Das Geld liegt in Las Vegas

Das Geld liegt in Las Vegas

Las Vegas ist die berühmteste und größte Glücksspielmetropole der Welt, inmitten der Wüste von Nevada. Vor Ort reihen sich die Casinos und Hotels dicht an dicht. Das Glücksspiel ist ein wichtiges Thema in Las Vegas und daher ist es auch klar, dass viele Touristen vor Ort die Casinos besuchen, um diesem dort nachzugehen. Dies bringt Einnahmen für Las Vegas mit sich. Neben diesen Einnahmen gibt es zusätzliches Geld, von welchem die Casinos profitieren. Hierbei handelt es sich um Geld, welches die Besucher der Casinos einfach vergessen. Wie kann das passieren?

Ticketgelder in den Casinos:

  • Slotgewinne in Casinos werden in Form von Tickets ausgegeben
  • Gäste sind zu faul kleine Beträge einzutauschen
  • vergessene Tickets werden von den Betreibern gesammelt
  • in diesem Jahr lag der Gewinn aus diesen vergessenen Tickets bei $12 Millionen
  • mehr als $35 Millionen wurden in den vergangenen fünf Jahren durch Cashout Vouchers generiert
  • Gesetzgebung schreibt vor, dass die Casinos alles an das County überweisen
  • nach Überprüfung erhalten die Casinos 25% zurück

Wirtschaftskriese überwunden

Die vergangenen Jahre waren auch für das Glücksspielmekka Las Vegas nicht einfach. Die Casinobranche litt mehr und mehr unter der Konkurrenz aus dem Internet, aber auch unter anderen Glücksspielmetropolen. So war in den vergangenen Jahren Macau die größte Konkurrenz für Las Vegas. Doch die schwierige Phase scheint nun vorbei zu sein, denn so langsam geht es für die Casinos in Las  Vegas wieder bergauf. Besonders hilfreich beim Überwinden der Wirtschaftskriese waren vor allem inoffizielle Spenden.

Die Tickets, die in den Casinos vergessen und nicht eingelöst werden, werden jedoch nicht vorsätzlich von den Casinos einbehalten. Im Normalfall sind die Casinos bemüht darum, die Gewinne den Spielern zuzuordnen, sodass diese ihre Gelder auch später noch erhalten. Mit Hilfe von Treuekarten ist dies manchmal sehr einfach möglich, manchmal müssen die Casinos jedoch größere Bemühungen anstellen. In dem Fall, dass andere Gäste diese Gutscheine finden und diese einlösen wollen, sollten diese sich bewusst sein, dass es sich hierbei offiziell um einen Diebstahl handelt. In den meisten Fällen ist der Eintausch jedoch in den Casinos für die Gäste dennoch einfach möglich.

Casinos sollen Wirtschaft und Tourismus ankurbeln

Casinos sollen Wirtschaft und Tourismus ankurbeln

Hier ist die Erlaubnis von Glücksspiel im Gespräch. Bis zu vier Casinos sollen vor Ort, an den Korallenriffen und Bergen, entstehen und die Wirtschaft sowie den Tourismus vor Ort ankurbeln. Ob Roulette diese Ankurbelung tatsächlich wahrmachen kann?

Regierungschef Benjamin Netanjahu und sein Tourismusminister Yariv Levin erarbeiteten zusammen den Plan, dass Spielbanken in Eilat erlaubt werden sollen, um für Touristen neben der wunderschönen Naturkulisse noch mehr Anreize vor Ort zu bieten. Ein Grund für diese neuen Pläne ist der Rückgang der Touristen um 40 Prozent. Diesem Rückgang soll Einhalt geboten werden, denn natürlich sorgen ausbleibende Touristen auch für eine weniger florierende Wirtschaft. Mit den Glücksspieltempeln sollen vor Ort Attraktionen geschaffen werden, die den Tourismus wieder aufleben lassen. Neben dem Anstieg von Touristen würde der Bau von Spielbanken vor Ort auch neue Arbeitsplätze schaffen.

Reproduktion von Las Vegas in Eilat

Glücksspiel ist in Israel bisher verboten. Dies könnte sich nach den Plänen der Regierung jedoch bald ändern. Die Rede ist davon, dass man in Eilat ein Las Vegas für Israel errichten wolle. Neben den positiven Stimmen zu den neuen Ideen, gibt es gleichzeitig jedoch auch Kritiker, die die Pläne mit Skepsis beachten. Die Polizei in Eilat spricht bereits davon, dass mit Realisierung der Glücksspielpläne in Eilat vor Ort eine Hochburg der Kriminalität geschaffen werden könnte.

Während die Regierung diesbezüglich jedoch bereits an Plänen feilt, ob zum Beispiel Zugangsbeschränkungen für Israelis helfen könnten, sorgen geplante Casinobaus auch bei den Mitbürgern für Angst vor Kriminalität. Fest steht in den Augen des Regierungschefs jedoch, dass Glücksspiel trotz Verbot immer vorhanden war. Aus diesem Grund sollte der Glücksspielmarkt in Israel liberalisiert werden. Es soll ein Weg gefunden werden, mit dem Spielbanken von der Polizei und den Finanzbehörden überwacht werden können sowie Methoden zur Verhinderung von Geldwäsche eingerichtet werden.

Expertenzusammenkunft zum Thema Glücksspiel

Expertenzusammenkunft zum Thema Glücksspiel

Typisch für diese Veranstaltung wird es auch im kommenden Jahr wieder Gespräche unter den rund 200 Delegierten aus dem Glücksspielbereich geben, ebenso wie Vorträge aus den Bereichen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Als einer der Redner zugesagt hat bereits der Niederländer Harrie Temmink.

Dieser ist der Beauftrage für das Glücksspiel innerhalb der Europäischen Kommission. Weitere Glücksspielbeauftragte aus anderen Ländern, die als Redner für die Summit bereits zugesagt haben, sind Carlos Hernandez Rivera aus Spanien und Peter Naessens aus Belgien. Experten werden verschiedene Themen aus unterschiedlichen Bereichen thematisieren und es wird ein reger Austausch unter den Experten stattfinden.

Zukunft des Glücksspiels

Die Summit ist bekannt dafür, dass hier jedes Jahr brandaktuelle und spannende Themen besprochen werden. Natürlich ist vor allem die Zukunft des Glücksspiels in verschiedenen Kategorien unter den Experten ein Thema. Auch wird es aktuelle Themen zur Automatenindustrie geben, die bei der Zusammenkunft der Experten besprochen werden sollen, hierzu gehören Themen rund um die Regulierung des Glücksspiels als auch Themen, die auf neuste Innovationen und technologische Weiterentwicklungen beziehen.

Novomatic zählt zu den besten Unternehmen Österreichs

Novomatic zählt zu den besten Unternehmen Österreichs

Diese Platzierung ist eine Spitzenplatzierung für das niederösterreichische Unternehmen. Im letzten Jahr erst war das Unternehmen um zehn Ränge aufgestiegen. Damals wurde von Seiten des Wirtschaftsmagazins noch spekuliert, dass es sich bei dem Aufstieg lediglich um ein Strohfeuer handle. Die ebenso gute Spitzenplatzierung in diesem Jahr machte nun jedoch deutlich, dass es sich bei der Platzierung nicht um ein kurz andauerndes Strohfeuer handelte.

Novomatic hatte in diesem Jahr mehrere Schlagzeilen gemacht, meist positiv. Es wurden neue Märkte erschlossen, neue Casinolizenzen eingeheimst und mehrere Innovationen auf dem Markt präsentiert. Diese Arbeit scheint sich für das bekannte Glücksspielunternehmen gelohnt zu haben, was mit der Platzierung bei dem Ranking des Wirtschaftsunternehmens deutlich wird. Experten gehen davon aus, dass auch in Zukunft noch einige Schlagzeilen über das Unternehmen geschrieben werden.

Top Unternehmen mit Zukunftsvisionen

Novomatic schaffte es in zwei Kategorien sogar unter die fünf besten Unternehmen Österreichs. Die Bewertung in den Bereichen Kapitalkraft des Unternehmens und Marketing und Werbeauftritt besonders positiv, was sich in der Erreichung des jeweils fünften und dritten Platzes wiederspiegelte. Mit den Zukunftsplänen des Unternehmens ist davon auszugehen, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein interessantes Ranking für das niederösterreichische Glücksspielunternehmen geben wird.

(Bildquelle:ggrasia.com)

Sehr guter wirtschaftlicher Start für Bally Wulff

Sehr guter wirtschaftlicher Start für Bally Wulff

Als Person des öffentlichen Lebens wohnte auch die frischgebackene Bezirksbürgermeistern Frau Dr. Giffey der Betriebs- und Mitarbeiterversammlung bei. Durch ihre vorherige Arbeit als Bezirksstadträtin kennt Griffey das Unternehmen bereits seit Jahren und referierte bei der Versammlung über Themen innerhalb des Bezirks, die Wichtigkeit der Wirtschaft für den Bezirk Neukölln und bedankte sich zudem bei dem Unternehmen Bally Wulff für die großzügigen Spenden, die für Schulen und soziale Einrichtungen genutzt wurden.

Die drei Geschäftsführer Lars Rogge, Wolfram Seiffert und Thomas Wendt nutzten die Mitarbeiterversammlung, um über laufende Geschäfte und Erfolge zu informieren. Das Unternehmen kann bereits jetzt auf einen erfolgreichen Start in das Jahr 2015 zurückblicken. Ein besonderer Erfolg war bisher das Highlight-Produkt, der Single Jackpot. Auch die Auslandsgeschäfte können sich nach Angaben der Geschäftsführer sehen lassen, so konnte man bereits große Erfolge auf dem spanischen Markt verbuchen. Der erfolgreiche Jahresstart hebt natürlich nicht nur die Stimmung der Geschäftsführer, sondern wirkt sich bereits positiv auf die gesamte Belegschaft von Bally Wulff aus.

Profit für die Mitarbeiter von Bally Wulff

Doch nicht nur die positive Stimmung soll zu den Auswirkungen der Unternehmenserfolge gehören, auch verkündeten die Geschäftsführer, dass die Mitarbeiter von den Erfolgen des Unternehmens profitieren sollen. Bei der Betriebs- und Mitarbeiterversammlung wurde daher von einer Sonderprämie gesprochen, die an alle Mitarbeiter ausgeschüttet werden soll. Weitere Unterstützungen, wie zum Beispiel Gesundheitsförderung, Brillenzuzahlungen und Unterstützung durch Job-Ticket wurden den Mitarbeitern angekündigt.

Spezielle Angebote und besondere Vergünstigungen werden den Mitarbeitern von Bally Wulff in Zukunft über eine Plattform angeboten, zu der alle Angestellten online Zugriff erhalten. Das Unternehmen plant außerdem durch Mitarbeiterbefragungen die Stimmung unter den Angestellten herauszufinden und mit zusätzlichen Angeboten dafür zu sorgen, dass das Unternehmen gemeinsam mit seinen Mitarbeitern in eine positive Zukunft blickt und sich Bally Wulff weiterhin in Richtung attraktiver Arbeitgeber etabliert.

Seite 1 von 1012345...10...Letzte »