Das Glücksspielangebot insgesamt ist heute natürlich größer, die Würfelspiele sind im Vergleich zu früher in unterschiedlichsten Varianten spielbar und die Spieler können immer zwischen unzähligen Angeboten auswählen. In der Archäologie ist die Rede davon, dass die Würfelspiele bereits schon vor 5.000 Jahren vor unserer Zeit existierten. Während der Beginn der Würfelspiele wohl mit einem sechsseitigen Würfel begann, gibt es heute schon viel abstraktere Varianten. Die Beliebtheit des Würfelns im Online Casino steigt stetig, denn die traditionellen Casinos verzeichnen seit es Glücksspiel im Internet gibt weniger Besucher.

Die weit zurückreichende Geschichte des Würfelns nimmt ihren Anfang nach den Archäologen der heutigen Zeit in der Stadt "Ur", in der mögliche Beweise für Würfelspiele gefunden wurden. Die ähnlichkeit der gefundenen Accessoires mit dem Spiel Backgammon ist nicht zu übersehen, so die Experten. Die Würfel der damaligen Zeit wurden aus Knochen hergestellt und ähneln den Würfeln von heute, die eine ähnliche Farbgebung besitzen. Während auf den Würfeln der heutigen Zeit Punkte eingearbeitet sind, die den gewürfelten Wert angeben sollen, wurden in die Würfel von Früher Buchstaben oder Symbole eingeritzt.

In der Geschichte der Würfel tauchen diese erneut einige Jahrhunderte später bei den Griechen und Römern auf. Hier wurden die Würfelspiele zur Beschäftigung des Adels gespielt. Im Laufe der Jahre haben sich die Spiele jedoch auch insoweit verändert, dass diese nicht mehr von einer besonderen Standesgruppe gespielt werden. Würfelspiele spielt heute jeder Spieler. In der damaligen Zeit änderte der Adel bei den Griechen und Römern die eigenen Gewohnheiten schnell, ließ das Würfelspiel hinter sich und Konzentrierte sich auf Kartenspiele wie Poker, bei denen das Glück nicht ausschließlich dem Zufall überlassen wurde.

Die Wissenschaft macht deutlich, dass das Würfelspiel allein auf Glück beruht. Es gibt keine Art und Weise die Würfel zu halten, damit diese einen bestimmten Wert nach dem Wurf ergeben, das ist es was die Wissenschaftler immer wieder betonen. Viele Craps Spieler sind jedoch anderer Meinung und setzen bei Ihrem Spiel mit dem Glück auf die eigene Geschicklichkeit.