Die Razzien wurden an dem Donnerstagabend des 5. Novembers in Burgdorf durchgeführt. Hierbei arbeitete die Kapo Bern mit der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental- Oberaargau und der Lotterie- und Wettkommission (Comlot) in Burgdorf zusammen. Bei den überprüfungen zweier Lokale konnte die Kantonpolizei Bern Computer, einen Spielautomaten und mehrere tausend Franken Bargeld vor Ort sicherstellen. Die Hausdurchsuchungen in beiden Lokalen waren für die Ermittler erfolgreich.

Eine Razzia mit Erfolg

Neben der Bestätigung des Verdachts, dass in beiden Etablissements illegale Sportwetten angeboten werden, konnten von den Ermittlern bei den Durchsuchungen weitere illegale Glücksspielaktivitäten festgestellt werden. Geräte und Bargeld wurden sichergestellt und die anwesenden Personen wurden direkt vor Ort kontrolliert. Sowohl die Betreiber der Etablissements als auch die Spieler, die vor Ort angetroffen wurden, werden sich im Folgenden vor Gericht verantworten müssen. Ihnen werden Wiederhandlungen gegen das Lotterie- und Spielbankengesetz vorgeworfen.