Für Pokerfans aus aller Welt ist die World Series of Poker (WSOP) ein alljährliches, wichtiges Event. Das Turnier in Las Vegas erfreut sich bei Profi- und auch bei Hobbyspielern großer Beliebtheit. Jedes Jahr findet das Turnier statt, immer auf eine bestimmte Art und Weise. Die Veranstalter freuen sich über den Zuspruch von Seiten der Pokerfans, gleichzeitig ist den Organisatoren jedoch auch daran gelegen, das Event jedes Jahr ein wenig zu verbessern. So gibt es auch in diesem Jahr bei der WSOP 2017 einige kleine Änderungen, die zur Verbesserung des Turnierablaufs beitragen sollen.

Diesjährige Änderungen bei der WSOP 2017:

  • keine November Nine
  • zweitägige Turnierpause, um das Main Event im Juli zum Abschluss zu bringen
  • Floormans Spieler können eigenständig auf eine Clock setzen, ohne dass andere Spieler darum gebeten haben
  • Reduktion der Zeitdauer der Clocks
  • neue Berichterstattung durch Poker Central
  • Final Tabels im Brasilia Room statt im Amazon Room
  • erste Spieltage dafür im Amazon Room
  • Pavilion dient als High Roller-Lounge und Pausenbereich
  • neue, geschützte Formel zum Ermitteln des Gewinners

Feedback erwünscht

Wie in jedem Jahr wird das beliebte Turnier in gewohnter Marnie stattfinden, allerdings mit entsprechenden kleinen Änderungen, auch bei den unterschiedlichen Turnierspielen selber. Grund für die Änderungen sind entweder Feedbacks, die nach dem letzten Turnier von Seiten der Spieler eingereicht wurden oder Erfahrungen von Seiten der Veranstalter. Vor allem auch Raumänderungen und Unterbringungen wird es in diesem Jahr geben, hier wird sich zeigen, ob die neue Idee dahinter bei der Umsetzung besser funktionieren wird. Eine Sache ändert sich jedoch nicht: den Spielern wird die Möglichkeit geboten, dem beliebten Kartenspiel nachzugehen und dabei das Vergnügen zu genießen.