Der WestLotto-Geschäftsführer Detlef Nagel übergab kurz vor Weihnachten einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an Erik Potthoff und Dietmar Rabich vom Heimatverein Dülmen e.V. Die Übergabe erfolgte zwei Tage vor Heiligabend in der Zentrale des größten deutschen Lotterieveranstalters in Münster. In jedem Jahr können die Mitarbeiter von WestLotto ein Projekt wählen, welches zur Weihnachtszeit durch den Lotterieveranstalter unterstützt werden soll. Auch in diesem Jahr entschieden sich die Mitarbeiter des Unternehmens für den Heimatverein Dülmen e.V..

Projektunterstützung statt Geschenke

Die Entscheidung, wer oder was in diesem Jahr unterstützt werden soll, wurde durch die Mitarbeiter von WestLotto getroffen. Nach Angaben des Geschäftsführers sei eine weise Entscheidung getroffen worden, denn die Unterstützung des Heimatvereins sei viel sinnvoller, als die Investition des Geldes in kleine Geschenke. So könne nun darauf gezählt werden, dass der Heimatverein sich auch im kommenden Jahr um Bewahrung der landschaftlichen Besonderheiten und Bräuche und die Erhaltung und Pflege von Boden- und Baudenkmälern gewährleistet werden können.