Das Colossus der WSOP hat als erstes Bracelet Event in diesem Jahr alle Teilnehmerrekorde gebrochen. Insgesamt gab es 22.374 Entries und Re-Entries. Mit diesen Teilnehmerzahlen wurde ein Gesamtpreispool in Höhe von 11.187.000 US-Dollar erreicht. Insgesamt 2.241 Spieler konnten einen Teil des Preispools für sich gewinnen, wobei der erste Platz eine Summe in Höhe von 638.880 US-Dollar abräumen kann. Aktuell kämpfen noch 2.000 Spieler um das Bracelet.

Natürlich ist die WSOP 2015 eine gute Gelegenheit für die Poker-Prominenz sich bei der Turnierserie richtig in Szene zu setzen. Das erste $10.000 Championship Event hat bereits begonnen und bei der WSOP wurden bereits Pokergrößen wie Scott Seiver, Scott Clements, Calvin Anderson, Eli Elezra, Daniel Negreanu, Todd Brunson, Stephen Chidwick, Paul Volpe, David Benefield, Jason Mercier und auch Phil Hellmuth gesichtet. Auch Pokerstars wie George Danzer, Ismail Bojang, Tobias Hausen, Johannes Becker und Hanh Tran tauchten bereits an den Pokertischen der WSOP auf.

Keine Bracelet Hoffnung mehr

Die WSOP ist bereits in vollem Gange und so wurden bereits einige Bracelet-Hoffnungen zerstört. Die Spieler Todd Brunson, Michael Mizrachi, Ted Forrest, Eli Elezra, Shaun Deeb, Brian Hastings oder auch Bertrand Grospellier haben aktuell keine Hoffnung mehr auf eines der begehrten Bracelets. Pokerstar George Danzer verabschiedete sich auch bereits an Tag 1 aus dem Spiel. Neben den weniger guten Ergebnissen des ersten Tages, gab es natürlich hier auch bereits erfolgreiche Spieler, zu denen auch Robert Mizrachi und Phil Hellmuth, der mit nur noch 4.100 das Schlusslicht im Chipcount bildet, gehören.