Die WM-Wetten leidenschaftlicher und gelegentlicher Fußballfans erreichten in der letzten Zeit ungeahnte Höhen. Es wurde leidenschaftlich gewettet, wer nun den begehrten Pokal in den Händen halten darf. Es gab von den vielen Anbietern verschiedenen Wettquoten, die die Siegeschancen aufzeigten.

Es gab viele Favoriten und Außenseiter, die für manche Überraschung gut waren. Doch nun ist die WM 2010 mit ihren glanzvollen und tragischen Momenten zu Ende und man stellt sich die Frage ob es ein Leben nach der WM gibt.

Sportwetten standen im Mittelpunkt des letzten Monats. Fans weltweit investierten ihr Geld in Wetten zur WM. Diese Summe liegt bei stolzen 2 Milliarden US-Dollar. Die meisten Wetten wurden über Wettbüros im Vereinigten Königreich und internetbasierte Anbieter von Sportwetten außerhalb den Vereinigten Staaten abgewickelt.

Doch nun ist die WM in Südafrika, in der 32 Länder um den Pokal spielten vorbei nun fragt man sich was nun mit Sportwettenfan, die so hingebungsvoll gewettet haben, geschieht. Verbringen sie nun mehr Zeit mit Arbeiten, Urlaub oder Einkaufen?

Nach dem Ende der WM gibt es nun keine Fußballwetten mehr, werden sie sich nach neuen spannenden Beschäftigungen umsehen und viele werden sich an die Spiele im Online Casino halten, was genauso spannend ist wie die Sportwetten. Analytiker sagen voraus, dass mit der fallenden Zahl der Sportwetten die Spieler in den Online Casinos mehr werden.

Diejenigen, die nach einer Alternative für den letzten spannenden Monat suchen, können sich immer noch an Online Wetten versuchen, diese dürften genauso nach ihrem Geschmack sein, wie die Sportwetten.