Die Möglichkeiten eine Zahlung zu bekommen sind in jedem Online Casino anders und auch nicht für alle Spiele gleich. Für die Ermittlung der Gewinnwahrscheinlichkeit teilt man die Spiele in drei Gruppen ein: Tischspiele, zu denen Craps und Roulette gehören, elektronische Spiele, zu denen beispielsweise Online Video Poker gehört und Lotterien, wie Online Keno.

Die bekannten Tischspiele Black Jack und Roulette haben deshalb verschiedenen Zahlungen zur Folge, weil sie unterschiedliche Wettquoten haben und einige davon eine höhere Zahlungsmöglichkeit vorweisen als andere. Man bekommt auch geringere Wahrscheinlichkeiten, doch mit Talent und Taktik, kann man seine Karten verbessern.

Bei der zweiten Gruppe von Spielen liegen die Dinge ganz anders. Hier sind die Gewinnmöglichkeiten von dem Mechanismus des Geräts abhängig. Bei der dritten Kategorie, den Lotterien, zu denen Bingo und Keno zählen, hat man die Möglichkeit, Ziffern auszusuchen, doch mit Talent kann man den Ausgang des Spiels wenig beeinflussen.

Hier gibt es normalerweise die kleinsten Zahlungen. Auch wenn ein großer Preistopf da ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Zahlen passen recht klein, wie beim normalen Lotto. Bei den elektronischen Spielarten sind die Größe der Zahlungen nur wenig zu beeinflussen.

Im Gegenzug zu den Lotteriespielen sind die Spielautomaten so programmiert, dass sie Zahlungen geben. Die Quote hierfür liegt in virtuellen Casinos bei 90 bis 97 Prozent. Fest steht, dass die erste Gruppe, die Tischspiele die höchste Zahlungsrate bereitstellen.

Hier hat man durch übung die Gelegenheit, seine individuellen Gewinnchancen zu optimieren. Tischspiele bleiben nach wie vor Glücksspiele, doch mit unterschiedlichen Taktiken kann man Verluste klein halten und Gewinne besser machen.