Die World Poker Tour ist neben der World Series of Poker eine Instanz, mit der man im Poker zu rechnen hat. Die übertragungen der WPT-Turniere im Fernsehen hat geholfen, dass sich Poker in der Bundesrepublik und in der ganzen Welt einen Namen machen konnte und dass er den Ruhm den es nun hat, bekam.

Wer noch an einem solchen Turnier teilnehmen möchte, der hat vom 23. bis zum 28. August im Grand Casino Basel dazu Gelegenheit. Hier stehen die Qualifikationen für das WPT-Turnier in der Stadt Amneville im Vordergrund. Von Süddeutschland bis nach Basel ist es kein weiter Weg und so werden mit Sicherheit auch einige Deutsche bei diesem Turnier mit von der Partie sein.

Etwa 1.000 Spieler werden erwartet, welche das Ticket für die WPT in Amneville haben möchten. Doch es gibt nicht nur das Ticket zu ergattern, der Sieger bekommt zudem eine übernachtung im Hotel und einen Audi R8 als Transportmittel zum Turnier zur Verfügung gestellt. Die neuen Gesetze in der Schweiz, die Poker nicht mehr als Geschicklichkeitsspiel sondern als Glücksspiel ansehen, war für viele leidenschaftliche Spieler ein Schlag ins Gesicht.

Gute Pokerturniere sind nur noch schwer zu finden, da außerhalb der zugelassenen Spielbanken nicht mehr gespielt werden darf. Für alle diese Leidensgenossen ist dieses Turnier im Grand Casino Basel der rettende Strohhalm, da es legal ist.

Die Chance, bei diesem Turnier einen Platz zu erhalten ist reizvoll, aber besonders reizvoll ist es, einen Platz beim Main Event der Poker Tour zu erhaschen. Dies ist neben dem Main Event der WSOP das größte Poker Turnier auf der ganzen Welt. Die WSOP macht momentan wenig Schlagzeilen, dennoch ist es spannend, denn die November Nine sind endlich bekannt.

Das heißt, dass die Vorrundenturniere beendet sind und nur noch die neun besten Spieler der Welt am Tisch sitzen, dem Finaltisch nämlich. Spieler aus fast 120 Ländern haben während der WSOP um einen Platz am Finaltisch gespielt. Unter den übriggebliebenden Spielern befinden sich sechs Amerikaner, zwei Kanadier und ein Italiener. Viele sind bislang noch unbekannt, aber das wird sich rasch ändern, da einer der neun Spieler am Ende knapp 9 Millionen Dollar mit nach Hause nehmen kann.

Die November Nine sind: Filippo Candio aus Italien, Joseph Cheong und John Dolan aus den USA, Jonathan Duhamel und Matthew Jarvis aus Kanada sowie Micahel Mizrachi, Cuong Soi Nguyen, John Racener und Jason Senti aus den Vereinigten Staaten. Ein kleineres aber besonderes Turnier hält Everest Poker Ende Juli am Strand von Warnemünde ab. Alle Facebook- Anhänger des Pokeranbieters sind im Laufe der Drei Länder Poker Tour zum Freeroll Turnier eingeladen.

Die besten Drei qualifizieren sich für das Warnemünde Beach Tour Finale und pokern dann um drei Strand-Preispakete, die den Gegenwert von 2.200 Euro haben. Wenn man Sand unter den Füßen liebt, bei Facebook als Fan von Everest Poker eingetragen ist und dazu noch gerne pokert, dann sollte man sich den 29. Juli vormerken und nach Warnemünde reisen.