Mit Variationen der Schärfenebenen schafft der Fotograf Vincent Laforet einen besonderen Blick auf die vertrauten Motive der Stadt Las Vegas in Nevada. Der HD-Spezialist begab sich mit einem Helikopter in 3,2 Kilometer Höhe und erschaffte somit einzigartige Bilder der Stadt der Sünde.

Bisher wurden Aufnahmen dieser Art von keiner Stadt aus solchen Höhen gemacht. Die glitzernde Glücksspielmetropole mit den ständig blinkenden Lichtern sieht aus dieser enormen Höhe durch das Kameraobjektiv aus wie ein Computerchip und schafft einen unvergesslichen Eindruck.

Luftaufnahmen dieser Art machte Laforet in der Vergangenheit von bekannten amerikanischen Städten wie New York und Manhattan. Der Fotograf begab sich dazu nicht nur in sehr luftige Höhen, sondern lehnte sich während des Fluges mit seiner Kamera aus dem Fenster, um spektakuläre Ansichten der Städte einzufangen.

Der 39-jährige Laforet schaffte es mit seinem Helikopteraufstieg die Komplexität der Städte einzufangen und einen einzigartigen Blick an seine Fans zu vermitteln. Die Resonanz auf die Bilderreihen ist sehr positiv, wodurch der Fotograf in seinem Projekt bestärkt wird und weitere Aufstiege geplant hat.