Völkerverständigung kann auch auf außergewöhnlichem Wege geschehen. Ein arabische Online Casino berichtete über eine zeitweilige Freischaltung für Afghanistan, dort ist das virtuelle Glücksspiel sonst verboten. Der Direktor der arabischen Online Casinos, das seine Zentrale in Dubai hat, verlangte, dass die Webseite im ganzen Land frei zugänglich wird.

Man wollte hiermit die Beendigung der Kriegshandlungen in Afghanistan herbeiführen. Einige Automaten wurden frei zugänglich gemacht und die Afghanen konnten auch kein Geld mit nach Hause nehmen. Das Vergnügen stand bei dieser Aktion im Vordergrund. Zu Beginn hatte man die Angst, dass der Hass im Land auch mit am Tisch sitzen würde. Doch dies war zum Glück nicht geschehen. Nach drei schleppenden Stunden kam Leben in das Spiel.

Spieler aus allen Ecken des Landes waren dabei, sowie wie einige amerikanische Soldaten, die des Arabischen mächtig sind, waren mit von der Partie. Die Atmosphäre im Chat war angenehm und Politik und Krieg waren kein Thema. Zum Ende dieses Tages zählte man fast 2000 Menschen, die diese Gelegenheit wahrgenommen hatte, ein glänzendes Resultat. Circa ein Drittel loggten sich von den umkämpften Regionen des Afghanistans ein.

Der Direktor freute sich besonders über ein Zitat eines amerikanischen Soldaten, der sagte, er wolle nach einem so gelungenen Abend gar nicht glauben, dass man sich hier so bitter bekämpft. Man wollte es bei dieser einen Veranstaltung nicht bewenden lassen. Der Direktor ist der Ansicht, das Online Roulette das ideale Spiel sei, um Feinde an einen Tisch zu bekommen. Es sei neutral, jeder habe die gleichen Chancen und es bereite allen Vergnügen. Man kann den Spielern nur wünschen, dass sie von diesem Ereignis eine Menge mitnehmen konnten.