Die Gesetze und die Entwicklung führten in den letzten Jahren dazu, dass die Spielbanken in ganz Deutschland einen immer weiter voranschreitenden Besucherrückgang zu verzeichnen haben. Durch den Rückgang der Besucherzahlen sinken auch die Einnahmen bedeutend und manche der Spielbanken sehen sich mit der Einstellung des Spielbetriebs und der Kündigung von Arbeitsplätzen konfrontiert.

Die Entwicklung des Online Glücksspiels ist überall wie eine Bombe eingeschlagen. Die Welt der visuellen Casinos ist schnelllebig, dementsprechend schnell werden immer wieder neue Technologien und Spiele entwickelt. Die Weiterentwicklung des Online Glücksspiels schreitet stetig voran und es ist weiterhin ein Boom der Branche zu verzeichnen. Die Spieler haben die Möglichkeit, das Online Casino von zu Hause aus zu besuchen. Durch das mobile Angebot gibt es bereits die Option, von unterwegs aus die eigenen Lieblingsspiele mit dem Tablet oder Smartphone zu zocken.

Da mit dem stetig wachsenden Boom des Online Glücksspiels der Rückgang der Besucherzahlen in den traditionellen Casinos einhergeht, gibt es an dieser Stelle eigentlich nur einen Lösungsansatz: die traditionellen Casinos müssten ein Onlineangebot einführen. Um dies zu realisieren könnten die Spielbanken, ähnlich wie in Amerika, mit den Online Betreibern kooperieren und entsprechende Partnerschaften eingehen. Der einzige Fehler bei diesem Lösungsansatz ist tatsächlich die deutsche Gesetzgebung. Bisher ist das Online Glücksspiel weiterhin verboten.

Es ist bereits seit einer Weile im Gespräch den Markt zu regulieren, jedoch wurde das Gesetz noch nicht auf die heutige Marktsituation des Glücksspiels angepasst. In Schleswig-Holstein wurde hierzu ein Versuch gestartet, doch auch hier scheint es an der Umsetzung zu scheitern, da es zu viele Glücksspielgegner in Deutschland zu geben scheint.