Die "ZAK" (Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten) nahm die Reklame im Bereich des Glücksspiels unter die Lupe und in einem Fall konnte man eine Untersagung durchsetzen.

Die Fernsehsender, auf die dies zutrifft, sind auch Kabel Eins und Sport1. Bei letzterem Sender stand in der Kritik, dass Werbespots in Bezug auf die Seite "Sportingbet" vor zwei Monaten gesendet wurden. Weitere Sendungen untersagte man und auch die Hinweise für die Geldgeber der Seite waren davon betroffen.

Dasselbe führte man auch bei dem Betreiber "Bet-at-Home" beim letztgenannten Sender durch, welcher Reklame im August sendete. Auch für diesen Betreiber darf keinerlei Werbung mehr gemacht werden. Beim ersten Sender standen auch die Reklame für die Betreiber "Digibet", "Wetten" und "Tipico" im Kreuzfeuer der Kritik.

Die Betreiber nehmen hier aber das Urteil des Europäischen Gerichtshofs hinsichtlich des Glücksspielvertrags zu Hilfe, hierin ist zu lesen, dass die Untersagung der Reklame nicht anwendbar ist. Die Institution sagt aber, dass dieses Urteil keinen unmittelbaren Einfluss auf die Untersagung von Reklame in dem Vertrag hat, der aktuell noch in Kraft ist, auch das BVG ist der gleichen Meinung.

Der Leiter der Institution meinte, dass die Untersagung von Werbung hinsichtlich des Glücksspiels in Kraft befindliche Gesetzgebung ist und man kann von den Betreibern voraussetzen, dass diese die Auflagen erfüllen. Man will konsequent gegen Verletzungen in jeder Form etwas unternehmen.

Der aktuelle Glücksspielvertrag verliert in ein paar Tagen seine Gültigkeit und vor Kurzem wurde eine Neufassung durch die Länderchefs angenommen. Im Juli des kommenden Jahres wird der Vertrag Gültigkeit erlagen, doch dafür braucht man noch den Segen der Parlamente in den Bundesländern.

Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Vorgaben im momentanen Dokument in jedem Land, bis auf Schleswig-Holstein, noch in Kraft. Im neuen Dokument ist auch prinzipiell Reklame hinsichtlich des öffentlichen Glücksspiels im TV untersagt.

So manche Ausnahme besteht aber für Lotterien, Sport- und Pferdewetten.