Bereits am Anfang dieses Monats wurden Anbieter vorgeschlagen, die nun auch tatsächlich für die ersten Lizenzen ausgewählt wurden. Bally Technologies war die erste Firma, die für den US-Gambling Markt im Online Bereich eine Lizenz für Nevada erteilt bekommen hat. Auch International Game Technology (IGT) und William Hill gehören zu den Unternehmen, die eine Lizenz in Nevada erhalten.

Geplant ist es, dass Bally Technologies in Nevada kein Glücksspielangebot verbreiten wird, sondern vielmehr für die Bereitstellung der Online-Gaming-Systeme zuständig sein wird. Hierzu werden derzeit die Technologien von Bally Technologies eingehend geprüft, um den sicheren Ablauf in Nevada garantieren zu können.

Wichtiger Bestandteil der Technologie soll vor allem die Sicherheit sein, denn das Glücksspielangebot der Anbieter darf ausschließlich in Nevada gemacht werden. Das Unternehmen gibt an, dass die Vorbereitungen noch etwa eine Zeit von 7 bis 10 Monate beanspruchen wird. Unterdessen sind in Nevada bereits weitere 30 Bewerbungen verschiedener Anbieter eingegangen, die auf eine Lizenz in dem Bundesstaat hoffen.

William Hill hingegen wird die Lizenzen dafür nutzen, dass die erst kürzlich aufgekauften Unternehmen Brandywine Bookmaking LLC, American Wagering Incorporated und die Club Cal Neva Satellite Race and Sportsbook Division am amerikanischen Online Glücksspielmarkt agieren können. Auch IGT plant den Zusammenschluss mit amerikanischen Casinos in Form von Partnerschaften, um so in Nevada Online Poker anbieten zu können.