Durch geplante änderungen fühlen sich die Betreiber und Anbieter des Glücksspiels offensichtlich auf den Schlips getreten, denn die neue Glücksspielsteuer würde diesen zur Last fallen. Die Regierung hingegen scheint aus der Glücksspielbranche mit einer Erhöhung der Steuer mehr Kapital gewinnen zu wollen. Betroffen sind hierbei vor allem die Anbieter von Glücksspiel und Sportwetten.

Das britische Kanzleramt verkündete bereits Anfang dieses Jahres, dass eine Veränderung in Bezug auf die Steuerabgaben der Glücksspielbranche geplant sei. Diese Veränderung soll zum Ende des Jahres 2014 in Kraft treten. Geplant sei eine neue Steuerabgabe in Höhe von 15 Prozent. Für das Land bedeutet dies erhöhte Einnahmen. Grund zum ärger haben jedoch die ausländischen Betreiber, die ihr Angebot in Großbritannien präsentieren, denn für diese soll die Steuererhöhung ab 2014 gelten.

Auch britische Unternehmen wie Ladbrokes und William Hill sind von dieser Veränderung betroffen. Die Unternehmen hatten ihren Firmensitz aus Großbritannien nach Gibraltar verlegt, um den hohen Kosten zu entkommen, doch mit dieser Veränderung hätte diese Veränderung des Firmensitzes von nun an keinen Sinn mehr.

Doch Betreiber wie William Hill wollen diese Veränderungen nicht wortlos hinnehmen und sehen sich daher gezwungen die getroffene Entscheidung anzufechten. Geplant ist die Einreichung der Klage von William Hill, da man die Steuererhöhung nicht einfach so hinnehmen wolle. Laut William Hill ist es gesetzlich nicht legal, Steuern dieser Art einzuführen, da dies laut der Europäischen Union gegen die Verträge verstoßen würde, die den freien Handel absichern sollen. William Hill macht somit eine Kampfansage und sieht sich selbst als Unternehmen im Recht.

Der Regierung wird von Seiten William Hills vorgeworfen, dass diese in den freien Handel eingreifen wolle, um sich selbst an den Einnahmen zu bereichern. Dies könne in den Augen der Unternehmer nicht rechtens sein. Man gehe davon aus, dass auch die britische Regierung erkannt habe, dass das Online Glücksspiel ein ertragsreiches Geschäft ist und natürlich jeder einen Teil des Kuchens davon abhaben will, vor allem weil dieser so erfolgsversprechend ist.