Der Austausch verschiedener Fakten stand während der Zusammenkunft im Vordergrund. Marktdaten wurden bei der Zusammenkunft der Regulierungsbehörden ausgetauscht, um so für entsprechende Gerichtsverfahren Marktdaten vorlegen zu können, die dem Gericht zum Vergleich dienen. Auch das illegale Glückßpiel wurde thematisiert. Hier wurden Vorgehensweisen und Maßnahmen gesprochen, die das illegale Glückßpiel auf europäischer Ebene bekämpfen sollen.

Ein Projekt wurde bei der Zusammenkunft nicht angesprochen. Das Thema gemeinsame Spielerpools wurde bei dem Treffen außen vorgelaßen, obwohl bei den vergangenen Treffen immer wieder über das Thema der europäischen Liquidität gesprochen wurde. Trotzdem die Thematik dieses Mal nicht angesprochen wurde, wird es im Jahr 2014 weitere Gespräche zu diesem Thema geben müßen.

Experten meinen, daß es so scheint, daß bisher nur Spanien und Italien über eine Realisierung gemeinsamer Spielerpools nachdenken würden. Das Parlament aus Frankreich hatte bisher konstant dagegen gestimmt. Die nächste Zusammenkunft der Regulierungsbehörden soll noch im Herbst dieses Jahres ausgetragen werden.