb Betfair sich nun entschieden hat, die Wettbörse für Deutschland nicht mehr anzubieten, um so auch der Besteuerung zu entgehen.

Bei der Wettbörse von Betfair funktioniert es so, dass lediglich auf die erzielten Gewinne eine Provision gezahlt werden muss. Mit der zusätzlichen Besteuerung der Einzahlungen in Höhe von fünf Prozent würde der Anbieter Betfair dann in jedem Fall ausschließlich einen Verlust machen. Aus diesem Grund rentiert sich das Angebt der Wettbörse für Betfair in Deutschland nicht mehr und daher kann der Anbieter das Angebot für die deutschen Spieler nicht mehr aufrecht erhalten. Für die deutschen Spieler ist dies natürlich eine sehr traurige Neuigkeit.

Schon bevor das deutsche Gesetz verabschiedet wurde, nahm Betfair bereits die Werbemaßnahmen aus Deutschland zurück und schaltete auch keine neue Werbung mehr, da die Unsicherheit bezüglich der gesetzlichen Regelungen für Deutschland zu groß war. Durch die neue Gesetzgebung hat Deutschland es dem Unternehmen unmöglich gemacht, das eigene Angebot weiterhin legal zu präsentieren.

Aufgrund dessen zieht sich das Unternehmen in dieser Hinsicht nun vom deutschen Markt zurück. Das Angebot weiterhin in Deutschland bestehen zu lassen macht unter der derzeitigen Regelung keinen Sinn, da das Angebot des Produkts in Deutschland nicht mehr profitabel für das Unternehmen wäre.

Der richtige Umgang mit Wettsystemen

Der richtige Umgang mit Wettsystemen

Hier gibt es besondere Regeln, die Berücksichtigt werden müssen, um eine sichere Anwendung dieser Wettsysteme gewährleisten zu können. Zu den wichtigsten Regeln zählen Vertrauen, Vernunft, Disziplin und das notwenige Kapital.

Zu den wichtigsten Grundlagen gehört das Vertrauen. Es muss ein Wettsystem ausgewählt werden, dem vertraut werden kann. Um Vertrauen haben zu können, sollten die Erfolge des Wettsystems begutachtet werden, hierzu eignen sich Statistiken besonders gut. Auch die Existenz des Wettsystems auf dem Markt ist zu berücksichtigen, denn gute Werbung für ein System, welches erst kurz auf dem Markt ist, ist meist keine Garantie für Sicherheit und eine entsprechende Vertrauensbasis.

Darüber hinaus kann ich euch empfehlen, das ausgewählte Wettsystem vorab erst einmal eine Weile zu beobachten. Hohe Gewinnversprechungen von Seiten des Anbieters zählen außerdem nicht zu den Grundlagen, denen ihr Vertrauen schenken könnt. Als vertrauenswürdig würde ich ein Wettsystem vor allem auch dann einstufen, wenn der Anbieter bestimmte Hintergrundinformationen bereit stellt. Neben diesen Informationen ist auch die Kontaktangabe von Seiten des Anbieters ein guter Indikator für ein vertrauenswürdiges Angebot.

Die Anwendung von Wettsystemen ist immer auf einen langfristigen Zeitraum ausgelegt. Dies bedeutet für euch, dass ihr das Wettsystem nicht nur ein paar Tage nutzen werdet, sondern euch darauf einrichtet, das Wettsystem für einen langen Zeitraum anzuwenden. Hierbei ist es also besonders wichtig, euch ein gutes Kapital als Grundlage zu schaffen. Bei den Wettsystemen ist zumeist in Form des Punktesystems angegeben, mit welchem Gewinn man beispielsweise nach einem Monat rechnen kann, wenn ihr als Spieler den Vorgaben des Wettsystems folgt.

Kapital und Durchhaltevermögen sind demnach wichtige Kriterien, die bei der Entscheidung für ein Wettsystem berücksichtigt werden sollten. Das Durchhaltevermögen ist besonders wichtig, weil auch mit der Anwendung eines Wettsystems mal ein guter oder schlechter Monat eintreffen kann. Hierbei solltet ihr als Spieler berücksichtigen, dass ein Aufhören in der Mitte eines Zeitraums nicht besonders ratsam ist und die nötige Disziplin beherrscht werden muss, sodass das Wettsystem über einen empfohlenen Zeitraum von etwa 12 Monaten verwendet wird.

Ich persönlich würde also prinzipiell empfehlen die entsprechenden Vorbereitungen durchzuführen und nach der Entscheidung für ein bestimmtes Wettsystem erst einmal eine Art Testphase einzuleiten. Bei dieser sollten zuerst nur geringe Beträge eingesetzt werden.

Hierbei kann dann entschieden werden, ob das ausgewählte Wettsystem tatsächlich zu euch passt. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Wettsystem in der Regel nach sechs Monaten spätestens Profit abgeworfen haben muss, ansonsten sollte das Vertrauen letztlich doch einem anderen Wettsystem geschenkt werden.

Wettmöglichkeiten werden immer vielfältiger

Wettmöglichkeiten werden immer vielfältiger

Mithilfe von Wettanbietern ist es möglich, Wetten auf Sportereignisse zu setzen und den Einsatz individuell festzulegen. Es ist im Prinzip nicht schwer, das System von Wetten zu begreifen. Je kleiner die Wettquote ausfällt, umso kleiner ist die Gefahr, dass man einen Verlust macht.

Aus diesem Grund bekommt man auch einen geringeren Betrag, wenn der Tipp korrekt ist. Wenn man risikofreudiger ist, dann kann es auch mehr Gewinne geben. Betreiber stellen mittlerweile Wetten zu allen möglichen Ereignissen bereit; das kann Fußball, Basketball oder auch ein musikalisches Ereignis sein.

Fußball ist immer noch die Sportart Nummer Eins in der Bundesrepublik und ist auch in den Medien sehr präsent. Darum verfolgen die Fußballfans und Freunde des Sports die Spiele im Fernsehen oder im Netz mit. Wetten auf die Spiele zu setzen, erfreut sich daher großer Beliebtheit, denn es zeugt von Spannung, wenn es bei dem Wettenden persönlich um Sieg oder Niederlage geht.

Gerade für die Bundesliga werden besonders viele Wetten gesetzt. Die schwierigste Wette ist die der Meisterschaft. Wenn man seine Wette früh platziert und Recht behält, dann kann dies satte Gewinne einbringen. Wenn man nun das Wetten einmal testen möchte, dann ist es sinnvoll, einen passenden Betreiber auszuwählen und das System kennenzulernen.

Für die Leute, die die Spiele der ersten Liga nicht intensiv mitverfolgen, aber gerne bei WMs und EMs wetten, sind letztere besonders interessant. Hier besteht die Möglichkeit, zu wetten, wer wann auf welche Weise spielt und auch wer den Titel bekommt. Infolge der Wettquoten ist es möglich, zu beurteilen, wer gute Karten hat und wer wieder gehen muss.

Diese Quoten werden von erfahrenen Buchmachern prognostiziert, diese stecken eine Menge Zeit und Know-How in diese Auswertungen. Momentan hat Spanien die Nummer Eins bei den Buchmachern, hier gibt es eine Quote von 3.55. Knapp dahinter liegt die Bundesrepublik mit 4.00. Richtig interessant wird es dann, wenn die Spiele beginnen und man mittendrin ist.

Die Leute, die mit Sport gar nichts am Hut haben, aber doch gerne wetten würden, haben die Gelegenheit, auf musikalische Ereignisse zu setzen. Dazu gehören der "Eurovision Song Contest" in diesem Jahr und auch "DSDS". Besonders das erste Ereignis ist jährlich ein großer Event und erfreut sich, seit die Bundesrepublik vor zwei Jahren gewann, großer Resonanz.

In den Metropolen kommt das sogenannte "Public Viewing" immer häufiger vor und so beginnen zahlreiche euphorische Fans, Wetten auf ihren Liebling zu setzen. Auch hier sind die Buchmacher dominierend und prognostizieren, dass Schweden gewinnt. Die Quote beläuft sich auf 3.25 und dahinter liegt Russland mit einer Siegerquote von 7.00.

Es muss aber gesagt werden, dass die Buchmacher bereits ein paar Mal daneben lagen und auch Fehler machen. Genau das verleiht den Wetten den Nervenkitzel.