Studie: Wie beliebt ist das Glücksspiel tatsächlich?

Studie: Wie beliebt ist das Glücksspiel tatsächlich?

Besonders durch die Vielfältigkeit der Angebote ist es interessant, mit Hilfe einer Studie zu ermitteln, wie viele Menschen tatsächlich an Glücksspiel teilnehmen. Darüber hinaus gilt es zu beleuchten, welche Glücksspiele sich bei den befragten Personen besonderer Beliebtheit erfreuen. Von Seiten des DSbV Deutscher Spielbankenverband e.V. wurde nun eine Studie genau zu diesem Thema veröffentlicht, mit folgenden ausschlaggebenden Ergebnissen:

– im Jahr 2013 haben 15,5 Prozent der Befragten im Alter bis 65 Jahre das Angebot einer Spielbank genutzt, im Jahr 2014 16,1 Prozent

– Akzeptanz der Spielbank bei 36-45-Jährigen am höchsten, danach folgen die Altersgruppen 56-65 und 46-55 Jahre

– Bewertung des Großen Spiels zwischen 2014 und 2015 um 0,9 Prozent gesteigert

– Bewertung des Automatenspiels gleichbleibend bei 6,9 bzw. 7 Prozent

– Das Online-Spiel hat seine Höchstwerte in der Gruppe der 26 bis 35-Jährigen

In der Auswertung bedeutet dies, dass vor allem junge Menschen sich eher der digitalen Welt und damit dem Online Glücksspiel hingezogen fühlen. Auch wenn bei den älteren Gruppen Personen dabei sind, die durchaus ein digitales Verständnis vorweisen können, so scheinen diese die gehobene Unterhaltung, das zuverlässige legale Spiel und den garantierten Spielerschutz in den traditionellen Spielbanken zu bevorzugen.

Spielbank Hohensyburg – die größte Spielbank Deutschlands

Spielbank Hohensyburg – die größte Spielbank Deutschlands

Wer nach Hohensyburg zum Zocken will muss volljährig und angemessen gekleidet sind. Jackett-Pflicht gilt für alle Männer. An den Roulettetischen sammeln sich die risikofreudigen Spieler, die auf den großen Gewinn hoffen. Einsätze verdoppeln ist hier durchaus möglich, aber auch Verlieren ist möglich. Wer hoch setzt, kann hoch gewinnen aber auch verlieren. Viele Gäste wollen nicht so große Risiken eingehen. Daher sind kleine Einsätze an den Spieltischen bei manchen Spielern üblich.

Junggesellenabschiede sind in der Spielbank Hohensyburg sehr beliebt. Ob die Besucher sich ihre Flitterwochen tatsächlich mit dem Spielbankbesuch finanzieren können ist ungewiss. überall hängen Kameras, die auf die Spieltische gerichtet sind, zudem gibt es Sicherheitspersonal, welches hinter den Bildschirmen darauf achtet, ob Besucher betrügen oder ein falsches Spiel spielen. Die Mitarbeiter sind darauf geschult und lassen ihren Blick täglich durch den Spielsaal wandern. In Hohensyburg werden auch Pokerturniere veranstaltet Besonders interessant ist das Pokerspiel für viele Spieler, weil gegen andere Besucher gespielt wird und weil die Mimik und die Gestik beim Poker eine wichtige Rolle spielen. Hier gilt es mehr über die Menschen zu lernen und vielleicht sogar Menschenkenntnis dazu zu gewinnen.

Kein Spiel für Mitarbeiter

Auch als Mitarbeiter im Casino Hohensyburg findet man sich selbst in den unterschiedlichen Situationen wieder. Oftmals muss man hier verzweifelte Spieler beobachten, die vor Ort hohe Verluste hinnehmen mussten. Wer solche Situationen sieht, der hat kein Interesse daran das eigene Geld zu verzocken. Deshalb ist es oft so, dass die Mitarbeiter im Casino selbst meist wenig Interesse am Glücksspiel haben. Adrenalinausschüttung beim Glücksspiel zieht Menschen unterschiedlichster Herkunft immer wieder in die Spielbank.

Spielsucht wird von den Mitarbeitern erkannt, daher werden die Besucher von dem geschulten Personal beobachtet. Zeichen sind Schweißausbrüche oder die Frage nach Geld bei anderen Besuchern. Die Mitarbeiter erkennen diese Situationen und wissen im Notfall, wie sie eingreifen können. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, sich auch als Spieler selbst zu schützen, sich im Vorfeld ausreichend zu informieren und vielleicht sogar eigene Anzeichen für krankhaftes Spielverhalten zu erkennen, um dagegen vorgehen zu können.


Obama Slot – Zocken mit dem Präsidenten

Obama Slot – Zocken mit dem Präsidenten

Die App kann kostenlos heruntergeladen werden und der Spielspaß kann direkt beginnen. Ein besonderes Highlight ist es, dass für die App, wenn sie denn einmal heruntergeladen ist, kein Internet benötigt wird, weder mobiles Datenvolumen noch WLAN, mit der App kann nämlich auch problemlos offline gezockt werden.

Politik in Slotform – dies ist ein besonderes Erlebnis. Bei der App gibt es für alle User zahlreiche Echtgeldspielautomaten und mehrere Multi-Line-Spielautomaten. Jeden Monat kommen neue Spielautomaten dazu. Ein wenig Geschichte gibt es auch noch zu erleben, denn Persönlichkeiten wie Barack Obama, George W. Bush, Bill Clinton, Ronald Reagan, John F. Kennedy, Abraham Lincoln und George Washington spielen bei der App eine wichtige Rolle.

Der Obama Slot bietet:

– kostenlose Nutzung der App inklusive Download

– spielen ohne und mit Internet

– zahlreiche Echtgeldspielautomaten und weitere Slots

– Las Vegas Atmosphäre auf dem Smartphone oder Tablet

– progressive Jackpots

– ansehnliche Gewinne

Bessere Version kostenpflichtig

Wie es oftmals bei diesen Apps der Fall ist, muss auch die kostenlose Version durch den Hersteller irgendwie finanziert werden. Daher braucht ihr euch als User nicht zu wundern, dass es bei der kostenlosen Variante sehr viel Werbung gibt, die einfach weggeklickt werden kann. Wer sich allerdings dadurch gestört fühlt, hat die Möglichkeit mit einem kleinen Geldeinsatz die bessere Variante zu bekommen und auf die störende Werbung verzichten zu können. über In-App-Käufe können zusätzliche Features freigeschaltet werden.

Den Obama Slot im Google Play Store downloaden.

GameFly-Abonnement: Zocken ohne Konsole

GameFly-Abonnement: Zocken ohne Konsole

Während vor Jahren noch verschiedene technische Hilfsmittel notwendig waren, um Videogames auf dem Fernseher spielen zu können, ist die Entwicklung nun so weit, dass mit Hilfe eines Streaming-Dienstes auch ganz ohne technische Hilfsmittel gezockt werden kann.

Aktuell bringt Samsung den Streaming-Service GameFly auf den Markt. Mit diesem Angebot werden die Smart-TVs aus den Jahren 2014 und 2015 zu Spieleplattformen umfunktioniert. Die Spieler können aus der Cloud die Games heraussuchen und mit der Auswahl werden diese dann direkt auf dem Bildschirm gestreamt. Die einzigen Hilfsmittel, die von Seiten der Spieler gebraucht werden, um den Dienst zu nutzen, sind das Abonnement, ein Smart-TV und ein kompatibler Controller, mit dem die Games bedient werden können. Um den Smart-TV nutzen zu können ist natürlich ein Internetanschluss von Nöten, damit dem Smart-TV der Zugriff auf die Cloud ermöglicht wird.

Games Pakete ins Spielerglück

Als Abonnement haben die Spieler die Möglichkeit, aus verschiedenen Spielepaketen auszuwählen. Die Spielepakete sind nach Spielgenres aufgeteilt, so gibt es Pakete mit Mafiaspielen oder mit Lego-Spielen. Im Durchschnitt kosten die Spielepakete pro Monat zwischen 6,99 und 7,99 Euro. Für neue Abonnementen gibt es die Möglichkeit, die Spiele in einer kostenlosen Variante anzuspielen, um zu entscheiden, welches der Spielepakete von besonderem Interesse ist und für einen Monat gebucht werden soll.

Neuer Google-Fokus: Gaming!

Neuer Google-Fokus: Gaming!

Was die Umsetzung betrifft wurden hier bereits erste Schritte eingeleitet und so wird den Zockern mit der Videoplattform "YouTube Gaming" ein neues Angebot präsentiert. Die neue Software ist auf Videospiele spezialisiert und soll die Zocker in einen neuen Gaming-Himmel entführen.

Videoplattformen sind für Spieler im Internet im Laufe der vergangenen Jahre immer wichtiger geworden. Hier haben die Zocker die Möglichkeit, sich Spielanleitungen und Tutorials anzusehen und live vor dem Bildschirm zu lernen, sich zu informieren und sich selbst auszuprobieren. Da die Nutzung immer mehr Nachgefragt wurde gibt es heute zahlreiche Onlinevideos rund um das Thema Glücksspiel und es werden auch in Zukunft sicherlich noch mehr werden.

Diese Videoplattformen existieren schon seit längerem auch als spezielle Dienste, die das Zocken möglich machen. Hier gehört der Anbieter Twitch zu den Vorreitern und Branchenlieblingen. Mit der Einführung von "YouTube Gaming" bekommt Twitch am Markt gro?e Konkurrenz und Experten gehen davon aus, dass der Google-Dienst hier schnell das Feld dominieren könnte.

Startschuss für "YouTube Gaming"

Die Plattform "YouTube Gaming" wurde am 26. August 2015 an den Start gebracht. Zu dem Angebot zählen die eigene Webseite und die Apps für iOS und Android. Medienberichten zu Folge soll den Spielern mit der Videoplattform ein umfassendes Angebot von Videos zu über insgesamt 25.000 Spielen präsentiert werden.

Zusätzlich zu diesem Angebot soll auf lange Sicht auch ein Streaming-Dienst angeboten werden, mit dem die Nutzer ohne gro?en Aufwand unter einer eigenen Webadresse Live-Übertragungen starten können. Die Präsentation erfolgte vorerst erst einmal auf Englisch und wurde in den USA und Gro?britannien freigeschaltet. In Zukunft soll die Plattform in Form von Webseite und Apps auch in anderen Sprachen zur Verfügung stehen und langfristig auch in anderen Ländern angeboten werden.

(Bildquelle: gaming.youtube.com)