Stefan Raabs Wok WM 2013 – ein voller Erfolg

Stefan Raabs Wok WM 2013 – ein voller Erfolg

Vom 1. bis zum 2. März fand das diesjährige Reisschüsselrennen in Oberhof statt. Die Rennstrecke war auch dieses Jahr wieder 1.354,50 m lang und bot einige Ecken und Kanten, wie beispielsweise die 15 Kurven, die die Sportler unbeschadet überstehen mussten.

Wenn es um die Events von Stefan Raab geht, dann sind nicht nur die Kameras ganz nah dran, sondern auch die Glücksspielanbieter. Als jahrelanger Sponsor trat auch in diesem Jahr die Gauselmann Gruppe mit dem bekannten Merkur Sonnenzeichen auf den Plan und sponserte das gesamte Event.

Doch nicht nur als Sponsor fungierte der berühmte Glücksspielanbieter aus Deutschland, auch als Sportteam gingen die Mitarbeiter des Automatenherstellers an den Start und versuchten sich sowohl im Einer- als auch im Vierer-Wok. In diesem Jahr hatte die Gauselmann-Gruppe Mit Armin Zöggeler sogar einen ehemaligen Rennrodel-Weltmeister im Team.

Mit Spielangeboten in Form von Automaten und Gesellschaftsspielen just für fun sorgte der Automatenaufsteller Gauselmann auch in diesem Jahr bei der Wok-WM für Unterhaltung abseits der Piste. Mit Denk- und Gesellschaftsspielen konnten sich die Sportler ihre Wartezeiten vertreiben und die Unterhaltung und den Spaß beim Spielen genießen.

Wie es bereits vorab angekündigt und von den Zuschauern auch erwartete wurde, war die Wok-WM 2013 in Oberhof ein voller Erfolg. Auch die Gewinner des Jahres 2013 waren zwar schon die vorhergesagten Sieger, aber für diese war der Sieg dennoch ein großer Erfolg. Bei der in diesem Jahr ausgetragenen 11. Wok-WM konnte sich beim Einzelrennen erneut der Favorit Georg Hackel (46) durchsetzen, der als Wok-Profi bekannt ist. In diesem Jahr holte der Sportfan damit das neunte Mal Gold und denkt nicht daran aufzuhören und die Bahn für den nächsten frei zu machen, so wie er es in einem Interview danach deutlich machte.

Doch auch Stefan Raab konnte sich nicht nur als Erfinder der Wok-WM sondern auch als Sieger im Vierer-Wok ordentlich feiern lassen. Der Platz auf dem Treppchen ist bei Stefan Raab besonders beliebt und zusammen mit seinem Team "Deutschland 1" (Raab-Machata-Loch-Henssler) konnte Raab sich als erfahrener Wok-Fahrer gekonnt gegen die harte Konkurrenz durchsetzen.