Wenn es um virtuelle Casinos geht, sind Würfelspiele nicht oft Gesprächsthema, auch wenn sie Teil der klassischen Spiele sind.

In der Zwischenzeit hat man so manche Version des Spiels entwickelt und neue Spiele mit Würfeln kreiert. Nutzt man diese Spiele, ist man von Fortuna abhängig, deshalb sollte jedes Online Casino, das etwas auf sich hält, Spiele wie "Bo" oder "Craps" bereitstellen.

So mancher kennt noch Würfelspiele wie das bekannte "Mensch ärgere dich nicht" oder "Kniffel", die Würfel und die nicht kalkulierbaren Resultate verleihen den Spielen den Nervenkitzel. Möchte man gerne den Würfelspielen nachgehen, dann ist vielleicht die Version "Craps" das Richtige. Es verfügt über eine weit zurückgehende Geschichte und es taucht auch in so manchem namhaften Film auf.

"Sic Bo" ist ein sehr leichtes Spiel, dass eine Mischung aus Zufall und Wetten vorweisen kann, hier findet man nur zwei Varianten. Im Zuge der größeren Gewinnmöglichkeit setzt man auf eine Punktzahl, welche infolge unterschiedlicher Kombinationen zustande kommt.

Will man beispielsweise eine Sieben haben, dann kann man diese durch ein "1+6", "2+5" oder auch "3+4" bekommen. Setzt man auf ein genaues Resultat, dann gibt es auch eine größere Auszahlung. Die Wurzeln dieses Spiels liegen in Asien.

Der Hausanteil spielt bei den Würfelspielen sowohl in klassischen als auch in Online Casinos eine wichtige Rolle. Je geringer er ausfällt, umso öfter besteht eine Gewinnchance und umso mehr kann man erspielen. Wenn man zum ersten Mal ein Online Casino besucht, ist es sinnvoll Spiele zu nutzen, die einen Hausanteil von 5 Prozent oder weniger vorweisen können.

Wie groß dieser Anteil wirklich ausfällt, kann man eventuell auf der Internetseite in Erfahrung bringen, wenn nicht, finden sich Communities, die sich mit dieser Thematik befassen.