Bei dem Experiment konnte bei den Teilnehmern durch das Game Tetris die Lust auf Alkohol, Zigaretten und Junkfood von 70 auf 56 Prozent verringert werden. Als Grund dafür wird die Ablenkung gesehen. Das Spiel Tetris bietet den Gamern einen Reiz, durch den die Lust auf Suchtmittel bei Seite geschoben wird. Der Grund hierfür wird in der optischen Vorstellungskraft gesehen, die bei dem Spiel Tetris angesprochen wird.

Dadurch, dass die Spieler während des Spiels diese Vorstellungskraft brauchen, um dem Spiel zu folgen, können diese sich währenddessen nicht den Konsum von einem Suchtmittel bildlich vorstellen. Die Personen können sich nur eine Sache gleichzeitig vorstellen, sodass während des Spiels Tetris das Verlangen nach Zigarette oder Alkohol deutlich zurückgeschraubt wird.

Der Tetris Effekt gegen die Sucht

Bei dem Versuch wurde festgestellt, dass das Tetris Spiel die Teilnehmer sogar eine ganze Woche lang von den eigentlichen Süchten ablenken kann. Während die Gamer sich mit dem Spiel beschäftigten, war der Drang nach Zigaretten und Alkohol nahezu nicht vorhanden. Forscher wollen dies nun auch in Bezug auf andere Suchtmittel testen. In Bezug auf Drogen wurden hier noch keine eindeutigen Versuche unternehmen. Für Drogenabhängige könnte das Spiel Tetris jedoch in der Zukunft eine wichtige Freizeitbeschäftigung werden.